NWZonline {{SHARING.setTitle("Bürgerinitiative kämpft gegen Bahnlärm im Kurort")}}

Engagement:
Bürgerinitiative kämpft gegen Bahnlärm im Kurort

Bad Zwischenahn „Wir wollen keine Stimmung gegen die Bahn machen“, stellte Wilfried Tebje, Initiator der „Bürgerinitiative gegen den Bahnlärm“ in Bad Zwischenahn, eingangs auf der Informations- und Diskussionsveranstaltung am Freitagabend im voll besetzten Gruppenraum des „Hotel Kämper“ fest. „Das einzige, was wir wollen, ist etwas mehr Ruhe“, hob er hervor.

Die Bahn habe die Möglichkeit, den Lärm des Schienenverkehrs zu mindern. Ziel der Bürgerinitiative sei es auch, den stetig steigenden nächtlichen Güterverkehr zu reduzieren. Eine Voraussetzung, die Bahn dazu zu bringen, ihre Züge leiser werden zu lassen, sei eine Lärmmessung, die bald angestrebt werde. Die örtliche Bürgerinitiative habe sich, so Wilfried Tebje, mit anderen zusammengeschlossen, um gemeinschaftlich die Chancen der Lärmreduzierung zu verbessern.

Das Projekt „Wunderlinie“, eine gezielte Aufwertung der Bahnstrecke Groningen–Bremen als Teil der Bahnverbindung Amsterdam–Hamburg, stellte die Projektleiterin Ina de Lange (Groningen) vor. Primär sollte der Personenverkehr verbessert werden. Dazu zähle auch eine Verkürzung der Fahrzeit. Entsprechende Planungen endeten 2018. Dann müsse mit dem Land Niedersachsen verhandelt werden, was möglich sei.

Eine andere Lösung zur Vermeidung des Bahnlärms präsentierte Dr. Horst-Herbert Witt mit seiner Vision „Große Hafenspange“, die eine Entflechtung von Personen- und Güterverkehr vorsieht. So sollte alternativ die Planung einer europäisch angelegten Güterverkehrstrasse für die Küstenregion nördlich der Achse Groningen-Oldenburg-Bremen entwickelt werden.

Diese neue Güterbahn, die Wohngebiete meide, mache die Nutzung der „Wunderlinie“ für den Güterverkehr unnötig, sagte Witt. Für die Umsetzung wäre der politische Wille erforderlich. Zur Finanzierung könne auch nach privaten Investoren gesucht werden.

„Das, was wir vorhaben, bedeutet viel Arbeit“, sagte Wilfried Tebje abschließend. Es würden dringend Mitstreiter für Arbeitskreise gesucht. Für weitere Informationen steht er unter Telefon   04403/64778 zur Verfügung. Spontan traten an diesem Abend rund 30 Anwesende der Bürgerinitiative bei.

Ihausen
Bild zur News: Jäger befreien  eingeklemmte Rehe bei Ihausen

Dramatische Rettung Im Video
Jäger befreien eingeklemmte Rehe bei Ihausen

Die jungen Tiere steckten auf einem Feld bei Ihausen in einer schmalen Spalte fest. Beide Tiere sind offenbar wohlauf.

Delmenhorst
Bild zur News: Patientin gestorben: Jetzt  ermittelt der Staatsanwalt

Klinik Delmenhorst
Patientin gestorben: Jetzt ermittelt der Staatsanwalt

Die Koma-Patientin soll im Klinikum Delmenhorst schlecht behandelt worden sein. Das Krankenhaus wehrt sich gegen den Vorwurf, ihren Tod verschuldet zu haben. Der Leichnam der Patientin ist am Montag obduziert worden.

Friesoythe
Bild zur News: Friesoyther geht seinen Weg –  auch ohne TV-Show

„voice Of Germany“-Aus Für Guzman
Friesoyther geht seinen Weg – auch ohne TV-Show

Eine knappe Entscheidung liegt hinter Joél Guzman. Was er in Zukunft plant, verriet er im Gespräch mit der NWZ . Noch im Dezember gibt er mehrere Konzerte.

Vechta
Bild zur News: Rasta Vechta feuert Spielmacher

Scott Machado Entlassen
Rasta Vechta feuert Spielmacher

Rasta Vechta hat sich mit sofortiger Wirkung von Spielmacher Scott Machado getrennt. Damit reagiert der Basketball-Bundesligist auf drohende Abstiegsgefahr.

Oldenburg
Bild zur News: Mann zündet Haus von Ex an – und will Teil ihrer Rente

Prozess In Oldenburg
Mann zündet Haus von Ex an – und will Teil ihrer Rente

Fast 20 Jahre war das Paar verheiratet, dann kam es zur Trennung. Der heroinabhängige Mann setzte daraufhin das Haus seiner Ex-Frau in Brand – nicht seine einzige schreckliche Tat. Bekommt er dennoch Rente von seiner Ex-Frau?

Oldenburg
Bild zur News: Sorgen bei OLB-Mitarbeitern

Übernahme-Gerüchte
Sorgen bei OLB-Mitarbeitern

Am heutigen Montag finden sich Hunderte OLB-Beschäftigte zu einer Betriebsversammlung ein. Wird dabei der neue Eigentümer mitgeteilt? Immer wieder wird eine Bank als möglicher Kaufinteressent genannt.

Oldenburg
Bild zur News: Unbekannter bedroht  27-Jährigen mit Messer

Raub In Oldenburg
Unbekannter bedroht 27-Jährigen mit Messer

Zu der räuberischen Erpressung kam es an der Lazaruswiese nahe des Huntebads. Die Polizei fahndet nach einem jungen Mann, der mit einem neongelben BMX-Rad unterwegs war.

Ganderkesee
Bild zur News: 14-Jähriger hantiert mit Waffe im Zug rum

Bahn In Ganderkesee Gestoppt
14-Jähriger hantiert mit Waffe im Zug rum

Zuerst hieß es, der Zugführer würde mit einer Waffe bedroht werden. Das war zwar nicht der Fall – doch die Polizisten fanden bei dem 14-Jährigen und seinen Begleitern so einiges.

Oldenburg
Bild zur News: 44-Jähriger durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt

Bluttat In Oldenburg
44-Jähriger durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt

Ein Streit gerät außer Kontrolle – und ein 24-Jähriger sticht seinen Kontrahenten nieder. Das schwer verletzte Opfer schleppt sich mit letzter Kraft zu einer naheliegenden Spielothek.