Basketball:
Eisbären stürzen Berlin von der Spitze

Bremerhaven gewinnt überraschend mit 80:69 – Frankfurt siegt erneut

Berlin Die Eisbären Bremerhaven haben am zehnten Spieltag der Basketball-Bundesliga für eine faustdicke Überraschung gesorgt. Die Mannschaft gewann am Sonntag mit 80:69 (48:32) bei Alba Berlin und stürzte die Hauptstädter damit von der Tabellenspitze.

Für die Eisbären war es erst der zweite Saisonsieg und der erste unter Interimscoach Chris Harris, der das Amt vor zwei Wochen nach der Trennung von Muli Katzurin übernommen hatte.

„Das tut verdammt gut“, sagte Bremerhavens Kyle Fogg, mit 24 Zählern bester Werfer der Begegnung. Dragan Milosavljevic erzielte die meisten Punkte (19) für die schwächelnden Berliner, die in Bundesliga und Eurocup die vierte Niederlage in Folge kassierten.

Erst vor acht Tagen hatte Alba gegen die EWE Baskets Oldenburg die erste Saisonpleite kassiert. Auch gegen Bremerhaven lief nichts zusammen, Mitte des dritten Viertels lagen die Berliner sogar mit 18 Punkten zurück, die Aufholjagd im Schlussabschnitt kam zu spät.

Nutznießer der erneuten Alba-Pleite sind die Riesen Ludwigsburg, die am Sonntag nicht im Einsatz waren und mit 16:2 Punkten nun Spitzenreiter sind. Auch die Frankfurt Skyliners (16:4) zogen an Berlin vorbei, das 70:59 (38:31) gegen die Basketball Löwen Braunschweig bedeutete den zwölften Pflichtspielsieg in Serie. Nationalmannschaftscenter Johannes Voigt-mann war mit 17 Punkten wieder einmal bester Schütze seines Teams.

Vizemeister Bayern München ließ den Crailsheim Merlins beim 106:59 (58:29) keine Chance und stellte den Anschluss an die Spitzenränge als Tabellensechster wieder her. Bester Werfer bei den Münchnern war K.C. Rivers mit 16 Punkten

Derweil befinden sich die Baskets Bonn weiter im freien Fall. Die Rheinländer kassierten bei der BG Göttingen mit 68:75 (38:38) die vierte Niederlage in Folge.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
73550fa2-96c6-11e5-a401-bd1593b0de63
Basketball
Eisbären stürzen Berlin von der Spitze
http://www.nwzonline.de/baskets/eisbaeren-stuerzen-berlin-von-der-spitze_a_6,0,863383507.html
30.11.2015
http://www.nwzonline.de
EWE Baskets,Basketball
EWE Baskets

Sport

Fußball Bundesliga

Werder erkämpft Punkt in Darmstadt

Darmstadt Rückstand aufgeholt, Vorsprung verspielt. Am Ende bleibt Werder beim 2:2 gegen einen direkten Konkurrenten im Keller der Liga ein Punkt. Für den neuen Trainer Alexander Nouri bedeutet das aber auch: Der Durchbruch bleibt aus.