Unfälle Auf Glatten Straßen:
35 Mal kracht’s in Kreisen Cloppenburg und Vechta

Ein angefahrener Stromkasten, so einige Fahrerfluchten und Gesamtschaden von 100.000 Euro – da war was los in den Landkreisen. Und oft wagten sich die Fahrer dann auch noch mit Alkohol im Blut auf die glatten Straßen.

Cloppenburg/Vechta Zu einer Vielzahl von Unfällen ist es am gesamten Wochenende in den Landkreisen Cloppenburg und Vechta gekommen. In der Zeit vom Samstag, 5 Uhr, bis Sonntag, 5 Uhr, krachte es 35 Mal. Hierbei entstand ein Gesamtschaden von nahezu fast 100.000 Euro und es wurden acht Personen leicht verletzt. Einige Unfälle aus dem Landkreis Cloppenburg:

 Lastrup: Auf der B 213 in Höhe Lastrup/Nieholte kam es am Samstag gegen 11.20 Uhr zu einem Unfall mit einer leicht verletzten Person. Ein 43-jähriger Sögeler war mit einer den Straßen- und Witterungsverhältnissen nicht angepassten zu hohen Geschwindigkeit und kam auf winterglatter Fahrbahn ins Schleudern und nach rechts von der Straße ab. Durch den Aufprall wurde er leicht verletzt. Am PKW entstand Totalschaden (Schadenshöhe: 5000,- EUR).

 Essen: Auf dem Lidl-Parkplatz in der Alten Cloppenburger kam es am Samstag gegen 18.30 Uhr zu einem Unfall mit Fahrerflucht. Ein 46-jähriger Essener unterschätzte die Fahrzeugabmessungen seines Autos und fuhr rückwärts gegen das geparkten Auto eines 25-jähriger Essener. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen hatten aber die Polizei verständigt, die ihn im Rahmen einer Fahndung stellen konnten. Bei der Unfallaufnahme wurde eine sehr erhebliche Alkoholbeeinbeflussung des Verursachers festgestellt. Ihn erwartet ein Strafverfahren mit einem längeren Führscheinentzug.

 Cloppenburg: Auf der Fritz-Reuter-Straße in Cloppenburg kam es am Samstag gegen 21.05 Uhr zu einem Unfall. Vor einer Ampel hatte sich bei Rot eine Fahrzeugschlange gebildet. Ein 47-jähriger Molberger übersah dies und fuhr auf den letzten Pkw einer 32-jährigen Cloppenburgerin auf. Bei der Verkehrsunfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Molberger leicht unter Alkoholeinfluss stand und der Pkw nur mit Sommerreifen ausgestattet war. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 3000 Euro. Auf ihn wartet jetzt ein Strafverfahren.

 Cloppenburg: Zu einem Unfall zwischen einem Fußgänger und einem Pkw kam es am Samstag gegen 19.20 Uhr. Eine 53-jährige Cloppenburgerin fuhr in einer Nebenstraße in Cloppenburg und übersah eine Menschengruppe. Beim Vorbeifahren erfasste sie einen der Fußgänger. Der 27-jährige Fußgänger wurde leicht verletzt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

 Cloppenburg: In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es zu einer Fahrerflucht in Cloppenburg, Brookweg, dortiger Bahnübergang. Durch einen unbekannten Verkehrsteilnehmer wurde die Signalanlage des Bahnüberganges und ein Andreaskreuz angefahren. Hierbei entstand am Bahnübergang ein Schaden von 5000 Euro. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Sachschaden zu kümmern. Wer Hinweise zum Unfallhergang machen kann, melde sich bitte bei der Polizei in Cloppenburg unter Tel. (04471) 18600.

 Höltinghausen: Zwischen 7 und 8 Uhr am Samstag wurde der EWE-Stromkasten in der Kirchstraße in Höltinghausen angefahren. Hierbei ist ein Schaden von 2000 Euro entstanden. Zu Stromausfällen ist es nicht gekommen. Der Kasten wurde durch die EWE provisorisch gesichert. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die Regulierung des Schadens und um die Gefahrenstelle zu kümmern. Wer Hinweise zum Unfallhergang machen kann, melde sich bitte bei der Polizei in Cloppenburg unter Tel. (04471) 18600.

 Friesoythe: Weiterhin kam es am Samstag gegen 12.05 Uhr, in Friesoythe an der Kreuzung Altenoyther Straße / Kellerdamm zu einem Unfall, bei dem zwei Polizeibeamte verletzt wurden. Die Polizeibeamten befuhren die Altenoyther Straße in Richtung B 401 als eine 51-jährige Friesoytherin von der Straße Kellerdamm auf die Altenoyther Straße aufbog und in die Seite des Streifenwagens fuhr. Durch den Zusammenprall wurden die beiden Polizeibeamten verletzt und mussten zur Behandlung ins Krankenhaus Friesoythe gebracht werden. Es entstand ein Gesamtschaden von 5000 Euro. Bei der Unfallaufnahme wurde eine erhebliche Alkoholbeeinflussung bei der Friesoytherin festgestellt. Der Führerschein wurde beschlagnahmt und sie erwartet jetzt ein Strafverfahren.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline

Mehr zu diesem Thema

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
945c82c2-bd02-11e5-9f7e-fdd0d994122d
Unfälle Auf Glatten Straßen
35 Mal kracht’s in Kreisen Cloppenburg und Vechta
Ein angefahrener Stromkasten, so einige Fahrerfluchten und Gesamtschaden von 100.000 Euro – da war was los in den Landkreisen. Und oft wagten sich die Fahrer dann auch noch mit Alkohol im Blut auf die glatten Straßen.
http://www.nwzonline.de/blaulicht/35-mal-krachts-in-kreisen-cloppenburg-und-vechta_a_6,0,3030013631.html
18.01.2016
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2014-2016/Produktion/2016/01/18/REGION/ONLINE/Bilder/cropped/64876572-kagD--600x337@NWZ-Online.jpg
Blaulicht,Unfälle Auf Glatten Straßen
Blaulicht

Panorama

Attentat In München

Der Tag danach

München München im Ausnahmezustand: Schüsse in einem Einkaufszentrum, neun Opfer und der Täter tot. Die Terrorangst ist seit Freitagabend auch in der gemütlichen Landeshauptstadt ganz real und die Menschen trauern um die Toten.