NWZonline {{SHARING.setTitle("„Platt ist nicht nur die Sprache von Oma und Opa“")}}

Kalender:
„Platt ist nicht nur die Sprache von Oma und Opa“

Petersfehn „Platt ist nicht nur die Sprache von Oma und Opa.“ Und weil das so ist, wie Stefan Meyer, Beauftragter für die plattdeutsche Sprache bei der Oldenburgischen Landschaft, betont, ist „De plattdüütsch Klenner up dat Jahr 2016“ noch einmal deutlich „jünger“ geworden. Neben bekanntem Inhalt hat das Redaktionsteam um Rita Kropp, Vorsitzende des Heimatbundes für Niederdeutsche Kultur „De Spieker“, auch viel Neues aufgenommen. Auch mehrere junge Autoren konnten für die Mitarbeit gewonnen werden. Und sogar die Werbung in dem knapp 200 Seiten starken Kalender ist weitgehend „up Platt“. Für Verleger Florian Isensee erhält der wohl einzig durchgängige plattdeutsche Kalender allein dadurch schon „Kultstatus“.

Mehr als 40 Autoren im Alter von 9 bis 90 Jahren haben Beiträge, kritische und heitere Gedichte, Kurzgeschichten und Rezepte eingereicht, insgesamt rund 80 Texte. Darunter sind auch Geschichten mit aktuellem Bezug, wie ein Gedicht über Flüchtlinge. Mehr Platz eingeräumt wurde auch zeitgenössischen Texten für Kinder und Jugendliche – und von solchen. So wird über die Disco ebenso geschrieben wie über die Panik eines Hundes. Und sogar Science Fiction hat den Weg in das Buch gefunden. Thematischer Schwerpunkt ist aber die Natur. Ein für Notizen nutzbares Kalendarium, in dem besondere Jahrestage vermerkt sind, komplettiert den vielseitigen plattdeutschen Begleiter durch das Jahr.

Zum zweiten Mal erscheint der einzige plattdeutsche Kalender des Oldenburger Landes im Isensee Verlag und im neuen Layout. Oldenburgische Landschaft und De Spieker sind nach der Auflösung des Ollnborger Kring jetzt erstmalig alleinige Herausgeber des Kalenders. Zusammen mit dem roten „Oldenburgischen Hauskalender“ bildet der blaue „Plattdüütsch Klenner“ die Landesfarben Blau und Rot ab und kann damit auch die Bücherregale oldenburgisch schmücken.

„De plattdüütsch Klenner“, erscheint mit Unterbrechungen seit 1866. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde er seit 1954 vom Ollnborger Kring und De Spieker herausgegeben, seit der Ausgabe 2015 ist die Oldenburgische Landschaft dabei. Seitdem erscheint er auch im Oldenburger Isensee-Verlag.

Für die Verantwortlichen geht die Arbeit derweil schon weiter: Das Thema des, so Meyer, „Klenner, der sich weiterentwickeln soll“ für 2017 steht schon fest: 500 Jahre Reformation.

Oldenburg
Bild zur News: Gina Solera – So lebt es sich als  Oldenburger Dragqueen

Nwzplay-Serie „kurzgeschnackt“
Gina Solera – So lebt es sich als Oldenburger Dragqueen

Seit seinem Amtsantritt im September besucht NWZ-Chefredakteur Lars Reckermann Menschen in der Region. In der neuen Folge stellt sich Draqueen Gina Solera vor und plaudert aus dem Nähkästchen. Die Themenvielfalt reicht von Schminktipps bis zum Rotlichtviertel.

Oldenburg
Bild zur News: Wegen zu großen Erfolgs abgesagt

„deine Freunde“-Konzert In Oldenburg
Wegen zu großen Erfolgs abgesagt

So eine Absage hat es in der Kulturetage noch nie gegeben: Eigentlich sollte das Konzert am 18. Dezember stattfinden. Doch es sind zu viele Karten verkauft worden. Nachholtermin ist am 30. Juni 2017 an einem anderen Ort.

Oldenburg
Bild zur News: EWE investiert 300 Millionen Euro in Windpark

Offshore-Projekt vor Borkum
EWE investiert 300 Millionen Euro in Windpark

Partner des Oldenburger Energieversorgers ist ein Stadtwerke-Konsortium. 32 Windräder sollen errichtet werden, das gesamte Investitionsvolumen liegt bei 800 Millionen Euro.

Garrel
Bild zur News: Brand im Café House

Feuerwehr-Einsatz In Garrel
Brand im Café House

Vermutlich ist ein Adventsgesteck in Brand geraten. Verletzt wurde niemand.

Oldenburg/Rastede
Bild zur News: Oldenburg freut sich auf Kräftemessen mit Werder

Testspiel Gegen Vfb
Oldenburg freut sich auf Kräftemessen mit Werder

Der Regionalligist testet parallel zu den Stadtmeisterschaften gegen die Bremer. Sechs Tage vor ihrem Duell mit dem BVB treffen die Hanseaten am 15. Januar ab 14 Uhr in Rastede auf die Oldenburger.

Harpstedt
Bild zur News: 50-jährige Wildeshauserin bei Unfall schwer verletzt

Harpstedter Kreuzung
50-jährige Wildeshauserin bei Unfall schwer verletzt

Drei Fahrzeuge waren kollidiert. Die Kreuzung wurde zeitweise voll gesperrt – was im Ortskern des Fleckens teilweise zu einem Verkehrschaos führte.

Oldenburg
Bild zur News: Es war nicht das erste Mal

Falscher Polizist In Oldenburg
Es war nicht das erste Mal

Eine 18-Jährige ist in der Nacht zu Dienstag von einem Mann, der sich als Polizist ausgab, sexuell missbraucht worden. Jetzt hat sich ein 15-Jähriger bei der Polizei als weiterer Zeuge gemeldet. Der Vorfall hat sich bereits Ende September zugetragen.

Delmenhorst/Landkreis
Bild zur News: Delmenhorster Duo für 14 Einbrüche verantwortlich?

Polizei im Kreis Oldenburg
Delmenhorster Duo für 14 Einbrüche verantwortlich?

Die beiden jungen Männer sind jetzt auf frischer Tat ertappt worden. Die weiteren Ermittlungen haben ergeben, dass die Heranwachsenden vermutlich für 13 weitere Einbrüche in Delmenhorst und im Landkreis Oldenburg verantwortlich sind.

Brake
Bild zur News: Kein Strafverfahren nach Unglück am Fähranleger

Tödlicher Unfall In Brake
Kein Strafverfahren nach Unglück am Fähranleger

Eine Verkettung unglücklicher Umstände führte zu Unglück in der Weser, so die Ermittler. Großes Lob der Polizei gibt es für die Rettungskräfte.