• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Bremen

Kneipe für einen Tag wiederbelebt

NWZonline {{SHARING.setTitle("Kneipe für einen Tag wiederbelebt")}}

Freiluft-Installation:
Kneipe für einen Tag wiederbelebt

Bremen Die „Sternenklause“ war einmal eine kleine Eckkneipe im Rembertiviertel. Legendär war vor allem ihr Wirt. Als vor etwa 50 Jahren im Rahmen von städtebaulichen Umwälzungen große Teile des Viertels dem Erdboden gleich gemacht wurden, verschwand auch die „Sternenklause“. Am Wochenende aber wurde sie noch einmal für eine Nacht zum Leben erweckt – und zwar auf der Rasenfläche einer großen Verkehrsinsel.

Der Medienkünstler und Anwohner Jürgen Amthor hat den Schankraum der Kneipe rekonstruiert. Auf einer Fläche von sechs mal sieben Metern stehen an diesem Abend Tische und ein Tresen.

Hinter dem Tresen sind auf einer Leinwand Dias des Rembertiviertels aus längst vergangenen Zeiten sehen. „Das sind rund 150 Fotos aus den 20er bis 60er Jahren“, sagt Amthor.

Gäste des temporären Kneipen-Revivals versuchen meist vergeblich, Orte wiederzuerkennen. Damit haben selbst diejenigen Probleme, die das alte Viertel noch aus eigenen Erinnerungen kennen. Das, was Amthor mit der Freiluft-Installation sagen will, ist also unmissverständlich: Heute sieht das Areal einfach komplett anders aus. Altbremer Häuser, kleine Läden und schmale, verwinkelte Wohnstraßen sind der Discomeile, der Hochstraße, Hochhäusern und einer überdimensional großen Verkehrsinsel gewichen.

„Schrecklich sieht das heute hier aus“, sagt Günter Lindemannn, der 1942 im Rembertiviertel geboren wurde und noch heute in seinem Elternhaus wohnt. „Dabei war das Viertel nach dem Krieg kaum zerstört“, ergänzt er. Die sogenannte Mozarttrasse konnte bekanntlich Anfang der 70er Jahre durch den hartnäckigen Protest von Anwohnern verhindert werden. Gegen den Bau des Rembertirings Mitte der 60er Jahre gab es jedoch keinen nennenswerten Widerstand.

Als junger Mann war Lindemann auch Stammgast der „Sternenklause“. „Die Kneipe war direkt um die Ecke und ich mochte den Wirt“, erzählt er. Inhaber Karl Bliemeister, von allen nur „Karlchen“ genannt, soll ein sehr eigenwilliger Typ gewesen sein. „Der redete, wie im der Schnabel gewachsen war. Und wenn er jemanden nicht mochte, ließ er den gar nicht erst rein“, erinnert sich der Zeitzeuge lachend. Wann genau die „Sternenklause“ dicht machen musste, weiß heute keiner mehr so genau. „Karlchen“ betrieb noch für ein paar Jahre eine Kneipe um die Ecke (am Fedelhören), bevor er Bremen verließ.

Rodenkirchen
Das sind die Menschen des Jahres im Stadland

Sigrid Reiß Und Klaus Duhm
Das sind die Menschen des Jahres im Stadland

Die Ehrung fand beim Neujahrsempfang der Gemeinde statt. Beide Menschen des Jahres bekamen Anstecknadel und Urkunde.

Oldenburg
„Kriminelles Handeln darf sich nicht wiederholen“

Wirtschaftsminister Lies Im Interview
„Kriminelles Handeln darf sich nicht wiederholen“

Niedersachsens Wirtschaftsminister über die Situation bei VW, Chancen für ein Batteriewerk im Nordwesten und Die Entwicklungen bei der OLB.

Cloppenburg
So funktioniert das neue Handyparken in der Region

Zahlen Per Sms Und App
So funktioniert das neue Handyparken in der Region

Nun soll auch in der Stadt Cloppenburg das Handyparken eingeführt werden. Parkscheine können dort künftig ganz einfach mit dem Smartphone bezahlt werden. NWZ-Redakteur Carsten Mensing beantwortet die wichtigsten Fragen zu der neuen Technik.

Sandkrug
Drei Menschen bei Unfall in Sandkrug verletzt

Fahrer Muss Befreit Werden
Drei Menschen bei Unfall in Sandkrug verletzt

Die Ursache ist noch unbekannt. Die Feuerwehren Sandkrug und Sandhatten waren mit sieben Fahrzeugen und 50 Einsatzkräften vor Ort.

Auf der Suche nach der Wahrheit

World Press Photo In Oldenburg
Auf der Suche nach der Wahrheit

Vom 18. Februar bis zum 12. März ist die Ausstellung der weltbesten Pressefotografien erneut im Oldenburger Schloss zu sehen. NWZ-Redakteur Stephan Onnen sprach mit Initiator Claus Spitzer-Ewersmann über die teils grausame Faszination der Bilder – und stellt das Programm vor.

Oldenburg
VfL kassiert dritte Niederlage im EHF-Pokal

Handball
VfL kassiert dritte Niederlage im EHF-Pokal

Gegen IK Sävehof aus Schweden lagen die VfL-Handballerinnen fast über die gesamte Spielzeit in Führung. Einfach Ballverluste in der Schlussphase kosteten die Oldenburgerinnen dann aber den Sieg.

Oldenburg
75-Jährige verursacht Unfall und will einfach weiter fahren

Alexanderstraße In Oldenburg
75-Jährige verursacht Unfall und will einfach weiter fahren

Erst wollte die 75-jährige Oldenburgerin nach dem Unfall einfach ihre Fahrt fortsetzen, aber dann machte sie alles nur noch schlimmer.

Oldenburg
Testspiel gegen Brinkum fällt aus

Vfb Oldenburg
Testspiel gegen Brinkum fällt aus

Eigentlich wollten die Regionalkicker des VfB Oldenburg am Sonntag ein Testspiel gegen den Brinkumer SV wagen – doch daraus wird nichts.

Harkebrügge
Dieser Schafbock mischt die Rinderherde auf

Kurioser Neuzugang In Barßel
Dieser Schafbock mischt die Rinderherde auf

Irgendwie passend: Ein Kamerunschaf hat bei bei der Barßeler Flüchtlingsunterkunft Unterschlupf gesucht – und sich kurzerhand einer Herde Galloway-Rinder angeschlossen. Der Schafsbock lässt sich von seinen neuen Gefährten nichts gefallen.