• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Puppenspiel zeigt Gefahren auf

10.03.2016
NWZonline.de NWZonline 2016-03-10T05:33:16Z 280 158

Prävention:
Puppenspiel zeigt Gefahren auf

Cloppenburg Name, Adresse, Alter, Hobbies – das alles sind Daten, nach denen bei der Anmeldung in einem sozialen Netzwerk gefragt wird. Wie gefährlich es vor allem für Kinder und Jugendliche ist, im Internet solche vertraulichen Dinge preiszugeben, darüber klären Jürgen Paul und Bianka Stutz an Schulen in Cloppenburg auf. Die beiden Polizeibeamten sind seit Januar vergangenen Jahres im Auftrag der Polizeidirektion Oldenburg als Puppenspieler unterwegs und haben am Mittwochmorgen an der Förderschule Albert Schweitzer in Cloppenburg Halt gemacht. Mit Spiel und Spaß brachten sie den Erst- bis Drittklässlern das richtige Verhalten im Straßenverkehr und den älteren den richtigen Umgang mit dem Internet nahe.

Gebannt sahen im Anschluss die Schüler der Klassenstufen vier, fünf und sechs in der Pausenhalle zu, als die beiden Polizisten mit ihren Handpuppen die Rolle der neunjährigen Alexandra und die ihres „Internetfreundes“ Luca mimten. Im Stück „Der Datensammler“ versucht Luca, von der jungen Alexandra in einem Chatroom möglichst viele persönliche Dinge zu erfahren. Jede Menge Informationen über ihren Wohnort, ihre Hobbies und ihre Freunde gibt Alexandra preis, und das, obwohl sie Luca eigentlich gar nicht kennt. Auch ein Bild von sich schickt sie ihm, das er dann später in bearbeiteter Form ins Internet stellt und sie damit lächerlich macht.

Viele der rund 30 Schüler kennen sich ebenfalls schon mit sozialen Netzwerken wie Facebook aus, wie in einer Fragerunde deutlich wurde. Deshalb auch die klare Botschaft der Polizeibeamten: „Veröffentlicht bloß keine persönlichen Daten im Internet!“ Damit auch die Eltern der Schüler mehr über das Thema der Medienkompetenz erfahren und ihre Kinder besser schützen können, wurde im Verlauf des Tages noch ein Info-Nachmittag für die Eltern ausgerichtet.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwzonline.de/videos/muensterland 
Video