:
Bamberger provozieren Münchner

München Der erste Basketball-Titel der Saison wird am Wochenende in München vergeben. Dort kämpfen Gastgeber Bayern München, die Baskets Bamberg, Alba Berlin und die Frankfurt Skyliners beim Finalturnier um den deutschen Pokal. Der Titelverteidiger EWE Baskets Oldenburg scheiterte in der Qualifikationsrunde an Frankfurt.

Mit Spannung erwartet wird das erste Halbfinale an diesem Sonnabend (16 Uhr/BR) zwischen München und Meister Bamberg. Die erste Provokation gab es bereits: Weil die Bamberger laut Auslosung als Gastgeber fungieren, entschieden sie sich für rot als Trikotfarbe – normalerweise spielen die Bayern daheim in roten Trikots. Ab 19 Uhr trifft Berlin auf Frankfurt. Das Finale findet am Sonntag (14.45 Uhr/BR) statt.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
8caeb3b6-d723-11e5-8a4d-dd43c8079183
Bamberger provozieren Münchner
http://www.nwzonline.de/baskets/bamberger_a_6,1,207767821.html
20.02.2016
http://www.nwzonline.de
EWE Baskets,
EWE Baskets

Sport

Kritik An Max Verstappen

Genie und Wahnsinn

Spa Der 18-jährige Renn-Bubi spaltet das Fahrerlager: Die einen sehen in ihm einen Crash-Piloten, die anderen erkennen in dem Niederländer einen jungen Schumacher – so oder so ist Verstappen enorm wertvoll für die Formel 1.

Werder Bremen Skripnik kündigt härtere Gangart an

München/Bremen Der Trainer fühlt sich nach dem 0:6-Debakel in München von seiner Mannschaft im Stich gelassen. Er habe kein Verständnis für diese Leistung, sagte Skripnik. Sportchef Frank Baumann lässt trotz des Fehlstarts keine Trainerdiskussion zu.