NWZonline {{SHARING.setTitle("Wenn auf Facebook die Gerüchteküche brodelt")}}

Angebliche Vergewaltigung In Aurich:
Wenn auf Facebook die Gerüchteküche brodelt

Aurich Der Auricher Polizei ist am Donnerstag ein Facebook-Post übermittelt worden, in dem eine Verfasserin mitteilte, dass es hinter dem Carolinenhof zu einer Vergewaltigung einer 16-Jährigen gekommen sei. Eine solche Tat war der Polizei, der seitens der Verfasserin ein „Nichttätigwerden“ vorgeworfen wurde, nicht bekannt.

Die zunächst unbekannte „Schreiberin“ bezichtigte zudem die Medien, diesen Sachverhalt bewusst zu verschweigen, wie die Polizei mitteilt.

Außerdem ergab sich aus ihrer Mitteilung der Verdacht der Volksverhetzung. Darüber hinaus beleidigte die junge Verfasserin die Polizei. Inzwischen ist es gelungen, die Identität der Schreiberin festzustellen. Es handelt sich um eine 20-Jährige aus dem Landkreis Aurich.

Die Polizei vernahm die Tatverdächtige zu den Vorwürfen.

Sie räumte die ihr zur Last gelegten Vorwürfe ein und erklärte, dass es sich bezüglich der angeblichen Vergewaltigung lediglich um Gerüchte gehandelt hätte, die sie ohne nachzudenken postete.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang daraufhin, dass sie behaupteten Straftaten nachgehen muss. Dabei festgestellte Falschbehauptungen können durchaus strafrechtliche Konsequenzen haben.

Die Polizei ist dankbar für jeden Hinweis, der sich auf tatsächlich geschehene Straftaten bezieht. Sie bittet Zeugen, die entsprechende Kenntnisse haben, sich direkt mit ihr in Verbindung zu setzen, um dann tätig werden zu können.

Wahrheitswidrige Behauptungen und willkürlich verbreitete Falschmeldungen über soziale Medien nutzen jedoch niemandem, sie verschaffen der Polizei und den Gerichten nur zusätzlich unnütze Arbeit.

Bürgerfelde
Bild zur News: Tage der Oldenburger Jugendherberge sind gezählt

Stadtentwicklung
Tage der Oldenburger Jugendherberge sind gezählt

Eine Sanierung des Gebäudes an der Alexanderstraße wäre zu teuer. An der Straßburger Straße entsteht deshalb ein Neubau.

Oldenburg/Oslo
Bild zur News: Zeichen für die mutigen Friedensstifter

Kommentar Zu Friedensnobelpreis
Zeichen für die mutigen Friedensstifter

Das Ende dieses blutigen und brutalen Bürgerkriegs in Kolumbien ist alles andere als ein Selbstläufer. Dass Präsident Juan Manuel Santos jetzt den Friedensnobelpreis erhielt, sollte all jenen Mut geben, die versuchen, Frieden zu stiften, findet NWZ-Politikredakteurin Stefanie Dosch.

Oldenburg
Bild zur News: Mehrere Fahrzeuge auf Huntebrücke beschädigt

Anhängerdach Verloren
Mehrere Fahrzeuge auf Huntebrücke beschädigt

Das Metalldach war laut Polizei nicht richtig gesichert, löste sich auf der Brücke und beschädigte mehrere nachfolgende Fahrzeuge. Die vorläufige Schadenssumme beläuft sich auf rund 20.000 Euro.

Oldenburg
Bild zur News: 30 Minuten Albtraum im Kellerlabyrinth

Nwz öffnet Türen
30 Minuten Albtraum im Kellerlabyrinth

In totaler Dunkelheit durch unbekanntes Terrain? Schwer bepackt in extremer Hitze? Ruhe bewahren, wenn Sirenen heulen und Menschen schreien? Für die Kräfte der Oldenburger Feuerwehren nur ein weiterer Tag bei der Arbeit.

Streek
Bild zur News: Filialen  schließen im Januar

Aldi-Markt In Streek
Filialen schließen im Januar

Die bisherigen Filialen sollen im Markt auf der Schützenwiese zusammengelegt werden. Kündigungen soll es nicht geben.

Oldenburg
Bild zur News: Lost im Geschenke-Dschungel

Tussiblog Bonny & Claudia
Lost im Geschenke-Dschungel

Das erste Weihnachten mit Mirko steht an! Geschenketechnisch ist das für ein Pärchen eine knifflige Angelegenheit, findet Claudia. Eine „Totenkopfschale“ für ihren Freund? Ein Kissen in Form einer Schinkenkeule? Ein „Wüsten von oben“-Bildband? Alles furchtbar! Und was Mirko ihr wohl schenkt...?

Brake/Berlin
Bild zur News: Null Interesse an Braker Bahnhof bei Versteigerung

Kein Bieter Gefunden
Null Interesse an Braker Bahnhof bei Versteigerung

Der Bahnhof stand Freitagnachmittag bei einem Mindestgebot von 98.000 Euro in Berlin zur Versteigerung an. Dem Werben des Auktionators erlag allerdings keiner der rund 150 potenziellen Käufer.

Wildeshausen
Bild zur News: „Hallo Niedersachsen“ berichtet über den Fall Shahidi

Wildeshauser Ex-Bürgermeister
„Hallo Niedersachsen“ berichtet über den Fall Shahidi

Thema des NDR-Regionalmagazins sind üppige Sofortpensionen für ehemalige Bürgermeister. Dr. Kian Shahidi erhält seit seinem 46. Lebensjahr ein Ruhegehalt.

Oldenburg
Bild zur News: Gina Solera – So lebt es sich als  Oldenburger Dragqueen

Nwzplay-Serie „kurzgeschnackt“
Gina Solera – So lebt es sich als Oldenburger Dragqueen

Seit seinem Amtsantritt im September besucht NWZ-Chefredakteur Lars Reckermann Menschen in der Region. In der neuen Folge stellt sich Draqueen Gina Solera vor und plaudert aus dem Nähkästchen. Die Themenvielfalt reicht von Schminktipps bis zum Rotlichtviertel.