Dreharbeiten:
Westersteder kocht fürs Fernsehen

Stephan Knittel als Kandidat bei „Das perfekte Dinner“

Am Freitagvormittag wurde der Einkauf auf dem Wochenmarkt gedreht. Am Abend musste der 45-Jährige ein DreiGänge-Menü servieren.

WESTERSTEDE Stephan Knittel schlendert mit seinem Einkaufskorb zum Gemüsestand auf dem Westersteder Wochenmarkt. „Du kaufst jetzt die rote Paprika und die Frühlingszwiebeln“, weist Benjamin Spratte den 45-jährigen Raumausstatter aus Westerstede an und fügt an: „Dann geht es weiter zu den Feigen.“

Alles klar. Ton an, Kamera ab. Denn der genau geplante Einkauf hat einen Grund: Stephan Knittel ist Kandidat bei der Fernsehsendung „Das perfekte Dinner“. Deshalb wird er an diesem Freitag bei seinem Einkauf auf dem Wochenmarkt auch von einem Fernsehteam auf Schritt und Tritt begleitet. Am Abend muss er dann ein möglichst perfektes Drei-Gänge-Menü servieren.

„Das war schon perfekt, aber wir drehen das trotzdem noch einmal“, meint Realisator Benjamin Spratte. Also greift Knittel ein weiteres Mal zur roten Paprika. Außerdem muss er noch vier Doradefilets am Fischstand kaufen.

Als Vorspeise wird Knittel nämlich Ceviche mit Mango-Avocado-Tartar auftischen. Zum Hauptgang gibt es spanische Roulade mit Oliven, Mandeln und Tomatensoße dazu Kräuterkartoffeln. Als Dessert serviert Knittel Crema Catalan. „Das Rezept habe ich aus Kochbüchern gesucht und dann umgestaltet“, erzählt Knittel. Ein Fernseh-Team filmt den Westersteder bei den Vorbereitungen in der Küche, ein weiteres nimmt am Abend die Gäste auf.

„Die Woche war anstrengender als gedacht“, sagt Knittel mit Blick auf die vergangenen Tage. Jeden Abend aß er bei einem der Mitkandidaten. – die Kameras immer dabei Und auch der Einkauf gestaltete sich „anders als ein normaler Einkauf“.

Bereits am Freitagmorgen drehten die Kameraleute in der Wohnung des 45-Jährigen. Da Knittel der letzte Kandidat in dieser Woche ist, findet bei ihm auch die Siegerehrung statt. Ob der Westersteder letztlich das perfekte Dinner serviert hat, erfahren die Fernsehzuschauer voraussichtlich Anfang Mai (siehe Kasten).

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline

Über den Autor

Frank Jacob

Rastede/Wiefelstede
Redaktion Rastede
Tel.: 04402 9988 2620
Fax: 04402 9988 2629

Artikel

Mehr zu ...

Ort des Geschehens

Weitere Artikel aus westerstede
article
1230a602-3b3c-11e2-830c-7dfa40fdc982
Dreharbeiten
Westersteder kocht fürs Fernsehen
Am Freitagvormittag wurde der Einkauf auf dem Wochenmarkt gedreht. Am Abend musste der 45-Jährige ein DreiGänge-Menü servieren.
http://www.nwzonline.de/ammerland/kultur/westersteder-kocht-fuers-fernsehen_a_1,0,2866164926.html
13.03.2010
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/Altdaten/2010/03/13/AMMERLAND/1/Bilder/AMMERLAND_1_fe23aa3c-766a-4191-9605-aa3d44a60757_c8_2291181.jpg
Kultur,Dreharbeiten
Kultur

Ammerland

nwzonline.de

Vor Dem Spiel In Bamberg

Erfolglose Baskets schieben Druck beiseite

Oldenburg Gegen Göttingen war den Oldenburgern noch vieles misslungen. Die gute Trainingsarbeit soll sich nun auch im Spiel gegen Bamberg auszahlen. Seine Hoffnung macht Trainer Machowski auch an einem bestimmten Umstand fest.

Demenz Von 15 Minuten Glück im großen Vergessen

Oldenburger LandWie aktiviert man jemanden, der nicht mehr weiß, wie alt er ist? Wo er ist? Wer da vor ihm steht? Aufgaben wie dieser stellen sich Sozialbetreuer in der Altenpflege, wie Reporter Karsten Krogmann herausgefunden hat.

Mehr zu den Themen ...