Markt Im Advent:
Krippe im Glockenturm erwacht Sonntag zum Leben

Auch am vierten Wochenende Programm

Bad Zwischenahn Auch das letzte Wochenende auf dem „Markt im Advent“ in Bad Zwischenahn verspricht noch einmal Allerlei für Groß und Klein. So finden alle, die noch eine Kleinigkeit zum Fest suchen, im Kuppelsaal des „Haus Brandstätter“ selbst gebackenes Weihnachtsgebäck, Körnerkissen diverse Marmeladen, Stirnbänder, Handwärmer, Schmuck und mehr.

Buntes Bühnenprogramm

Sonnabend und Sonntag ist auch der kostenlose offene Kinderbereich von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Im Obergeschoss sind neue Bilder in Acryl und Öl zu sehen. Hier stellen Aenne Richter und Walter Gravel an beiden Tagen von 11 bis 20 Uhr aus.

Am Sonnabend gibt es um 15 Uhr auf der Bühne wieder Maatz’s Kaspertheater. Kinder können die Abenteuer von „Hexe Wackelzahn“, „Räuber Knallbüchse“ oder „Zauberer Sausebraus“ miterleben. Es wartet immer eine andere spannende Geschichte. Um 16 Uhr zeigt die Heimatdiele Petersfehn wieder traditionelle Volkstänze, und um 17 Uhr gibt es mit der Gruppe Tam Lin „Celtic Folk Music and more…“

Am Sonntag findet um 15 Uhr auf der Bühne die Preisvergabe für den Malwettbewerb „Adventskranz“ statt. 30 Kinder können sich wieder über einen Preis freuen. Um 16 Uhr werden die Ammerländer Jagdhornbläser traditionell zum Marktabschluss Märsche und Signale blasen.

Natürlich ist auch am gesamten Wochenende wieder der „Stall“ geöffnet. Die Spinn- und Webfrauen präsentieren diese alte Handarbeit, Hobbyschriftenschnitzer Wilfried Cohrs zeigt, wie die Schrift ins Holz und Imker Alfred Meyer, wie Honig ins Glas kommt.

Im Rentiergehege stehen an beiden Tagen wieder „Rudolph“ und das kleine Rentiermädchen „Smilla“ zum Bestaunen (und wenn sie wollen auch Streicheln) bereit.

Spenden für neue Krippe

Lebendig werden dann um 17 Uhr die Krippenfiguren im Glockenturm: Bis 18 schlüpfen einige bekannte Bad Zwischenahner in die Rollen der wichtigsten Figuren der Weihnachtsgeschichte. Wer wird als König Gold, Myrrhe oder Weihrauch bringen, wer ist der Hirte, der den Weg weist und wer wird als Maria und Josef zu sehen sein?

Doch die Aktion gilt nicht nur der Unterhaltung: Die Kunststofffiguren der Krippe sind in die Jahre gekommen: Einige sind kaputt, andere fehlen ganz. Der Arbeitskreis „Markt im Advent“, bestehend aus Gemeindeverwaltung, Gewerbe- und Handelsverein, Heimatverein, Bad Zwischenahn Touristik und Kirche möchten neue Figuren anschaffen. Und dafür soll gesammelt werden. Vom Spendenaufkommen dürfte abhängen, ob schon zum kommenden „Markt im Advent“ neue Figuren zu sehen sind.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Mehr zu ...

Ort des Geschehens

Weitere Artikel aus bad zwischenahn
article
0e4ed606-494e-11e2-bfef-08cb4150f991
Markt Im Advent
Krippe im Glockenturm erwacht Sonntag zum Leben
http://www.nwzonline.de/ammerland/kultur/krippe-im-glockenturm-erwacht-sonntag-zum-leben_a_2,0,30148449.html
21.12.2012
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2011-2013/Produktion/2012/12/21/AMMERLAND/BAD_ZWISCHENAHN_2/Bilder/AMMERLAND_BAD_ZWISCHENAHN_2_13e51acb-4f13-4508-968b-6ffa8b3620a4--451x337.jpg
Kultur,Markt Im Advent
Kultur

Ammerland

Gas-Alarm nahe der Grundschule

Rostrup Gas-Alarm nahe der Grundschule Rostrup: Gegen 18.30 Uhr stellte der Hausmeister am Donnerstagabend Gasgeruch auf dem Schulgelände fest und alarmierte ...

Hilfe „Nur mit Bildung eine Zukunft“

Edewecht/MombasaZum dritten Mal war die 49-Jährige in Kenia, um dort ehrenamtlich im Waisenhaus „Litte Angel“ zu arbeiten. Auch wenn schon einiges geschafft sei, gäbe es noch vieles zu tun.

Show 2016 vielleicht wieder bei DSDS

OfenerfeldDie 21-Jährige würde gern eine Privatschule für Schauspiel, Tanz und Gesang in Hamburg besuchen. Ihre Teilnahme an DSDS hat sie nie bereut: „Das war eine Superzeit.“

nwzonline.de

Streit Um Campingplatz In Aumühle

Illegale Hütten sollen bis Ende April verschwinden

Wildeshausen Auf dem Gelände im Landkreis Oldenburg leben mehr als 100 Menschen zum Teil in selbst gebauten Behausungen. Viele von ihnen sind Werkvertragsarbeiter.

Streunender Wolf Hier wache ich!

Diepholz/GoldenstedtDer Wolf geht im um im Oldenburger Land. Zum Schutz der Herden greifen die Schafshalter zu außergewöhnlichen Mitteln: Esel sollen als Wachhundersatz die Raubtiere in die Flucht jagen.