Landesturnier:
Hier macht Reiten richtig Spaß

Familiennachmittag lockt viele Besucher – Spannende Ponyspiele

Geschicklichkeit und Schnelligkeit waren gefragt. Auch die Polizeireiterstaffel stellte sich vor.

RASTEDE Rohan findet Pferde einfach klasse. „Wenn man einmal Hü sagt, flitzen sie los“, sagt der Vierjährige strahlend. Gerade ist er von einem Pony abgestiegen, auf dem der Junge aus Wahnbek beim Familiennachmittag anlässlich des Landesturniers einmal sitzen durfte. Doch hinter ihm stehen noch viele andere Mädchen und Jungen. Und alle wollen einmal auf die Rücken der Ponys klettern.

Auf dem Platz zeigen derweil Nachwuchsreiter verschiedener Vereine und Stallungen bei den Ponyspielen ihr Können. Sie reiten im Slalom um kleine Hindernisse oder laufen über fünf hintereinander stehende Eimer während sie gleichzeitig ihr Pony führen. Zahllose Zuschauer verfolgen die Spiele und feuern die Mannschaften kräftig an.

Spaß haben die jungen Besucher auch bei den Ponyspielen ohne Pferd. „Du bist ja schnell“, sagt eine Helferin zu der elfjährigen Amelie aus Oldenburg. „Du hast ja alle Jungs geschlagen“, lobt sie. Amelie hat in nur einer Minute und 14 Sekunden ein Pferdepuzzle richtig zusammengesetzt und eilt jetzt weiter zum Parcoursspringen. Auch Hufeisen können die Kinder werfen, beim Boccia ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen und beim Dosenschießen ihre Treffsicherheit zeigen.

Ein Höhepunkt des Nachmittags ist der Auftritt der Polizeireiterstaffel aus Hannover. Besonders freut sich darüber Imke Zeitzem, die aus Rastede stammt und mittlerweile den Polizeireitern angehört. „Ich freue mich, dass wir uns in meiner Heimatgemeinde vorstellen können“, sagt sie.

Während Sandra Bode erklärt, wie Polizeipferde ausgebildet werden, zeigen ihre Kolleginnen Anja Protz, Silke Heinemann und Imke Zeitzem, dass sich ihre Pferde weder von bunten Fahnen, die geschwenkt werden, noch von scheppernden Dosen aus der Ruhe bringen lassen. Selbst durch eine Papierwand reitet eines der Pferde, ohne zu wissen, was sich dahinter verbirgt. Den größten Vertrauensbeweis erbringt eines der Tiere schließlich, als es sich mit verhülltem Kopf über den Platz führen lässt.

Und das findet nicht nur der kleine Rohan klasse, der das Spektakel ebenso gebannt verfolgt wie die anderen Zuschauer.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Autor

Frank Jacob

Rastede/Wiefelstede
Redaktion Rastede
Tel.: 04402 9988 2620
Fax: 04402 9988 2629

Artikel

Mehr zu ...

Ort des Geschehens

Weitere Artikel aus rastede

Mehr zu den Themen ...

Mehr aus diesem Ressort

article
ebb9e502-e7c5-11e1-9fa3-2f32a092611b
Landesturnier
Hier macht Reiten richtig Spaß
Geschicklichkeit und Schnelligkeit waren gefragt. Auch die Polizeireiterstaffel stellte sich vor.
http://www.nwzonline.de/ammerland/kultur/hier-macht-reiten-richtig-spass_a_1,0,598289278.html
23.07.2011
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/Altdaten/2011/07/23/AMMERLAND/RASTEDE_1/Bilder/IMG_6296_c8_2652644.JPG
Kultur,Landesturnier
Kultur