• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Freude über schnelles Internet

05.11.2011
NWZonline.de NWZonline 2015-07-31T08:25:05Z 280 158

Dsl-Versorgung:
Freude über schnelles Internet

PETERSDORF Die Schüler der Computer AG der Grundschule sitzen vor ihren Rechnern und warten, dass etwas passiert. Denn wenn sie während des Unterrichts mal ins Internet müssen, dann heißt es warten. „Das dauert echt lange, besonders wenn ich ein Bild herunterladen will“, sagt Viktoria (10) aus der vierten Klasse. Grund ist die langsame Internetverbindung in Petersdorf. Doch das ist bald Vergangenheit.

Am Freitag waren Vertreter der Gemeinde Bösel, der EWE und der Wirtschaftsförderung des Landkreises in der Grundschule, um mitzuteilen, dass es bald eine Breitband-Internetversorgung für die Schule und das gesamte Dorf gibt. Ab jetzt können sich die Bewohner für das schnelle Internet namens VDSL entscheiden. Wie Ludwig Kohnen von der EWE mitteilt, sei mit Petersdorf nun ein weiterer „weißer Fleck“ – ohne schnelles Internet – von der Landkarte verschwunden. Die Leitungen lägen bereit, nur dauere es noch acht Wochen, bis die Leitungen der Telekom zu den Häusern freigeschaltet werden. Probleme könnten bei abgelegenen Höfen auftreten. Andreas Niehues: „Wir können nicht garantieren, dass dort noch das schnelle Internet ankommt.“

Im Dorf sei das hingegen kein Problem. Rund 365 Häuser könnten angeschlossen werden. So auch die Grundschule. Schulleiterin Johanna Albers freut sich, genau wie ihre Schüler. Die können bald auch während des Unterrichts im Internet ohne langes Warten recherchieren. Auch die Lehrer profitieren: „Dann kann ich auch endlich mal Unterlagen aus dem Internet von hier aus runterladen und muss das nicht von zu Hause aus tun“, sagt Albers. Einen Dank an die EWE, besonders aber an den Landkreis Cloppenburg, sprach Bürgermeister Hermann Block aus. So sei die DSL-Versorgung in Petersdorf, die kein Luxus, sondern Standard sei, ein Zeichen für die gute Zusammenarbeit der Wirtschaftsförderung des Landkreises, vertreten am Freitag durch Andrea Bornhorst. Sie habe die Gemeinde bei wichtigen Anträgen unterstützt, sagte Block.