Oldenburger Verlieren In Bilbao:
Furiose Aufholjagd der Baskets bleibt unbelohnt

Oldenburg verliert in Bilbao nach starker Leistung mit 68:73 – Duggins bester Werfer

Die Oldenburger galten als klare Außenseiter beim spanischen Gegner – doch die Baskets machten es im letzten Viertel des Euro-Cup-Spiels noch einmal spannend. Am Ende stand es 73:68 für die Heimmannschaft.

Bilbao/Oldenburg Die EWE Baskets Oldenburg haben im Basketball-Eurocup nur knapp eine Überraschung verpasst. Der Bundesligist unterlag am Mittwochabend bei Bilbao Basket trotz einer starken Leistung mit 68:73 (40:37) und kassierte in der achten Vorrundenpartie die fünfte Niederlage.

In den abschließenden Gruppenspielen gegen Nanterre und Ljubljana benötigt der Pokalsieger mindestens einen Sieg, um in die Zwischenrunde einzuziehen. Bester Werfer bei den Baskets, die nach einer grandiosen Aufholjagd im Schlussviertel kurz vor einem Auswärtscoup standen, war Vaughn Duggins mit 18 Punkten.

Den Oldenburgern war anzumerken, dass sie Wiedergutmachung für das 60:94-Debakel im Hinspiel betreiben wollten. Die Baskets erwischten einen Traumstart und führten nach nur zwei Minuten bereits mit 9:2. Obwohl Bilbao in der Folge besser in die Partie fand, retteten die Gäste ihre Führung bis in die erste Viertelpause (23:20).

Die aggressive und konzentrierte Verteidigung der Baskets bereitete den Spaniern immer wieder große Probleme, zur Halbzeitpause hatte sich Bilbao bereits zwölf Ballverluste geleistet. So konnten die Gäste sogar eine schwache Dreierquote verschmerzen und gingen mit einem 40:37 in die Kabine. Bester Oldenburger Werfer war bis hierhin Kapitän Rickey Paulding (acht Punkte), der nach auskurierter Knöchelblessur wieder dabei war.

Im dritten Viertel entglitt den Baskets die Partie dann völlig: Nach zehn Minuten, in denen Hausherren nahezu alles und den Gästen so gut wie nichts gelang, lag Bilbao mit 13 Zählern in Front (64:51).

Doch die Oldenburger bewiesen bemerkenswerte Moral und schwangen sich zu einem sensationellen 20:2-Lauf auf – nach Duggins’ Korbleger hieß es drei Minuten vor dem Ende 68:66 für den Bundesligisten. Die Baskets hatten nun plötzlich wieder eine nicht mehr für möglich gehaltene Siegchance, verpassten es danach aber mehrfach, sich noch weiter abzusetzen. Stattdessen schlug Bilbao noch einmal zurück.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Über den Autor

Christopher Deeken

Redakteur
Sportredaktion
Tel.: 0441 9988 2031
Fax: 0441 9988 2039

Artikel

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
c71cb248-993c-11e5-a5b8-3e4fb2e82484
Oldenburger Verlieren In Bilbao
Furiose Aufholjagd der Baskets bleibt unbelohnt
Die Oldenburger galten als klare Außenseiter beim spanischen Gegner – doch die Baskets machten es im letzten Viertel des Euro-Cup-Spiels noch einmal spannend. Am Ende stand es 73:68 für die Heimmannschaft.
http://www.nwzonline.de/baskets/furiose-aufholjagd-der-baskets-bleibt-unbelohnt_a_6,0,974207271.html
03.12.2015
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2014-2016/Produktion/2015/12/03/SPORT/2/Bilder/Baskets verlieren.jpg
EWE Baskets,Oldenburger Verlieren In Bilbao
EWE Baskets

Sport

Landesturnier In Rastede

Schnelle Außenseiterin siegt auf drei Eisen

Rastede Die 22-jährige Kaya Lüthi gewinnt den Großen Preis im Schlosspark. Fünf Paare hatten es ins Stechen geschafft. Dort nutzte Lüthi den Vorteil, als letzte Reiterin über die Hindernisse zu gehen.