:
Sprachkenntnisse in Madrid vertieft

Elf Schüler der BBS Friesoythe haben eine Sprachreise nach Madrid unternommen. Die Auszubildenden verschiedener Industriebetriebe absolvieren neben ihrer Ausbildung zum Industriekaufmann eine Ausbildung zum Kaufmann für internationale Geschäftstätigkeit. Die Reise diente der Vorbereitung auf das Fremdsprachenzertifikat im Unterrichtsfach Spanisch. Begleitet wurde die Gruppe von den Lehrern Lars Murra und Georg Stolle. Nicht nur die Vertiefung der Sprachkenntnisse stand im Vordergrund, auch kulturelle und wirtschaftliche Aspekte kamen nicht zu kurz. So standen eine Erkundung der Stadt Madrid, eine Stadtrundfahrt und die Besichtigung der Stadt Toledo auf dem Plan. Auch besuchten die Azubis die Auslandshandelskammer und diskutierten dort mit Tanja Nause, Leiterin der Berufsbildung, über die Jugendarbeitslosigkeit und die Wirtschaftsentwicklung Spaniens. Ein weiterer Höhepunkt war der Besuch des deutschen Automobilzulieferers Saargummi (Bild). Den Abschluss bildete ein spanisches Abendessen, das ein Teil der Azubis organisierte.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
0685c07e-eeb9-11e5-a6e9-91df2fed6524
Sprachkenntnisse in Madrid vertieft
http://www.nwzonline.de/cloppenburg/bildung/sprachkenntnisse-in-madrid-vertieft_a_6,1,1297021491.html
21.03.2016
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2014-2016/Produktion/2016/03/21/CLOPPENBURG/FRIESOYTHE_1/Bilder/CLOPPENBURG_FRIESOYTHE_1_7d7b7e64-f4d3-4980-a936-34a5e054d47f--536x337.jpg
Bildung,
Bildung

Kreis Cloppenburg

Familie

Normales Leben aus anderer Perspektive

Friesoythe Nur 60 Menschen auf der ganzen Welt haben eine Genveränderung wie die Friesoytherin. Es war ein langer Weg zur Diagnose.