NWZonline {{SHARING.setTitle("15 000 Euro mehr für Museum")}}

Kulturausschuss:
15 000 Euro mehr für Museum

BARßEL Der Landkreis Cloppenburg hatte in der vergangenen Woche im Kulturausschuss beschlossen, das Moor- und Fehnmuseum in Elisabethfehn statt mit 40 000 Euro künftig mit 60 000 Euro pro Jahr zu bezuschussen. Am Montagabend zog die Gemeinde Barßel nach. Die Mitglieder des Ausschusses für Kultur, Sport und Tourismus haben einer Beschlussempfehlung zugestimmt, die besagt, dass das Museum ab diesem Jahr nicht mehr mit 20 000 Euro pro Jahr, sondern mit 35 000 Euro pro Jahr bezuschusst werden soll. Entsprechende Haushaltsmittel müssen in den Nachtrag 2012 eingeplant werden.

Museumsleiterin Antje Hoffmann hatte auf der Ausschusssitzung im Rathaus auf die Notwendigkeit der Zuschusserhöhung hingewiesen. Man arbeite an einer endgültigen Registrierung im Niedersächsischen Museumsregister, daher sei ein zusätzlicher Finanzbedarf erforderlich. Bislang ist das Moor- und Fehnmuseum vorläufig registriert, der Eintrag gilt bis Ende 2013. Um den Anforderungen für eine dauerhafte Registrierung gerecht zu werden, muss die Einrichtung in Elisabethfehn Arbeitsstrukturen verbessern (die NWZ  berichtete). Das kostet Geld. Hoffmann rechnet mit einer zusätzlichen Summe in Höhe von 50 000 Euro pro Jahr. Diese Mehrkosten sollen vom Landkreis (plus 20 000 Euro), von der Gemeinde Barßel (plus 15 000 Euro) und der Gemeinde Saterland (plus 15 000 Euro) gedeckt werden.

Während sich die Ausschussmitglieder einstimmig für den Antrag des Museums aussprachen, wurde der Antrag des STV Barßel abgelehnt. Der Sportverein wollte am 30. April das traditionelle Mühlenfest feiern. Da sich aber in unmittelbarer Nähe zum Festgelände ein Storchenpaar niedergelassen hatte, wurde das Mühlenfest abgesagt (die NWZ berichtete). Durch diese Entscheidung seien dem Verein „5000 Euro und eventuell mehr“ entgangen, heißt es in dem Antrag. Dieses Geld werde vor allem im Jugendbereich fehlen. Daher bat der STV darum, zu prüfen, ob und in welcher Höhe sich die Gemeinde Barßel am Einnahmeausfall beteiligen könne. Die Entscheidung des Ausschusses: gar nicht.

Schon seit längerem sind Pläne über einen möglichen Umzug der Tourist-Information vom Rathaus an den Hafen bekannt (die NWZ  berichtete). Politisch beraten wurde darüber aber noch nicht. Die Verwaltung wurde vom Ausschuss beauftragt, eine detaillierte Planung mit Kostenschätzung zu erarbeiten. Diese soll dann als Grundlage der Beratung den politischen Gremien vorgelegt werden.

Bürgerfelde
Bild zur News: Tage der Oldenburger Jugendherberge sind gezählt

Stadtentwicklung
Tage der Oldenburger Jugendherberge sind gezählt

Eine Sanierung des Gebäudes an der Alexanderstraße wäre zu teuer. An der Straßburger Straße entsteht deshalb ein Neubau.

Oldenburg/Oslo
Bild zur News: Zeichen für die mutigen Friedensstifter

Kommentar Zu Friedensnobelpreis
Zeichen für die mutigen Friedensstifter

Das Ende dieses blutigen und brutalen Bürgerkriegs in Kolumbien ist alles andere als ein Selbstläufer. Dass Präsident Juan Manuel Santos jetzt den Friedensnobelpreis erhielt, sollte all jenen Mut geben, die versuchen, Frieden zu stiften, findet NWZ-Politikredakteurin Stefanie Dosch.

Oldenburg
Bild zur News: Mehrere Fahrzeuge auf Huntebrücke beschädigt

Anhängerdach Verloren
Mehrere Fahrzeuge auf Huntebrücke beschädigt

Das Metalldach war laut Polizei nicht richtig gesichert, löste sich auf der Brücke und beschädigte mehrere nachfolgende Fahrzeuge. Die vorläufige Schadenssumme beläuft sich auf rund 20.000 Euro.

Oldenburg
Bild zur News: 30 Minuten Albtraum im Kellerlabyrinth

Nwz öffnet Türen
30 Minuten Albtraum im Kellerlabyrinth

In totaler Dunkelheit durch unbekanntes Terrain? Schwer bepackt in extremer Hitze? Ruhe bewahren, wenn Sirenen heulen und Menschen schreien? Für die Kräfte der Oldenburger Feuerwehren nur ein weiterer Tag bei der Arbeit.

Streek
Bild zur News: Filialen  schließen im Januar

Aldi-Markt In Streek
Filialen schließen im Januar

Die bisherigen Filialen sollen im Markt auf der Schützenwiese zusammengelegt werden. Kündigungen soll es nicht geben.

Oldenburg
Bild zur News: Lost im Geschenke-Dschungel

Tussiblog Bonny & Claudia
Lost im Geschenke-Dschungel

Das erste Weihnachten mit Mirko steht an! Geschenketechnisch ist das für ein Pärchen eine knifflige Angelegenheit, findet Claudia. Eine „Totenkopfschale“ für ihren Freund? Ein Kissen in Form einer Schinkenkeule? Ein „Wüsten von oben“-Bildband? Alles furchtbar! Und was Mirko ihr wohl schenkt...?

Brake/Berlin
Bild zur News: Null Interesse an Braker Bahnhof bei Versteigerung

Kein Bieter Gefunden
Null Interesse an Braker Bahnhof bei Versteigerung

Der Bahnhof stand Freitagnachmittag bei einem Mindestgebot von 98.000 Euro in Berlin zur Versteigerung an. Dem Werben des Auktionators erlag allerdings keiner der rund 150 potenziellen Käufer.

Wildeshausen
Bild zur News: „Hallo Niedersachsen“ berichtet über den Fall Shahidi

Wildeshauser Ex-Bürgermeister
„Hallo Niedersachsen“ berichtet über den Fall Shahidi

Thema des NDR-Regionalmagazins sind üppige Sofortpensionen für ehemalige Bürgermeister. Dr. Kian Shahidi erhält seit seinem 46. Lebensjahr ein Ruhegehalt.

Oldenburg
Bild zur News: Gina Solera – So lebt es sich als  Oldenburger Dragqueen

Nwzplay-Serie „kurzgeschnackt“
Gina Solera – So lebt es sich als Oldenburger Dragqueen

Seit seinem Amtsantritt im September besucht NWZ-Chefredakteur Lars Reckermann Menschen in der Region. In der neuen Folge stellt sich Draqueen Gina Solera vor und plaudert aus dem Nähkästchen. Die Themenvielfalt reicht von Schminktipps bis zum Rotlichtviertel.