Konzert:
Ein Streifzug von Blues bis Rock

„Harpface & The Heydays“ gastieren am Sonnabend in der Eisenhütte

Die Zuhörer erwartet musikalische Vielfalt. Ab 22 Uhr steht die fünfköpfige Band auf der Bühne.

Augustfehn „Rock and Soul meets Blues and Roll“ – unter diesem Motto geht es am Sonnabend, 16. Januar, in der Eisenhütte Augustfehn rund. Ab 22 Uhr stehen „Harpface & The Heydays“ auf der Bühne und bieten dem Publikum ein abwechslungsreiches musikalisches Repertoire.

Dabei sei der Slogan des Quintetts lediglich eine Annäherung daran, was die Musiker auf die Bühne bringen, heißt es in der Ankündigung. Von Mundharmonika-Klängen über Bluesstücke bis hin zu tanzbaren Songs und „solistischen Feuerwerken“ nimmt die Band die Zuschauer mit auf einen Streifzug durch die Musikgenres.

Rainer Söchting alias „Harpface“ begeistere als „Grenzgänger zwischen Blues und Rock“ mit seiner Mundharmonika das Publikum. Frontmann Jürgen Schnieders alias „Big J.“ steht als Sänger auf der Bühne. An der Gitarre ist Olli Hilbers alias „Olli Guitar Watson“ zu hören und fasziniert mit eigenwilliger Technik, so die Ankündigung.

Einzige Frau der Formation ist Ute Behrends, die mit dem Bass Melodie und Rhythmus in den Sound der Band bringt. Zuständig für die lauteren Töne ist Sören Jünemann – er sitzt bei „Harpface & The Heydays“ am Schlagzeug.

Der Eintritt zum Konzert am Sonnabend kostet im Vorverkauf acht, an der Abendkasse zehn Euro. Weitere Infos gibt es telefonisch unter Telefon  04489/9428190 oder im Internet auf


     www.eisenhuette.com 

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Über den Autor

Greta Block

Volontärin
NWZ-Redaktion
Tel.: 0441 9988 2003
Fax: 0441 9988 2009

Artikel

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
25d2bb94-bac0-11e5-b17e-1b40fe16db5b
Konzert
Ein Streifzug von Blues bis Rock
Die Zuhörer erwartet musikalische Vielfalt. Ab 22 Uhr steht die fünfköpfige Band auf der Bühne.
http://www.nwzonline.de/ammerland/kultur/ein-streifzug-von-blues-bis-rock_a_6,0,2957241082.html
15.01.2016
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2014-2016/Produktion/2016/01/15/AMMERLAND/APEN_1/Bilder/AMMERLAND_APEN_1_8361974f-d38a-4987-9d1d-6aecc02bc892--528x337.jpg
Kultur,Konzert
Kultur

Ammerland

Literatur

Zwei Seiten des Heimatdichters

Bad Zwischenahn 75 Gäste lauschten im Lönskrug den Worten von Buchautor und Löns-Experte Heinrich Thies. Dazu gab es eine eindrucksvolle musikalische Begleitung.

Fußball SSV voller Vorfreude auf Pokalhit

Jeddeloh Ii Die Ammerländer erwarten bis zu 1500 Zuschauer. Für Ansgar Schnabel, den Sportlichen Leiter des SSV, ist das Viertelfinale des Niedersachsenpokals die „größte Partie der Vereinsgeschichte“.