• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Sport Basketball EWE Baskets

Baskets verpassen letzten Wurf

NWZonline {{SHARING.setTitle("Baskets verpassen letzten Wurf")}}

Eurocup:
Baskets verpassen letzten Wurf

Oldenburg Die EWE Baskets Oldenburg haben die Vorrunde im Eurocup mit einer Niederlage abgeschlossen. Der von drei Ausfällen geschwächte Basketball-Bundesligist unterlag am Mittwochabend Olimpija Ljubljana aus Slowenien mit 75:77 (30:45) und beendete die Gruppe A damit auf Rang vier – weil sie jedoch schon vor der Partie für die Zwischenrunde qualifiziert waren, hielt sich der Ärger bei den Oldenburgern in Grenzen.

Die STatistik zum Spiel

Oldenburg Machado, Wimberg, D. Kramer 16 /4, Smeulders 2, Lockhart 10, Paulding 10/1, Schwethelm 6/1, Qvale 17, Duggins 14, Bacak.

Ljubljana Wright 14/2, Rupnik, Hrovat 4, Nikolic 10/2, Vucetic, Lesic 18/2, Zagorac 23/5, Mahkovic 4/1, Zakis 4, Cancar.

Vor 2283 Zuschauern in der großen EWE-Arena avancierte Brian Qvale mit 17 Punkten zum besten Werfer. In der Runde der letzten 32 Mannschaften startet der Pokalsieger ab dem 5. Januar in der Gruppe I, wo in Valencia Basket (Spanien) und PAOK Saloniki (Griechenland) bereits zwei Gegner feststehen.

Der dritte Kontrahent der Oldenburger wird ein Absteiger aus der Basketball-Königsklasse Euroleague sein, die Entscheidung fällt an diesem Freitag. Nach derzeitigem Stand träfe der Bundesligist auf Armani Mailand aus Italien. Bei einem Sieg gegen Ljubljana und Platz drei in der Vorrundengruppe hätten die Baskets weite Reisen zu den russischen Teams Kasan und Novgorod sowie nach Israel gedroht.

Gegen Ljubljana, das ebenfalls das Ticket für die Zwischenrunde buchte, hatte Trainer Mladen Drijencic auf Nemanja Aleksandrov (Wadenverletzung) und Chris Kramer verzichtet. Der Aufbauspieler fing sich nach überstandener Wadenzerrung einen Grippevirus ein und war geschwächt. Ein Einsatz an diesem Freitag (18.15 Uhr) im Bundesliga-Spiel gegen die BG Göttingen ist fraglich. Zudem wurde Klemen Prepelic aufgrund der hohen Belastung in den vergangenen Wochen geschont.

Drijencic gönnte in Dennis Kramer, Dominic Lockhart und Jan Niklas Wimberg seinen Bankspielern reichlich Spielzeit, welche die Gelegenheit für gute Aktionen nutzten. Vor allem Kramer glänzte mit 16 Punkten und vier verwandelten Dreiern.

Nach einem deutlichen Rückstand zur Pause (30:45) steigerten sich die Oldenburger nach Wiederbeginn erheblich und starteten eine Aufholjagd, die aber nicht von Erfolg gekrönt war. Beim Stand von 75:77 hatten die Gastgeber den letzten Angriff der Partie, verloren dabei aber die ablaufende Uhr aus dem Blick. So verpassten die Baskets den letzten Wurf, der zum Sieg und zu Platz drei in der Gruppe hätte führen können. „Das war nicht das, was wir vorher besprochen hatten“, meinte Drijencic.

Es blieb ein fader Beigeschmack: Bei einem Oldenburger Erfolg wären die Franzosen von JSF Nanterre in die nächste Runde eingezogen.


     www.nwzonline.de/ewebaskets 
Weener
Pflichtvergessen, aber nicht grob pflichtwidrig

Kollision An Friesenbrücke In Weener
Pflichtvergessen, aber nicht grob pflichtwidrig

Die Unglücksnacht vom 3. Dezember 2015 ist nun juristisch aufgearbeitet. Der Frachter ist in die Emsbrücke gekracht, weil sich Lotse, Kapitän und Brückenwärter nicht richtig abgesprochen haben. Für einen Strafbefehl reicht das aber nicht.

Oldenburger Land
Wie kommt das Virus in den Putenstall?

Vogelgrippe In Niedersachsen
Wie kommt das Virus in den Putenstall?

Haben Wildvögel das Virus eingeschleppt? Oder stammt es aus der Geflügelwirtschaft selbst? Eine „Task Force“ der Behörden sucht nach der Herkunft des gefährlichen Erregers H5N8. Vogelkundler kritisieren das bisherige Vorgehen. NWZ-Redakteur Karsten Krogmann hat sich auf Spurensuche begeben.

Bösel
Vogelgrippe erreicht Bösel

Geflügelpest In Niedersachsen
Vogelgrippe erreicht Bösel

25.000 Putenhähne müssen getötet werden. Ein Sperrgebiet wurde eingerichtet. Im diesem Beobachtungsgebiet werden rund 3,7 Millionen Tiere gehalten.

Osnabrück
Stadion bald wieder an der Bremer Brücke

Vfl Osnabrück
Stadion bald wieder an der Bremer Brücke

Osnatel-Arena adé: Der Fußball-Drittligist gibt seiner Spielstätte den traditionellen Namen zurück.

Thedinghausen
76-Jähriger kommt in eigener Wohnung um

Brand In Thedinghausen
76-Jähriger kommt in eigener Wohnung um

Nachbarn sehen Rauch und hören den Alarm. Als die Feuerwehr eintrifft, entdecken die Rettungskräfte den Leichnam des alten Mannes.

Osnabrück
Einstellung mit Kopftuch 2013 zu Recht verweigert

Urteil In Osnabrück
Einstellung mit Kopftuch 2013 zu Recht verweigert

Darf eine Behörde einer muslimischen Lehrerin wegen ihres Kopftuches die Einstellung verweigern? Heute wäre das nicht so einfach möglich. Im Jahr 2013 war das rechtens, urteilten am Mittwoch Osnabrücker Richter – und verweigerten der Klägerin die geforderte Entschädigung.

Ahlhorn
Müllwagen brennt aus – Hoher Sachschaden

Auf Autobahnparkplatz Ahlhorn
Müllwagen brennt aus – Hoher Sachschaden

Die Papierladung eines Müllwagens geriet auf der Autobahn 29 in Brand. Der Fahrer steuerte den nächstgelegenen Parkplatz an und verhinderte so, dass die Strecke für die Löscharbeiten möglicherweise hätte gesperrt werden müssen.

Fedderwardersiel
500 Euro Entschädigung für umstrittene Baumfällaktion angeboten

Ärger In Fedderwardersiel
500 Euro Entschädigung für umstrittene Baumfällaktion angeboten

Rentner Wilhelm Speichert ist verärgert. Der Deichband fällte ohne Rücksprache neun seiner Bäume. Nun bietet der Verband eine Entschädigung an, die auf den Kosten der Fällaktion beruhen. Speichert habe schließlich bares Geld gespart, argumentiert der Deichband.

Altmoorhausen
Nebel und Dämpfe  lösen erneut Alarm aus

BÜfa In Altmoorhausen
Nebel und Dämpfe lösen erneut Alarm aus

Zum zweiten Mal innerhalb von zwei Wochen musste die Feuerwehr zu einen Einsatz im Büfa-Werk in der Gemeinde Hude ausrücken. Betroffen war wieder der Bereich im Lager, in dem am 9. Januar rund 900 Liter Salzsäure ausgelaufen waren.