:
Schaffartzik über Nacht in Zelle

Limoges Nach einer durchzechten Nacht mit einer Schlafeinlage in einer fremden Wohnung ist Nationalspieler Heiko Schaffartzik vom französischen Basketball-Erstligisten Limoges CSP von der Polizei in eine Ausnüchterungszelle gebracht worden. Dies berichtet die Sporttageszeitung „L’Equipe“.

„Was ich getan habe, ist wirklich nicht gut“, erklärte der 31-Jährige: „Ich übernehme die volle Verantwortung für mein Handeln. Ich entschuldige mich bei meinen Teamkollegen, Trainern, dem Verein und allen Fans.“

Schaffartzik, bei der EM 2015 gleichberechtigter Kapitän neben Superstar Dirk Nowitzki, war am Sonnabend nach dem Spiel in Antibes (72:83) losgezogen und auf dem Rückweg zu seiner Wohnung im Flur falsch abgebogen. Als die Bewohner Schaffartzik fanden, riefen sie die Polizei.

Im Sommer 2005 war Schaffartzik bei einer Dopingkontrolle der Konsum von Marihuana nachgewiesen worden. Sein damaliger Verein Gießen 46ers löste den Vertrag daraufhin auf. In der Saison 2006/07 spielte Schaffartzik bei den EWE Baskets Oldenburg.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
08aa214c-9db5-11e5-80de-eb121715817e
Schaffartzik über Nacht in Zelle
http://www.nwzonline.de/baskets/schaffartzik_a_6,0,1198458076.html
09.12.2015
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2014-2016/Produktion/2015/12/09/SPORT/3/Bilder/SPORT_3_de7c7cb9-d9c8-45ea-9e19-07e84e8e455d--480x337.jpg
EWE Baskets,
EWE Baskets

Sport

Nadal Raus Bei French Open

„Das ist nicht das Ende“

Paris Rafael Nadal ist bei den French Open raus - wo ihn bislang nur zwei Gegner auf dem Tennisplatz schlugen, stoppt ihn diesmal das Handgelenk. Der neunmalige Sieger wollte die Beschwerden nicht verschlimmern, ist aber schwer enttäuscht.

Duell Gegen Guardiola Mourinho trainiert jetzt Manchester United

Manchester/Köln José Mourinho ist neuer Teammanager des englischen Fußball-Rekordmeisters Manchester United und Nachfolger des am Montag entlassenen Louis van Gaal. Damit kommt es in der Premier League ab der kommenden Saison zum brisanten Duell gegen Pep Guardiola (Manchester City).