Unglück:
Schwere Unfälle in Schlachtbetrieben

Einsätze für Feuerwehr und THW am Mittwochabend in Cloppenburg

Ein Arbeiter hatte in einem Schlachtbetrieb schwere Beinverletzungen erlitten. Ein zweiter Mann atmete in einer anderen Fleischfirma chlorhaltige Dämpfe ein.

Cloppenburg Zwei Arbeitsunfälle in Schlachtbetrieben haben am Mittwochabend die Feuerwehren aus Cloppenburg und Emstek sowie das Technische Hilfswerk Cloppenburg in Atem gehalten.

Gegen 21 Uhr hatte ein rumänischer Zerleger in einem Schlachtbetrieb am Garreler Weg schwere Beinverletzungen erlitten. Der stark blutende 25-Jährige wurde ins Cloppenburger St.-Josefs-Hospital gebracht. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Gefäßverletzungen waren so groß, dass die Ärzte entschieden, den Verletzten sofort in eine unfallchirurgische Klinik nach Bremen zu verlegen. Der aus Greven kommende Rettungshubschrauber durfte auf Grund von – für ihn geltenden – nordrhein-westfälischen Vorschriften aber nicht im Stadion landen, sondern nur auf dem ausgewiesenen Landeplatz beim St.-Josefs-Hospital.

Das THW rückte gegen 22.20 Uhr mit 20 Mann aus, um die Fläche auszuleuchten und dem Hubschrauber so eine sichere Landung zu ermöglichen. Normalerweise – so ein THW-Sprecher – sei dies Aufgabe der Feuerwehr, diese war aber zeitgleich in einem Schlachtbetrieb an der Straße „Telgen Sand“ in Bethen beschäftigt.

Dort musste ein 32-Jähriger ebenfalls ins Cloppenburger Krankenhaus gebracht werden. Der Mann, der an Reinigungsarbeiten beteiligt gewesen war, hatte über Atemnot geklagt. Nach Angaben der Feuerwehr hatte der Großenkneter die Dämpfe eines chlorhaltigen Reinigungsmittels eingeatmet.

Die Feuerwehren Cloppenburg und Emstek rückten mit 30 Einsatzkräften aus und führten vor Ort gleich Luftmessungen durch. Eine Luftverunreinigung wurde jedoch nicht festgestellt. Der 32-Jährige wird voraussichtlich 48 Stunden stationär im Krankenhaus Cloppenburg behandelt.

  Unbekannte Täter zerstachen in der Nacht auf Mittwoch zwei Reifen eines Pkw, der am Alten Emsteker Weg geparkt war. Es entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Hinweise an die Polizei (Telefon 0 44 71/ 1 86 00).

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Über den Autor

Carsten Mensing

Cloppenburg
Redaktion Münsterland
Tel.: 04471 9988 2801
Fax: 04471 9988 2809

Artikel

Ort des Geschehens

Weitere Artikel aus cloppenburg
article
a59c4fc8-a800-11e2-952c-de6552958150
Unglück
Schwere Unfälle in Schlachtbetrieben
Ein Arbeiter hatte in einem Schlachtbetrieb schwere Beinverletzungen erlitten. Ein zweiter Mann atmete in einer anderen Fleischfirma chlorhaltige Dämpfe ein.
http://www.nwzonline.de/cloppenburg/blaulicht/schwere-unfaelle-in-schlachtbetrieben_a_5,1,511873185.html
19.04.2013
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2011-2013/Produktion/2013/04/19/CLOPPENBURG/1/Bilder/Dartsch1--600x310.jpg
Blaulicht,Unglück
Blaulicht

Kreis Cloppenburg

Akademieabend

Dem Verbrechen auf der Spur

Friesoythe Der ehemalige Friesoyther ist Oberstaatsanwalt in Oldenburg. Das Albertus-Magnus-Gymnasium und der Kulturkreis hatten ihn eingeladen.

Wettbewerb Handwerk zeigt seine schöne Seite

Cloppenburg/LöningenDie 30-jährige Maler- und Lackierermeisterin ist eine von bundesweit sechs Kandidatinnen. Als „Miss August“ posiert sie bereits im neuen Handwerks-Kalender „Germany’s Power People“.

nwzonline.de

Krankenpfleger-Prozess

Kalium-Tote schockieren Oldenburger Klinik

Oldenburg/Delmenhorst Hat Niels H. zwölf Menschen in Oldenburg getötet? Bei zwölf toten Patienten waren die Kaliumwerte auffällig erhöht. Das Klinikum wollte den Pfleger damals loswerden.

Staatstheater Moderner Tanz auf Spitze

OldenburgKeine leichte Aufgabe: Der neue Oldenburger Chefchoreograf muss zehn junge Tänzer aus aller Herren Länder zu einer neuen Compagnie zusammenschweißen. Doch Antoine Jully hat schon einen Plan.

Lambertimarkt Lamberti-Engel eröffnet Weihnachtsmarkt

OldenburgEs ist soweit: An 125 Verkaufsständen auf dem Schlossplatz und rund um die Lambertikirche darf nun bis zum 22. Dezember geschlemmt und gebummelt werden. Die lange Einkaufsnacht am 6. Dezember ist ein weiterer Höhepunkt.

Politik

krise

EU kämpft mit 315-Milliarden-Paket

Straßburg Das milliardenschwere europäische Investitionspaket weckt vor allem im Süden des Kontinents hohe Erwartungen. Wendet sich Europa nun endgültig vom Sparkurs ab? Beim EU-Gipfel Mitte Dezember fallen Beschlüsse.

Kommentare der Redaktion

Meinungen

Studie zum Schulessen

Ungerecht

von Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff

Politische Beamte im Ruhestand

Goldenes Leben

von Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover

Länder wollen Abgabe auf Dauer

Lügen-Soli

von Rolf Seelheim
Rolf Seelheim
Rolf Seelheim

Salzeinleitung in die Weser

Grün gegen Grün

von Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover

Grünen-Parteitag

Kurskorrektur

von Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin

Grünen-Parteitag

Der Biss fehlt

von Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin

Sport

Schonungslose Analyse

Valcke sieht FIFA-Image auf Jahre beschädigt

Tokio/Belfast FIFA-Generalsekretär Jérôme Valcke ist bekannt für harte und manchmal auch unbedachte Worte. Seine Analyse zur Lage des skandalumtosten Weltverbandes ist schonungslos offen. Auf Jahre sei das Image beschädigt. Sorgen um die prall gefüllten Konten macht er sich nicht.

Lokalsport

Lokalsport

Regionalkarte

Wirtschaft

Gegenwind Für Deutsche Wirtschaft

Eurozone bleibt Sorgenkind

Wiesbaden/Paris Konsumfreudige Verbraucher und anziehende Exporte haben die deutsche Wirtschaft vor der Rezession bewahrt. Die Prognosen – auch der OECD – lassen nicht auf rasche Besserung hoffen. Aber einen Hoffnungsschimmer gibt es doch.

Eu-Urteil Der Zauberwürfel bleibt geschützt

LuxemburgQuadratisch, beweglich und vertrackt: Der bunte Zauberwürfel „Rubik’s Cube“ strapaziert die Geduld aufs Äußerste und beschäftigt auch die Richter beim EU-Gericht. Der Spielzeughersteller Simba Toys kassiert eine Niederlage.

Kultur

Kulturgeschichte

Spuren von den ersten schwäbischen Bauern

Kirchheim Unter Teck Lebten die ersten Bauern im Südwesten bei Kirchheim unter Teck? Erstaunliche Funde dort lassen das zumindest vermuten. Mit Hilfe von Fotodrohnen wird das kleine Dorf derzeit dokumentiert.

Termine & Tickets

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Panorama

Neue Gewalt In Ferguson

Keine Anklage gegen Todesschützen

Ferguson Die kontroverse Entscheidung, dass ein weißer Polizist wegen der Todesschüsse auf einen schwarzen Teenager nicht vor Gericht muss, löst neue Gewalt in den USA aus – nicht nur in Ferguson. Die Familie des Opfers ist erbost.

Das Letzte

Das Letzte

Fahrlässigkeit Mindestens 17 Tote bei Wohnhauseinsturz in Kairo

KairoEin Räumbefehl wegen nicht genehmigter Aufstockung kam bereits vor fünf Jahren, umgesetzt wurde er nie. Die Baubehörde weist Vorwürfe der Bestechlichkeit zurück. Dass Geschäftemacher aus der Wohnungsnot Profit schlagen, ist aber in Ägypten allgemein bekannt.

Digitale Welt

Neue Chat-App

Facebook versucht’s jetzt mit anonymen „Räumen“

Hamburg Dass Facebook auf den Trend zu Apps mit anonymer Nutzung aufspringen wolle, war schon länger spekuliert worden. Die nun auch in Europa verfügbare Anwendung „Rooms“ erinnert allerdings mehr an „Schwarze Bretter“ aus frühen Internet-Zeiten als an heutige Konkurrenz-Apps.

Reise

Adventsauflug Nach Kopenhagen

Sushi-Schnittchen und Dänen-Design

Kopenhagen Vor Weihnachten ist Kopenhagen einen Ausflug wert: Die Fußgängerzone ist festlich geschmückt, es gibt Glögg, Honigkuchen und andere Spezialitäten auf den Weihnachtsmärkten der Stadt - und jede Menge für den heimischen Gabentisch.

Weihnachtsmärkte Im Norden Glühwein-Saison ist eröffnet

HannoverGlühweinstände, dekorierte Buden und beleuchtete Innenstädte – in Niedersachsen und Bremen öffnen in dieser Woche die Weihnachtsmärkte. Die Städte versuchen ihre Gäste mit Attraktionen und Superlativen zu locken – eine Reise durch den Norden.

Motor

Autofahren An Den Festtagen

Bäume, Böller und Benzin

Berlin Wer nach dem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt betrunken in sein geschmücktes Auto steigt, hat alles falsch gemacht. Kritisch wird es auch, wenn Feierwütige den Wagen an Silvester mit Böllern bewerfen. Autofahrer können beides umgehen. Aber wie?

Wettbewerb Tesla plant Batteriefabrik in Deutschland

BerlinDaimler hat gerade das Aus der einzigen Batteriezellenfabrik für Elektroautos in Deutschland angekündigt. Tesla-Chef Elon Musk hält das für einen Fehler - er will hierzulande selbst in einigen Jahren eine Batteriefabrik errichten.

Mehr zu den Themen ...