Show:
Feuriges Festival an der Feldbreite

Blue Lions freuen sich über gut 1000 Zuschauer – Neues Programm gezeigt

Acht Gruppen beteiligten sich am 23. Show-Festival der Blue Lions. Michael Heinlein führte durch das Programm.

RASTEDE Mal feurig, mal sportlich, mal volkstümlich und auf ganzer Linie unterhaltsam: Das Show-Festival der Blue Lions begeisterte am Sonnabend gut 1000 Zuschauer in den beiden ausverkauften Vorstellungen in der Mehrzweckhalle Feldbreite in Rastede.

Die Gastgeber selbst präsentierten zum Abschluss des rund dreistündigen Programms, das von verschiedenen Gruppen gestaltet wurde, ihre brandneue Show „We Got You“.

Für Jessica Eilers, den neuen Drum Major der Blue Lions, war es der erste Showauftritt. Zu Musiktiteln wie „Hit The Road Jack“, „I Feel Good“ und „A Whiter Shade Of Pale“ zeigte das Drum Corps seine neue Choreographie, die in den vergangenen Monaten einstudiert worden war. Viele neue Ideen flossen in den Auftritt ein. So trug die Guard zum Beispiel goldene Masken.

Beim Programm des Trampolin-Showteams aus Hamburg-Wilhelmsburg stockte dem Publikum beinahe der Atem. In einer Strandkulisse zeigten die Akrobaten gewagte Sprünge. Durch Reifen, über hochkant gestellte Matten oder über die eigenen Leute sprangen sie.

In die 1980er Jahre entführte das Trompeter-Showcorps Leinegarde das Publikum. Das Programm „I Love The 80’s“ bot Musiktitel wie „Tainted Love“, „Sweet Dreams“ oder „Maniac“.

Das Publikum verfolgte dabei immer wieder begeistert, wie sich die großen Musikzüge in perfekt synchronen Bewegungen durch die Halle bewegten – mal vorwärts, mal rückwärts, mal seitwärts, aber immer einer genau einstudierten Choreographie folgend.

Eine tolle Show mit vielen Höhepunkten hatte der Moderator und musikalische Leiter der Blue Lions, Michael Heinlein, eingangs versprochen und nicht übertrieben. Die Musik- und Showband Grabstede eröffnete die Vorstellung mit Stücken von Abba. Feurige Tänze bot die Kindergruppe der Compania flamenca del mar. Die Rhythmus- und Showband 2000 Barsbüttel weckte Sommergefühle mit Titeln wie „Copacabana“ und „Waka Waka“.

Lieder von der Waterkant präsentierten die Mühlenhof Musikanten aus Westerloy, die mit ihren rot lackierten Holzschuhen und blau-weißen Trachten ein tolles Bild abgaben. Gleich 40 Tanzbilder steckten im Auftritt der Standardformation des TCH Oldenburg, die etwa zu Musik von Bryan Adams und Bon Jovi durch die Halle wirbelte.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Über den Autor

Frank Jacob

Rastede/Wiefelstede
Redaktion Rastede
Tel.: 04402 9988 2620
Fax: 04402 9988 2629

Artikel

Mehr zu diesem Thema

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
b4669c60-e26d-11e1-9be6-b003b1dd4455
Show
Feuriges Festival an der Feldbreite
Acht Gruppen beteiligten sich am 23. Show-Festival der Blue Lions. Michael Heinlein führte durch das Programm.
http://www.nwzonline.de/ammerland/kultur/feuriges-festival-an-der-feldbreite_a_1,0,521851847.html
26.03.2012
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/Altdaten/2012/03/26/AMMERLAND/RASTEDE_1/Bilder/IMG_0683_c8_2832623.JPG
Kultur,Show
Kultur

Ammerland

Literatur

Zwei Seiten des Heimatdichters

Bad Zwischenahn 75 Gäste lauschten im Lönskrug den Worten von Buchautor und Löns-Experte Heinrich Thies. Dazu gab es eine eindrucksvolle musikalische Begleitung.

Fußball SSV voller Vorfreude auf Pokalhit

Jeddeloh Ii Die Ammerländer erwarten bis zu 1500 Zuschauer. Für Ansgar Schnabel, den Sportlichen Leiter des SSV, ist das Viertelfinale des Niedersachsenpokals die „größte Partie der Vereinsgeschichte“.