Tierquälerei:
Belohnung ausgesetzt

Verein sucht Hinweise

WILHELMSHAVEN Die Tierschutzorganisation PETA aus Baden-Württemberg lobt eine Belohnung in Höhe von 500 Euro für denjenigen aus, der zur Überführung der Tierquäler von Voslapp beiträgt. Am zweiten Weihnachtsfeiertag hatten bisher unbekannte Täter ein Schaf und eine neugeborene Ziege in dem Streichelzoo auf dem Abenteuerspielplatz an der Flutstraße auf grausame Weise getötet (diese Zeitung berichtete). Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 0173/65 75 668 an PETA oder direkt an die Polizei in Wilhelmshaven unter Tel. 04421/9420 zu wenden.

PETA setzt regelmäßig Belohnungen in Fällen von Tierquälerei aus, um bei der Ermittlung der Täter zu helfen.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
8ea9ce1c-e537-11e1-abcd-906635f71839
Tierquälerei
Belohnung ausgesetzt
http://www.nwzonline.de/blaulicht/belohnung-ausgesetzt_a_1,0,550841868.html
31.12.2011
http://www.nwzonline.de
Blaulicht,Tierquälerei
Blaulicht

Panorama

Ausraster In Lottoladen

Berliner Polizist schießt auf Messerangreifer

Berlin Ein 22-Jähriger soll in einem Lottoladen in Berlin ausgerastet sein. Herbeigerufene Polizisten greift er mit einem Messer an. Ein Polizist greift zur Waffe.