Verkauf:
Schützenhof bleibt Dorfgaststätte

Eigentümer Gut Horns erwerben Anwesen – Auch Swin-Golf-Anlage geplant

Die Planungs- und Genehmigungsphase läuft bereits. Die „neue“ Gaststätte soll auch den Vereinen ein Zuhause bleiben. Für den Schützen- und Heimatverein, dessen Schießstand gleich neben dem Schützenhof liegt, ändert sich nichts.

GRISTEDE Der Schützenhof in Gristede wechselt zum 1. Januar 2012 in neue Hände. Die Eigentümer von Gut Horn in Gristede, Hans-Georg Frers und Renate Franz, haben das Anwesen mit einer Fläche von rund drei Hektar gekauft – und wollen den Schützenhof als Dorfgaststätte erhalten und um einen Biergarten erweitern, betonen beide im Gespräch mit der NWZ . Als „zusätzliches Standbein“ ist außerdem eine Neun-Loch-Swin-Golf-Anlage geplant, die hinter dem Schützenhof Richtung Autobahn errichtet werden soll.

„Die Planungs- und Genehmigungsphase läuft“, erklärte Frers. Die neuen Eigentümer hoffen, zu Beginn des neuen Jahres mit den Umbauarbeiten am Schützenhof beginnen zu können – denn Wunschtermin für die Inbetriebnahme ist für beide das Frühjahr 2012.

Die „neue“ Dorfgaststätte, die auch den örtlichen Vereinen ein Zuhause bleiben soll, wird gutbürgerliche Küche und auch einen Saalbetrieb für 100 bis 120 Gäste anbieten. Vom neu zu gestaltenden Biergarten aus haben die Gäste direkten Blick auf die neue Swin-Golf-Anlage“, sagt Frers.

Ein Pächter-Ehepaar soll den Schützenhof bewirtschaften, der zunächst entkernt werden soll. Personalentscheidungen seien aber noch nicht gefallen, betonten Frers und Franz. Für die Pächter wird es auch eine Wohnung im Schützenhof geben.

Wichtig ist den neuen Eigentümern, dass die Dorfgaststätte auch den Gristedern erhalten bleibt. „Die Vereine sollen sich dort ebenfalls wie Zuhause fühlen“, sagte Frers, der zudem betonte, dass auch der örtliche Schützen- und Heimatverein natürlich alle bestehenden Nutzungsrechte behält: So befindet sich etwa der Schießstand gleich neben dem Schützenhof.

Mit dem Kauf des Schützenhofes grenzen die damit verbundenen Ländereien direkt an jene des Gutes Horn. Und so wird für die neue Swin-Golf-Anlage auch Land des Gutes mit genutzt, betonte Frers, der natürlich auch auf die vielen Fahrradtouristen als Gäste setzt, die etwa die Heller Landstraße befahren.

Swin-Golf ist eine vereinfachte Variante des Golfsports: Es gibt nur einen Schlägertyp, mit dem ein Hartgummiball mit möglichst wenig Schlägen über gemähte Bahnen in markierte Löcher befördert werden muss.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zu ...

Ort des Geschehens

Weitere Artikel aus gristede

Mehr zu den Themen ...

Mehr aus diesem Ressort

article
f1e46b14-e7ca-11e1-9fa3-2f32a092611b
Verkauf
Schützenhof bleibt Dorfgaststätte
Die Planungs- und Genehmigungsphase läuft bereits. Die „neue“ Gaststätte soll auch den Vereinen ein Zuhause bleiben. Für den Schützen- und Heimatverein, dessen Schießstand gleich neben dem Schützenhof liegt, ändert sich nichts.
http://www.nwzonline.de/ammerland/lokalsport/schuetzenhof-bleibt-dorfgaststaette_a_1,0,598664078.html
27.07.2011
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/Altdaten/2011/07/27/AMMERLAND/WIEFELSTEDE_1/Bilder/AMMERLAND_WIEFELSTEDE_1_cf6e55e9-438f-4d72-a441-05745d1d9434_c8_2654781.jpg
Lokalsport,Verkauf
Lokalsport