Basketball:
TSG Favorit gegen Wolfenbüttel

Westerstede trifft   in 2. Regionalliga-West zu Hause auf MTV/BG

Vor eigenem Publikum tritt der Spitzenreiter gegen die Sechstplatzierten an. Dabei will sich TSG-Trainer Milos Stankovic auf das System seines Teams konzentrieren und schnell spielen.

Westerstede Im ersten Heimspiel dieses Jahres empfangen die Spitzenreiter der 2. Basketball-Regionalliga-West von der TSG Westerstede an diesem Sonnabend, 16. Januar, um 18.30 Uhr in der Hössensporthalle die Mannschaft vom MTV/BG Wolfenbüttel.

Die Gäste liegen mit fünf Siegen und sechs Niederlagen derzeit auf dem sechsten Tabellenplatz und haben gerade einmal halb so viele Punkte aufzuweisen wie die Mannschaft von TSG-Spielertrainer Milos Stankovic.

„Wir haben uns im Hinspiel schwer getan“, erinnert sich der Eagles-Coach. „Wir haben zwar gewonnen, aber das Spiel war sehr intensiv.“ Viele der Wolfenbütteler Spieler hätten früher in Braunschweig oder bei der ersten Mannschaft aus Wolfenbüttel gespielt. „Sie sind erfahren und sehr gut ausgebildet“, weiß Stankovic.

Dennoch ist er positiv gestimmt: „Wir werden alles geben und sind zu Hause der Favorit in diesem Spiel“, blickt der TSG-Trainer der Partie entgegen. „Wir werden versuchen, unser Tempo zu spielen“, sagt er. „Wir wollen eine gute und aggressive Verteidigung haben und versuchen, schnell zu spielen“, gibt Stankovic vor. „Wir werden versuchen, das Spiel zu gewinnen.“

Dabei kann der Coach auf den wieder genesenen Fabian Lühring bauen, der das Team verstärken wird. Einzig Franjo Borchers fehlt somit – nach seinem Handbruch vor rund acht Wochen – noch im Aufgebot. „Er kann so langsam wieder mit dem Training beginnen“, zeigt sich der Westersteder Trainer zuversichtlich.

In dieser Woche habe er weiter die Schwächen des vergangenen Spiels, vor allem der mageren Punkte-Ausbeute, trainiert und versucht, alle Fehler aus der Partie gegen Hagen zu korrigieren.

„Wir haben an der Trefferquote gearbeitet und unsere Spielsysteme geübt“, meint der TSG-Coach. „Mit Fabian Lühring haben wir außerdem einen Stammspieler zurück. So wird es hoffentlich besser aussehen.“

Nun wollen der Spielertrainer und sein Team am Sonnabend gerne viele Zuschauer in der Hössensporthalle in Westerstede begrüßen. „Es ist das erste Heimspiel in diesem Jahr“, freut sich Stankovic auf die Partie. „Wir hoffen, dass wir unsere Siegesserie fortsetzen können.“

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline

Über den Autor

Ellen Kranz

Volontärin
NWZ-Redaktion
Tel.: 0441 9988 2003
Fax: 0441 9988 2009

Artikel

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
5b36906e-bacd-11e5-b17e-1b40fe16db5b
Basketball
TSG Favorit gegen Wolfenbüttel
Vor eigenem Publikum tritt der Spitzenreiter gegen die Sechstplatzierten an. Dabei will sich TSG-Trainer Milos Stankovic auf das System seines Teams konzentrieren und schnell spielen.
http://www.nwzonline.de/ammerland/lokalsport/tsg-favorit-gegen-wolfenbuettel_a_6,0,2957207009.html
15.01.2016
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2014-2016/Produktion/2016/01/15/AMMERLAND/LOKALSPORT_1/Bilder/AMMERLAND_LOKALSPORT_1_93ac12e0-8ca4-40c6-b47c-5d8a62e5388b--210x337.jpg
Lokalsport,Basketball
Lokalsport

Ammerland

Ehrung

Projekte leuchten hell wie Sterne

Ammerland/Oldenburg Der Bürgerfelder TB gewann mit dem Projekt „90 Jahre Bühnenabend“ den ersten Preis. Für den BTB geht es nun auf Landesebene weiter.