Teamgründung:
American Football auch im Ammerland

Neue Mitspieler gesucht

WESTERSTEDE American Football im Ammerland: Jetzt soll auch in Westerstede diese spezielle amerikanische Sportart Verbreitung finden. Die „Wölfe“ sind ein neu gegründetes Team in der Kreisstadt, das dringend nach weiteren Mitspielern sucht. Der Personalbedarf bei einem Football-Team ist nämlich sehr hoch. Bis zu 45 Akteure können eine Mannschaft bilden. Derzeit gehören 20 Mann zu den Westersteder Wölfen, die meisten sind Neulinge.

Die Mannschaft trainiert auf dem Sportplatz der Brakenhoffschule in Westerstede. Das Training findet jeden Donnerstag ab 19.30 Uhr und jeden Sonntag ab 15 Uhr statt. Zurzeit wird noch ohne Ausrüstung trainiert. Gesucht werden Mitspieler im Alter von 18 bis 40 Jahren.

Dieses Jahr werden die Teams aufgebaut (Männer und Frauen). Am Ende des Jahres soll dann versucht werden, ein bis zwei Freundschaftsspiele zu bestreiten. Ab nächstes Jahr wollen die Wölfe im Ligabetrieb starten.

Wer Interesse hat, darf gerne einfach zum Training kommen, betonen Headcoach Sandro Cotterli und Quarterback Andreas Rackwitz. Man sollte alte Sportklamotten mitbringen, die auch mal dreckig werden dürfen.

Weitere Kontaktmöglichkeiten gibt es über Facebook: „American Football im Ammerland – Westersteder Wölfe”, E-Mail: scotterli@gmx.de oder Telefon 0176-61750871.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Mehr zu ...

Ort des Geschehens

Weitere Artikel aus westerstede
article
6633a662-e21f-11e1-9be6-b003b1dd4455
Teamgründung
American Football auch im Ammerland
http://www.nwzonline.de/ammerland/lokalsport/american-football-auch-im-ammerland_a_1,0,513563405.html
25.04.2012
http://www.nwzonline.de
Lokalsport,Teamgründung
Lokalsport

Ammerland

Kriminalität

Frauenduo stiehlt Rentner 500 Euro

Edewecht Ein 77-jähriger Edewechter wurde am Freitagvormittag das Opfer eines Trickdiebstahls. Der Rentner hatte sich nach Polizeiangaben Geld von seiner Bank, ...

nwzonline.de

Immobilien-Markt In Oldenburg

Statt leerer Kinderzimmer 1000 neue Wohnungen

Oldenburg Oberbürgermeister Jürgen Krogmann will die Wohnungsbauförderung erweitern. 2014 wurden die Mittel voll ausgeschöpft. Großes Potenzial sieht die Stadt in leerstehenden Kinderzimmern.

Mehr zu den Themen ...