NWZonline {{SHARING.setTitle("Gemeinde begrüßt die Neugeborenen")}}

Empfang:
Gemeinde begrüßt die Neugeborenen

Barßel Als gelebte Willkommenskultur bezeichneten Regina Freer, Leiterin des Kindergartens „Die Arche“ Elisabethfehn, und Barßels Gleichstellungsbeauftragte Brigitte Siebum den lockeren Kaffeenachmittag, zu dem sie gemeinsam mit Barßels Bürgermeister Nils Anhuth am Freitagnachmittag eingeladen hatten. Unter dem Motto „Willkommen im Leben – willkommen in der Gemeinde Barßel“ begrüßten sie nach dem Erfolg des ersten Willkommentages im vergangenen Sommer Neugeborene des zweiten Halbjahres 2015 und ihre Eltern.

Die Resonanz war groß. 20 Babys und ihre Eltern und Großeltern konnten die Organisatoren im Pfarrheim begrüßen. Gemeinsam mit den örtlichen Institutionen, Initiativen, Beratungsstellen und Kindergärten sei ein Netzwerk entstanden, dass sich festigen solle, berichteten die Projektinitiatorinnen Brigitte Siebum und Regina Freer.

„Ich freue mich, dass so viele gekommen sind“, sagte Bürgermeister Nils Anhuth. Im zweiten Halbjahr 2015 seien in der Gemeinde Barßel 71 Kinder geboren worden. „Das hebt nicht nur die Einwohnerzahl, sondern stärkt später auch die Einrichtungen wie Kindergärten, Grundschulen oder weiterführende Schulen“, so Anhuth. „Wir möchten auf diesem Wege unsere Freude über die neuen Erdenbürger in Barßel ausdrücken“, sagte Brigitte Siebum.

Am Willkommenstag nahm auch Lydia De Groot aus Elisabethfehn mit ihren beiden fünf Monate alten Zwillingen Hanna und Vincent teil. „Wir kommen eigentlich aus Rastede und wohnen jetzt in Elisabethfehn. Den Willkommensempfang finde ich ganz toll. Aus Rastede kennen wir das nicht“, sagte sie.

Mit anderen Müttern ins Gespräch kommen wollten Michael und Janine Gruben mit ihrem fünf Wochen alten Sohn Thore. „Wir haben in Barßel vor vier Jahren gebaut und kennen hier noch nicht alle“, sagte die 33-Jährige. Umso mehr freue sie sich über diesen Nachmittag.

Jeder erhielt ein kleines Begrüßungsgeschenk, darunter eine kleine Tasche der Gemeinde Barßel mit Kinderbuch, Babyhandtuch und Informationen. Von der Bücherei Barßel gab es einen Gutschein über ein Bilderbuch. Im Sommer sollen die Babys begrüßt werden, die im ersten Halbjahr 2016 geboren sind.

Oldenburg
Bild zur News: Gina Solera – So lebt es sich als  Oldenburger Dragqueen

Nwzplay-Serie „kurzgeschnackt“
Gina Solera – So lebt es sich als Oldenburger Dragqueen

Seit seinem Amtsantritt im September besucht NWZ-Chefredakteur Lars Reckermann Menschen in der Region. In der neuen Folge stellt sich Draqueen Gina Solera vor und plaudert aus dem Nähkästchen. Die Themenvielfalt reicht von Schminktipps bis zum Rotlichtviertel.

Oldenburg
Bild zur News: Wegen zu großen Erfolgs abgesagt

„deine Freunde“-Konzert In Oldenburg
Wegen zu großen Erfolgs abgesagt

So eine Absage hat es in der Kulturetage noch nie gegeben: Eigentlich sollte das Konzert am 18. Dezember stattfinden. Doch es sind zu viele Karten verkauft worden. Nachholtermin ist am 30. Juni 2017 an einem anderen Ort.

Oldenburg
Bild zur News: EWE investiert 300 Millionen Euro in Windpark

Offshore-Projekt vor Borkum
EWE investiert 300 Millionen Euro in Windpark

Partner des Oldenburger Energieversorgers ist ein Stadtwerke-Konsortium. 32 Windräder sollen errichtet werden, das gesamte Investitionsvolumen liegt bei 800 Millionen Euro.

Garrel
Bild zur News: Brand im Café House

Feuerwehr-Einsatz In Garrel
Brand im Café House

Vermutlich ist ein Adventsgesteck in Brand geraten. Verletzt wurde niemand.

Oldenburg/Rastede
Bild zur News: Oldenburg freut sich auf Kräftemessen mit Werder

Testspiel Gegen Vfb
Oldenburg freut sich auf Kräftemessen mit Werder

Der Regionalligist testet parallel zu den Stadtmeisterschaften gegen die Bremer. Sechs Tage vor ihrem Duell mit dem BVB treffen die Hanseaten am 15. Januar ab 14 Uhr in Rastede auf die Oldenburger.

Harpstedt
Bild zur News: 50-jährige Wildeshauserin bei Unfall schwer verletzt

Harpstedter Kreuzung
50-jährige Wildeshauserin bei Unfall schwer verletzt

Drei Fahrzeuge waren kollidiert. Die Kreuzung wurde zeitweise voll gesperrt – was im Ortskern des Fleckens teilweise zu einem Verkehrschaos führte.

Oldenburg
Bild zur News: Es war nicht das erste Mal

Falscher Polizist In Oldenburg
Es war nicht das erste Mal

Eine 18-Jährige ist in der Nacht zu Dienstag von einem Mann, der sich als Polizist ausgab, sexuell missbraucht worden. Jetzt hat sich ein 15-Jähriger bei der Polizei als weiterer Zeuge gemeldet. Der Vorfall hat sich bereits Ende September zugetragen.

Delmenhorst/Landkreis
Bild zur News: Delmenhorster Duo für 14 Einbrüche verantwortlich?

Polizei im Kreis Oldenburg
Delmenhorster Duo für 14 Einbrüche verantwortlich?

Die beiden jungen Männer sind jetzt auf frischer Tat ertappt worden. Die weiteren Ermittlungen haben ergeben, dass die Heranwachsenden vermutlich für 13 weitere Einbrüche in Delmenhorst und im Landkreis Oldenburg verantwortlich sind.

Brake
Bild zur News: Kein Strafverfahren nach Unglück am Fähranleger

Tödlicher Unfall In Brake
Kein Strafverfahren nach Unglück am Fähranleger

Eine Verkettung unglücklicher Umstände führte zu Unglück in der Weser, so die Ermittler. Großes Lob der Polizei gibt es für die Rettungskräfte.