Basketball:
Rasche Rückkehr von Duggins macht Drijencic froh

Baskets-Star nach Zerrung wieder im Training – Oldenburger am Montag in Braunschweig

Oldenburg Aufatmen bei den EWE Baskets Oldenburg: Basketball-Profi Vaughn Duggins (28) hat seine Muskelverletzung auskuriert und bereitet sich mit der Mannschaft auf die kommende Bundesliga-Partie bei den Löwen Braunschweig am Ostermontag (17 Uhr/Sport 1) vor.

„Mit seinem Muskel ist alles wieder okay“, sagte Trainer Mladen Drijencic, der seinen Flügelspieler am Mittwoch jedoch nur dosiert trainieren ließ. Eine reine Vorsichtsmaßnahme, an diesem Donnerstag soll Duggins dann wieder ins Mannschaftstraining einsteigen und das komplette Pensum absolvieren.

Duggins hatte sich am vergangenen Freitag eine Zerrung zugezogen und war für das Spitzenspiel bei Alba Berlin ausgefallen. Obwohl die Oldenburger auch ohne ihren gefährlichsten Offensivakteur die Partie in Berlin für sich entscheiden konnten (95:93 nach Verlängerung), löste die rasche Genesung von Duggins Erleichterung bei Drijencic aus. „Wenn das Spiel auf der Kippe steht, hilft uns Vaughn mit seiner Energie“, meinte Drijencic. Duggins ist der so genannte „go-to-guy“ im Team des Tabellendritten, in entscheidenden Situationen ist es meistens der US-Amerikaner, der von seinen Mitspielern gesucht wird und das Heft in die Hand nimmt.

Die Rückkehr von Duggins belebt den Konkurrenzkampf im Kader, da von den sieben Ausländern im Team nur sechs in der Liga eingesetzt werden dürfen. Scott Machado, in dieser Saison häufig der Leidtragende dieser Regelung, machte in Berlin mit einer starken Vorstellung Werbung in eigener Sache. Drijencic kann es nur recht sein: „Jeder muss um seinen Platz kämpfen, keiner kann sich zurücklehnen“, betont der Deutsch-Kroate.

Stichwort zurücklehnen: Die Gefahr, dass seine Mannschaft angesichts von acht Siegen in Serie und dem euphorisierenden Erfolg in Berlin in ihrer Konzentration nachlässt, sieht Drijencic nicht. „Die Jungs sind stabil im Kopf. Jedem ist klar, dass die Konkurrenz nur auf einen Patzer von uns lauert“, sagte Drijencic, dem die bevorstehenden Osterfeiertage mehr Sorgen bereiten: „Es ist schön für die Spieler, wenn sie etwas Zeit mit ihren Familien verbringen können. Aber dadurch kann der Fokus aufs Spiel etwas verloren gehen.“

Um dem entgegenzuwirken, reisen die Baskets schon am Sonntagnachmittag nach Braunschweig, wo einen Tag später die Siegesserie ausgebaut werden soll.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline

Über den Autor

Christopher Deeken

Redakteur
Sportredaktion
Tel.: 0441 9988 2031
Fax: 0441 9988 2039

Artikel

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
cadbe5b0-f0fe-11e5-b726-cc229d2d61ae
Basketball
Rasche Rückkehr von Duggins macht Drijencic froh
http://www.nwzonline.de/baskets/rasche-rueckkehr-von-duggins-macht-drijencic-froh_a_6,1,1403709653.html
24.03.2016
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2014-2016/Produktion/2016/03/24/SPORT/3/Bilder/SPORT_b2ed56e4-b625-49e0-ab8e-6fe28ab9fb2f--394x337.jpg
EWE Baskets,Basketball
EWE Baskets

Sport

Sechs Wochen Vor Olympia

Anti-Doping-Labor in Rio de Janeiro suspendiert

Montréal Die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA greift durch: Das Anti-Doping-Labor in Rio de Janeiro darf keine Blut- und Urinproben mehr analysieren. WADA-Boss David Howman sprach von „ziemlich verstörenden“ Problemen.

Knöchelverletzung Klitschko-Kampf gegen Fury wird verschoben

Manchester Kampf vertagt, Revanche verschoben: Selbst die Verletzung seines Gegners Tyson Fury hat den Tatendrang von Wladimir Klitschko nicht gebremst. Im Herbst will der frühere Schwergewichts-Champion im Rückkampf die Scharte gegen den Briten auswetzen.