NWZonline {{SHARING.setTitle("Weiße Flecken sollen kleiner werden")}}

Breitband:
Weiße Flecken sollen kleiner werden

Bad Zwischenahn Schnelles Internet werde immer mehr zu einem Standortfaktor, weiß Bürgermeister Arno Schilling. Und das nicht nur für größere Betriebe in den Gewerbegebieten. „Wir haben in der Gemeinde zum Beispiel auch viele Freischaffende. Eine flächendeckende Versorgung ist da notwendig.“

Flächendeckend werde sie auch nach der „Breitbandoffensive“, die der Versorger EWE jetzt auch in der Gemeinde gestartet hat, nicht sein, räumt Thorsten Wieting, Leiter der Geschäftsregion Oldenburg/Varel, beim symbolischen Spatenstich in der Straße „An der Aue“ ein. Viele „weiße Flecken“, in denen nur langsame Übertragungsgeschwindigkeiten mögliche seien, würden dadurch aber verschwinden. In rund 5100 Haushalten in der Gemeinde könne bald mit bis zu 50 Megabit pro Sekunde im Internet gesurft werden. In diesem Jahr werde EWE-Tel 29 Verteilerkästen (Kabelverteiler) an sein Glasfasernetz anbinden (für rund 2800 Haushalte) – über das Gemeindegebiet verteilt, so Wieting. 2014 sollen weitere 15 Kästen folgen, an die rund 1300 Haushalte angeschlossen werden könnten. Rund 6400 von 13 000 Haushalten seien dann erschlossen. Alle Anwohner könnten auf Wunsch schnellere Anschlüsse erhalten. Glasfaserkabel ersetzen das Kupferkabel bis zu den neuen Verteilerkästen, an diese können vorhandene Hausanschlüsse angeschlossen werden.

Die Kabelverteiler würden dort errichtet, „wo wir so viele Haushalte so kostengünstig und so schnell wie möglich erreichen“, erläutert Wieting. Die „weißen Flecken“ etwa in dünner besiedelten Bereichen wie etwa Dänikhorst oder Aschhauserfeld dürften damit allerdings bleiben. „Wir versuchen aber auch für diese Bereiche Lösungen zu finden“, betont Wieting.

Ahlhorn
Bild zur News: Feuer in   Imbiss  absichtlich gelegt

Brandstiftung In Ahlhorn
Feuer in Imbiss absichtlich gelegt

Mehr als sieben Monate sind seit dem Feuer in dem Ahlhorner Imbiss vergangen. Das Gebäude an der Wildeshauser Straße wird jetzt renoviert und saniert.

Barßel/Oldenburg
Bild zur News: Vergewaltigungsvorwurf nur eine Verschwörung?

Barßeler Flüchtlingsunterkunft
Vergewaltigungsvorwurf nur eine Verschwörung?

Laut Anklage soll der 36-Jährige aus Barßel die 41-Jährige beim Vergewaltigungsversuch gewürgt haben. Dies habe er auch getan, allerdings in einem anderen Zusammenhang.

Oldenburg
Bild zur News: Darum haben die Privaten eine Abfuhr kassiert

Stadtbusverkehr In Oldenburg
Darum haben die Privaten eine Abfuhr kassiert

Der ÖPNV wird weiter von der städtischen VWG geführt, die jährlich mit Millionen unterstützt wird. Jetzt hat sich jetzt die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen (LNVG) zu den Gründen geäußert.

Brake
Bild zur News: Polizei birgt Auto mit Leichnam aus der  Weser

Unglück In Brake
Polizei birgt Auto mit Leichnam aus der Weser

Die Rettungskräfte holten das Fahrzeug aus dem Wasser. Bei dem Toten handelt es sich um einen 18-Jährigen aus Wilhelmshaven.

Dinklage
Bild zur News: 62-Jährige schlägt Täter in die Flucht

Überfall In Dinklage
62-Jährige schlägt Täter in die Flucht

Der Mann hatte am Donnerstagmorgen eine Spielothek überfallen wollen. Doch da hatte er die Rechnung ohne die energische Angestellte gemacht. Wer hat etwas beobachtet?

Oldenburg
Bild zur News: Baskets holen Freese zurück

Verstärkung Für Ewe Baskets
Baskets holen Freese zurück

Die EWE Baskets Oldenburg haben Center Jannik Freese bis zum Saisonende verpflichtet. Freese spielte bereits von 2011 bis 2014 bei den Baskets, mit ihm will der Bundesligist verletzungsbedingte Ausfälle besser als in der Vergangenheit kompensieren können.

Oldenburg
Bild zur News: 1,2 Milliarden Euro für den Glasfaser-Ausbau

Ewe Investiert Im Nordwesten
1,2 Milliarden Euro für den Glasfaser-Ausbau

Es ist eines der größten Investitionsprojekte in der Unternehmensgeschichte. Ziel sei es, in den kommenden zehn Jahren rund einer Million Haushalten in der Region einen direkten Glasfaser-Internetanschluss zu bieten.

Oldenburg
Bild zur News: Polizei warnt vor falschen Bewerbungsmails

Cyber-Kriminalität
Polizei warnt vor falschen Bewerbungsmails

Schadsoftware im Anhang: Die vermeintlichen Bewerbungsschreiben enthalten den Verschlüsselungstrojaner „Goldeneye“. Sechs Fälle aus Oldenburg und dem Ammerland wurden gemeldet. Die Anwender sahen einen Totenkopf.

Oldenburg
Bild zur News: Neuer Partner – Ex muss keinen Unterhalt  zahlen

Urteil In Oldenburg
Neuer Partner – Ex muss keinen Unterhalt zahlen

Die Frau war nach der Trennung bei ihrem neuen Lebenspartner eingezogen. Und es gab noch mehr Hinweise, dass die neue Partnerschaft „verfestigt“ ist, so dass der Zahlungsanspruch entfällt.