Seeverkehr:
Kapitän fährt betrunken auf der Weser

Durch unklare Funksprüche fiel der Mann der Wasserschutzpolizei auf. Außerdem schipperte sein Schiff in Schlangenlinien über die Weser.

Bremen Die Bremer Wasserschutzpolizei hat einen betrunkenen Kapitän auf der Weser gestoppt. Der 52 Jahre alte Mann fiel am Mittwoch zunächst durch unklare Funksprüche auf. Außerdem sei das Schiff in Schlangenlinien über die Weser geschippert, teilte eine Polizeisprecherin am Donnerstag mit.

Ein Alkoholtest ergab, dass der Kapitän mit 2,3 Promille unterwegs war. Die Beamten verboten ihm die Weiterfahrt.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Ort des Geschehens

Weitere Artikel aus bremen
article
f3aae12c-a826-11e2-952c-de6552958150
Seeverkehr
Kapitän fährt betrunken auf der Weser
Durch unklare Funksprüche fiel der Mann der Wasserschutzpolizei auf. Außerdem schipperte sein Schiff in Schlangenlinien über die Weser.
http://www.nwzonline.de/blaulicht/kapitaen-faehrt-betrunken-auf-der-weser_a_5,1,528895485.html
19.04.2013
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/Stehsatz/ONLINE/STANDARDBILDER/Bilder/normal/schiff--600x337.jpg
Blaulicht,Seeverkehr
Blaulicht

Panorama

Urteil In Nürnberg

Krankes Flüchtlingskind einfach weggeschickt?

Nürnberg Die Eltern wollen mehrere Mitarbeiter einer Aufnahmeeinrichtung um Hilfe angefleht haben. Doch angeblich rufen sie keinen Notarzt – und das Kind überlebt nur knapp. Das Landgericht Nürnberg spricht die Männer frei.

nwzonline.de

So Arbeitet Die Feuerwehr Auf Hoher See

„Da schmelzen die Schuhsohlen“

Brake Auf dem Weg in die Wesermarsch bricht Feuer an Bord des Frachters „Purple Beach“ aus. Wäre das im Braker Hafen passiert, hätte der Feuerwehrmann Harald Ludwig mit seiner Spezialeinheit den Brand gelöscht. Es wäre nicht sein erstes Mal.