Basketball:
Spitzenclubs verteilen keine Geschenke

Bamberg, München und

Berlin siegen – MBC-Trainer tritt zurück

Bamberg/München/Berlin Die Spitzenclubs in der Basketball-Bundesliga haben über die Weihnachtstage keine Geschenke verteilt, sondern sich mit Siegen am oberen Tabellenende festgesetzt. Titelverteidiger Baskets Bamberg gewann das Franken-Derby gegen den BBC Bayreuth trotz einer schwachen zweiten Halbzeit mit 86:77. Vizemeister Bayern München distanzierte das Überraschungsteam der Baskets Würzburg deutlich mit 103:79.

Einen neuen Coach braucht der MBC Weißenfels. Silvano Poropat hatte am Sonnabend trotz eines Vertrages bis 2020 überraschend seinen Rücktritt verkündet. Für die MBC-Verantwortlichen kam die Nachricht völlig überraschend. „Die Entscheidung von Silvano hat uns sehr schwer getroffen und macht uns emotional sehr betroffen und traurig“, sagte Geschäftsführer Martin Geissler. Bei Alba Berlin waren die Ostdeutschen am Sonntag beim 58:89 völlig chancenlos.

In Tübingen ist Tigers-Manager Robert Wintermantel nach dem Rücktritt von Cheftrainer Igor Perovic wenige Stunden vor Heiligabend ebenfalls auf der Suche nach einem Nachfolger. Ohne Perovic auf der Bank setzte es im Derby in Ulm ein klares 59:75.

Nicht besser erging es den Riesen Ludwigsburg, die nach einem spektakulären Saisonstart den Wind aus den Segeln verloren haben. Das Team von Trainer John Patrick musste sich bei den Frankfurt Skyliners 78:83 geschlagen geben. Es war die dritte Niederlage in Serie für die Würzburger, die damit den Anschluss an die Tabellenspitze verlieren.

Die EWE Baskets Oldenburg hatten bereits am Mittwoch gespielt und bei RP Ulm mit 63:80 verloren. Die nächste Partie bestreitet die Mannschaft von Trainer Mladen Drijencic an diesem Mittwoch (20.30 Uhr) bei den Gießen 46ers, die am Sonntag mit 93:82 bei den Baskets Bonn erfolgreich waren.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
acfba7d8-acc5-11e5-bca9-2d019dcbc102
Basketball
Spitzenclubs verteilen keine Geschenke
http://www.nwzonline.de/baskets/spitzenclubs-verteilen_a_6,0,2025507215.html
28.12.2015
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2014-2016/Produktion/2015/12/28/SPORT/1/Bilder/3toh0504-009--600x333.jpg
EWE Baskets,Basketball
EWE Baskets

Sport

Arnold Palmer Ist Tot

Er war das Vorbild von Tiger Woods

Pittsburgh Er brachte den Golfsport in den 1960er Jahren dem Massenpublikum näher. „The King“ nannten ihn seine zahlreichen Fans. Nun ist Arnold Palmer im Alter von 87 Jahren gestorben.

Nachfolge Von Bruno Labbadia HSV holt Trainer Gisdol

Hamburg Der 47-Jährige wird mit seinen Co-Trainern Frank Fröhling und Frank Kaspari am Montag bereits die erste Einheit mit den Profis absolvieren. Sein Debüt auf der HSV-Bank feiert Markus Gisdol am kommenden Samstag bei Hertha BSC.