Unfall -
Auto in Nuttel frontal gegen Baum: 32-Jähriger in Klinik gestorben

Feuerwehr muss Opfer aus Trümmern bergen – Zwei weitere Insassen in Nuttel schwer verletzt

NUTTEL Ein mit drei rumänischen Staatsangehörigen besetzter Pkw ist am späten Sonnabendabend in Nuttel verunglückt. Wie die Polizei am Pfingstsonntag mitteilte, war der von einem 32-jährigen Mann gesteuerte Wagen auf der Wemkenstraße in Nuttel unterwegs in Richtung der Hauptstraße. In Höhe des Hülsenweges verlor der Fahrer ausgangs einer Kurve die Kontrolle über das Auto. Der Pkw geriet zu weit nach links und prallte wenig später frontal gegen einen Baum. Anschließend wurde das Fahrzeug auf die Straße zurückgeschleudert und blieb entgegen der Fahrtrichtung am Seitenstreifen der schmalen Straße liegen.

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesopfer

Während es gelang, die beiden schwer verletzten Mitfahrer, einen 33 Jahre alten Mann und eine 27-jährige Frau, auf deren Name der Pkw zugelassen war, aus den Trümmern zu befreien, wurde der Fahrer selbst kompliziert eingeklemmt. Dennoch gelang es Feuerwehr und Rettungsdienst verhältnismäßig schnell, den 32-Jährigen zu befreien. Er erlag nach Polizeiangaben am Sonntagmorgen seinen schweren Verletzungen in einem Oldenburger Krankenhaus.

Nach der Bergungsaktion nahm die Polizei die Unfallstelle in Augenschein und sicherte Spuren. Die Beamten gehen davon aus, dass möglicherweise nicht angepasste Geschwindigkeit zu dem schweren Unfall geführt haben könnte. Am Auto entstand Totalschaden.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Autor

Heiner Otto

Redaktionsleitung
Redaktion Westerstede
Tel.: 04488 9988 2601
Fax: 04488 9988 2609

Artikel

Mehr zu diesem Thema

Ort des Geschehens

Weitere Artikel aus nuttel

Mehr zu den Themen ...

Mehr aus diesem Ressort

Meist gelesen

Newsfeed