NWZonline {{SHARING.setTitle("Mit „lebenden Büchern“ Vorurteile abbauen")}}

Integration:
Mit „lebenden Büchern“ Vorurteile abbauen

Rastede 18 Menschen aus 15 Nationen beteiligen sich mit einem außergewöhnlichen Projekt am Evangelischen Kirchentag in Stuttgart (3. bis 7. Juni). Geprobt haben sie dafür an zwei Wochenenden im Evangelischen Bildungshaus in Rastede.

Das Projekt heißt „Bildungslücke Fremdling“ und greift das Prinzip der „Lebendigen Bibliothek“ auf. Ausgeliehen werden können allerdings keine Bücher, sondern jene 18 Menschen aus 15 Nationen, die sich anderen mit ihrem Wissen über ihr Land und dessen Menschen für ein Gespräch zur Verfügung stellen. Diese „lebenden Bücher“ gehören Gruppen an, die mit Vorurteilen und sozialer Ausgrenzung konfrontiert sind.

„Das Projekt wird Menschen verbinden, und ich werde viel dabei lernen“, sagt Jean-Eric Doudou. Der Sänger von der Elfenbeinküste macht bei der „Lebendigen Bibliothek“ ebenso mit wie der Vietnamese Uoi Phung, der durch den direkten Kontakt zu anderen Menschen helfen möchte, Angst und Scheu abzubauen, erzählt er.

In Stuttgart werden sich die 18 „lebendigen Bücher“ mit dem Lied „Anders als Du“ dem Publikum vorstellen. Darin wird deutlich, dass Doudou anders ist als Nasima, Uoi anders ist als Mohamed und Carla und Larissa anders sind als Anife. „Na und? Das Leben macht uns bunt“, heißt es im Refrain.

Im Anschluss an das Lied nehmen die „lebendigen Bücher“ Platz an Tischen. Wer das Gespräch suchen möchte, erhält vorher von einer Bibliothekarin eine Karteikarte zum gewünschten „Buch“. Auf Marians Karteikarte, dem lebendigen Buch aus Polen, könnte etwa stehen: „Ich trinke jeden Tag Wodka und klaue Autos. Alles Quatsch. Ich bin in Deutschland, weil ich meine Doktorarbeit hier beenden möchte.“

„Der ,Entleiher‘ bekommt so die Möglichkeit, mit Menschen zu sprechen, mit denen er vielleicht im alltäglichen Leben nicht ins Gespräch kommen würde“, sagt Heike Scharf von der Evangelischen Heimvolkshochschule, die das Projekt mit der Akademie der Evangelisch-lutherischen Kirche in Oldenburg und der Volkshochschule Oldenburg im „Haus der Wirtschaft“ in Stuttgart, Willi-Bleicher-Straße 19, veranstalten wird.

„Oftmals bestehen gegenüber verschiedenen Personengruppen Voreingenommenheiten, die im Gespräch hinterfragt werden können“, weiß die Diplom-Sozialpädagogin. Uwe Fischer, Kulturreferent der Evangelischen Akademie, ist denn auch sicher, dass die „Lebendige Bibliothek“ eine gute Möglichkeit bietet, sich über den Dialog ein eigenes Bild des Gegenübers zu machen.

Ratschläge erhalten die „Lebendigen Bücher“ von Anna Drosdowska. Die pädagogische Mitarbeiterin der Volkshochschule Oldenburg sagt den Projektteilnehmern, dass sie nicht alle Fragen beantworten müssen. „Wir gehen davon aus, dass sich die Gesprächspartner respektvoll gegenüber den ,lebenden Büchern‘ verhalten. Andernfalls sind sie durch uns geschützt.“ In der Bibliotheksordnung, die vorher von den „Entleihern“ akzeptiert werden muss, seien – wie in einer „normalen“ Bücherei – Regeln vorgegeben.

Die ARD berichtet am Sonntag, 7. Juni, ab 17.30 Uhr in der Sendung „Gott und die Welt – Wir sind so frei“ über das Projekt „Lebendige Bibliothek“.

Dinklage
Bild zur News: 62-Jährige schlägt Täter in die Flucht

Überfall In Dinklage
62-Jährige schlägt Täter in die Flucht

Der Mann hatte am Donnerstagmorgen eine Spielothek überfallen wollen. Doch da hatte er die Rechnung ohne die energische Angestellte gemacht. Wer hat etwas beobachtet?

Oldenburg
Bild zur News: Baskets holen Freese zurück

Verstärkung Für Ewe Baskets
Baskets holen Freese zurück

Die EWE Baskets Oldenburg haben Center Jannik Freese verpflichtet. Freese spielte bereits von 2011 bis 2014 bei den Baskets und soll die Oldenburger vor allem in der Breite verstärken.

Oldenburg
Bild zur News: 1,2 Milliarden Euro für den Glasfaser-Ausbau

Ewe Investiert Im Nordwesten
1,2 Milliarden Euro für den Glasfaser-Ausbau

Es ist eines der größten Investitionsprojekte in der Unternehmensgeschichte. Ziel sei es, in den kommenden zehn Jahren rund einer Million Haushalten in der Region einen direkten Glasfaser-Internetanschluss zu bieten.

Oldenburg
Bild zur News: Polizei warnt vor falschen Bewerbungsmails

Cyber-Kriminalität
Polizei warnt vor falschen Bewerbungsmails

Schadsoftware im Anhang: Die vermeintlichen Bewerbungsschreiben enthalten den Verschlüsselungstrojaner „Goldeneye“. Sechs Fälle aus Oldenburg und dem Ammerland wurden gemeldet. Die Anwender sahen einen Totenkopf.

Oldenburg
Bild zur News: Neuer Partner – Ex muss keinen Unterhalt  zahlen

Urteil In Oldenburg
Neuer Partner – Ex muss keinen Unterhalt zahlen

Die Frau war nach der Trennung bei ihrem neuen Lebenspartner eingezogen. Und es gab noch mehr Hinweise, dass die neue Partnerschaft „verfestigt“ ist, so dass der Zahlungsanspruch entfällt.

Holtgast
Bild zur News: Die Bahn zahlt und zahlt und zahlt...

Übergang In Holtgast
Die Bahn zahlt und zahlt und zahlt...

Jeden Monat fallen rund 20.000 Euro für die Sicherung des mittlerweile berühmtesten Bahnübergangs im Ammerland an. Ein schneller Neubau der Signalanlage ist nicht in Sicht.

Friesland
Bild zur News: So bleibt Friesland nicht  auf dem App-Fall sitzen

Smartphone-Anwendung Für Müllabfuhr
So bleibt Friesland nicht auf dem App-Fall sitzen

Die App des Landkreises verschickt unter anderem „Push-Nachrichten“: Sie informieren über kurzfristige Fahrzeugausfälle oder andere Probleme der Müllabfuhr.

Oldenburg
Bild zur News: Tanzen, Feiern – und auch Lernen  in der „KuBar“

Kulturangebot Der Jade-Hochschule
Tanzen, Feiern – und auch Lernen in der „KuBar“

Vom Salsa-Workshop bis zur Motto-Party: Rund 60 Besucher finden im ehemaligen Jazzclub an der Zeughausstraße Platz. Auch Fotokurse und Chorproben finden hier statt.

Bissel/Beverbruch
Bild zur News: Vier Verletzte bei Unfall nahe Beverbruch

Ein Mann In Lebensgefahr
Vier Verletzte bei Unfall nahe Beverbruch

Beim Überholen hatte der Fahrer eines Kombis einen entgegenkommenden Kastenwagen übersehen, beide Wagen stießen frontal zusammen. Die Garreler Straße musste für die Bergungsarbeiten voll gesperrt werden.