NWZonline.de

Waterfront Bremen nach Alarm geräumt

21.02.2016
NWZonline.de NWZonline 2016-02-21T07:38:18Z 280 158

Schrecksekunden Im Einkaufszentrum:
Waterfront Bremen nach Alarm geräumt

Bremen Das große Bremer Einkaufs- und Freizeitzentrum Waterfront wurde nach einem Alarm am Samstagnachtmittag komplett geräumt. Nach kurzer Zeit stellte es sich aber als Fehlalarm heraus.

Hunderte Menschen hielten sich in dem Gebäude auf, als zur Hauptbesuchszeit um 16.15 Uhr die Sirenen losgingen. Die Besucher wurden per Durchsage aufgefordert, „zur eigenen Sicherheit“ das Einkaufszentrum zu verlassen. Während die Menschenmassen ins Freie strömten, rückte die Bremer Feuerwehr mit mehreren Fahrzeugen an.

Die meisten Waterfront-Gäste behielten während der Aktion die Ruhe – einige gerieten in leichte Panik oder griffen besorgt zu den Handys. Nachdem die Feuerwehrkräfte das Einkaufszentrum untersucht hatten, gaben sie das Gebäude gegen 16.40 Uhr wieder frei. Die Besucher durften wieder ins Waterfront zurück.

Was den Fehlalarm im gastronomischen Bereich genau ausgelöst hat, ist auf NWZ-Nachfrage noch nicht bekannt und wird derzeit analysiert.