Mysteriöser Fall Aus Wilhelmshaven:
68-Jährige seit Anfang Januar vermisst

Die psychisch kranke Frau ist häufig im Norden von Wilhelmshaven unterwegs – mit dem Rad. Das steht jetzt aber zu Hause. Auch hat sie seit dem 6. Januar kein Geld von ihrem Konto abgehoben.

Wilhelmshaven Seit längerer Zeit wird eine 68-jährige aus Wilhelmshaven vermisst. Sie hat eine psychische Erkrankung und läuft gerne und viel im Stadtnorden von Wilhelmshaven. In der Vergangenheit benutzte sie zeitweise auch ihr Fahrrad, das jetzt aber zu Hause steht. Die 68-Jährige wurde zuletzt am 5. und 6. Januar 2016 im Bereich Voslapp Mitte, zu Fuß laufend gesehen. Zu diesem Zeitpunkt trug sie überwiegend hellbeigefarbene Kleidung: Eine helle Strickmütze, einen hellen Schal, einen hellen Mantel, eine Hose mit weißen Stulpen und hellbraune Boots.

In der Vergangenheit war sie schon mehrfach aus Wilhelmshaven weggefahren, war dann aber nach wenigen Wochen wieder lokalisiert worden, teilweise im benachbarten Ausland.

In diesem Fall wird sie jedoch seit dem 6. Januar vermisst, so dass mittlerweile bei der Polizei eine Vermisstenanzeige erstattet wurde. Die derzeit Vermisste hat sich weder bei ihren Angehörigen gemeldet, noch sind in diesem Zeitraum Bargeldabhebungen erfolgt. Bisherige Ermittlungen verliefen bislang negativ.

Zeugen, die die Frau nach dem 6. Januar gesehen haben oder ergänzende Angaben zu ihrem Aufenthaltsort machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Wilhelmshaven unter der Telefonnummer (04421) 942-0 in Verbindung zu setzen.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
29bfd8b6-d16f-11e5-8020-d5fdb6a6bca4
Mysteriöser Fall Aus Wilhelmshaven
68-Jährige seit Anfang Januar vermisst
Die psychisch kranke Frau ist häufig im Norden von Wilhelmshaven unterwegs – mit dem Rad. Das steht jetzt aber zu Hause. Auch hat sie seit dem 6. Januar kein Geld von ihrem Konto abgehoben.
http://www.nwzonline.de/blaulicht/68-jaehrige-seit-anfang-januar-vermisst_a_6,0,4200078381.html
13.02.2016
http://www.nwzonline.de
Blaulicht,Mysteriöser Fall Aus Wilhelmshaven
Blaulicht

Panorama

Nach Spott Durch Us-Talkmaster

Scooter nimmt’s locker – Fallon legt nach

Los Angeles „How Much Is The Fish?“ Diese kontextlose Frage stellte in den 90er Jahren die Technoband Scooter in einem Song. Fast 20 Jahre später sorgt die Sache mit dem Fischpreis zu kuriosen Wortwechseln mit US-Moderator Jimmy Fallon.

Stiftung Warentest Nur vier Colas bekommen die Note „gut“

Berlin Colas gelten als Zuckerbombe. Viele Hersteller bieten deshalb Varianten mit Süßstoff oder Stevia an. Dies löst aber nicht das Problem von Rückständen und Schadstoffen in der braunen Brause. Die Stiftung Warentest hat 29 Getränke untersucht.