• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline {{SHARING.setTitle("Puppenspiel zeigt Gefahren auf")}}

Prävention:
Puppenspiel zeigt Gefahren auf

Cloppenburg Name, Adresse, Alter, Hobbies – das alles sind Daten, nach denen bei der Anmeldung in einem sozialen Netzwerk gefragt wird. Wie gefährlich es vor allem für Kinder und Jugendliche ist, im Internet solche vertraulichen Dinge preiszugeben, darüber klären Jürgen Paul und Bianka Stutz an Schulen in Cloppenburg auf. Die beiden Polizeibeamten sind seit Januar vergangenen Jahres im Auftrag der Polizeidirektion Oldenburg als Puppenspieler unterwegs und haben am Mittwochmorgen an der Förderschule Albert Schweitzer in Cloppenburg Halt gemacht. Mit Spiel und Spaß brachten sie den Erst- bis Drittklässlern das richtige Verhalten im Straßenverkehr und den älteren den richtigen Umgang mit dem Internet nahe.

Gebannt sahen im Anschluss die Schüler der Klassenstufen vier, fünf und sechs in der Pausenhalle zu, als die beiden Polizisten mit ihren Handpuppen die Rolle der neunjährigen Alexandra und die ihres „Internetfreundes“ Luca mimten. Im Stück „Der Datensammler“ versucht Luca, von der jungen Alexandra in einem Chatroom möglichst viele persönliche Dinge zu erfahren. Jede Menge Informationen über ihren Wohnort, ihre Hobbies und ihre Freunde gibt Alexandra preis, und das, obwohl sie Luca eigentlich gar nicht kennt. Auch ein Bild von sich schickt sie ihm, das er dann später in bearbeiteter Form ins Internet stellt und sie damit lächerlich macht.

Viele der rund 30 Schüler kennen sich ebenfalls schon mit sozialen Netzwerken wie Facebook aus, wie in einer Fragerunde deutlich wurde. Deshalb auch die klare Botschaft der Polizeibeamten: „Veröffentlicht bloß keine persönlichen Daten im Internet!“ Damit auch die Eltern der Schüler mehr über das Thema der Medienkompetenz erfahren und ihre Kinder besser schützen können, wurde im Verlauf des Tages noch ein Info-Nachmittag für die Eltern ausgerichtet.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwzonline.de/videos/muensterland 
Video

Bremen
Versuchter Totschlag – Zeuge belastet mutmaßlichen Raser schwer

Prozess In Bremen
Versuchter Totschlag – Zeuge belastet mutmaßlichen Raser schwer

Der 27-Jährige soll eine rote Ampel überfahren – und dabei ein Kind erfasst und lebensgefährlich verletzt haben. Nun wird es vor Gericht immer enger für den Angeklagten.

Wardenburg/Oldenburg
Mehrfach auf Flüchtling eingestochen

Landgericht Oldenburg
Mehrfach auf Flüchtling eingestochen

Der 18-jährige Angeklagte soll ohne Vorwarnung auf sein Opfer eingestochen haben. Der 27-Jährige wurde dabei schwer verletzt. Nur durch beherztes eingreifen Dritter konnte dessen Leben wohl gerettet werden.

Nordenham
Grundbesitzer sollen mehr Steuern zahlen

Finanzen In Nordenham
Grundbesitzer sollen mehr Steuern zahlen

Die Stadtverwaltung schlägt Erhöhung des Hebesatzes von 420 auf 480 Prozent vor. Das soll 700.000 Euro mehr bringen. Trotzdem schreibt die Stadt rote Zahlen.

Ahlhorn
Vier Lkw krachen zusammen – Ein Toter – A1 voll gesperrt

Unfall Kurz Vor Ahlhorn
Vier Lkw krachen zusammen – Ein Toter – A1 voll gesperrt

Ein 58-Jähriger fuhr mit seinem Laster ungebremst an einem Stauende auf einen anderen Lkw auf. Dieser schob durch den Aufprall zwei weitere Laster ineinander. Die A1 wird in Richtung Osnabrück wohl noch bis weit in die Nacht gesperrt sein.

Hannover
Schnellbusse sollen Städte in Niedersachsen verbinden

Oldenburg Und Westerstede Zu Beginn
Schnellbusse sollen Städte in Niedersachsen verbinden

Flott, bequem und von früh bis spät unterwegs: Neue Schnellbuslinien sollen die Regionen in Niedersachsen erschließen, die die Bahn nicht anfährt. Vor allem Mittelzentren sollen verbunden werden. Eine erste Linie ist von Westerstede nach Oldenburg geplant.

Eversten
80-Jährige von Männern überfallen und verprügelt

Oldenburg
80-Jährige von Männern überfallen und verprügelt

Die zwei unbekannten Übeltäter klingelten abends bei der alten Frau. Als sie ihnen die Tür öffnete, stießen die Männer sie in den Hausflur und schlugen auf die Rentnerin ein. Die Enkeltochter der 80-Jährigen hörte ihre Hilfeschreie.

Oldenburg
18-Jähriger nach Angriff mit Messer  festgenommen

Bluttat In Oldenburg
18-Jähriger nach Angriff mit Messer festgenommen

Der Verdächtige soll einen 21-Jährigen in der Nähe des Hauptbahnhofs mit einem Messer in den Rücken gestochen haben. Das Opfer kam stark blutend in ein Krankenhaus.

Lastrup
Falsche EWE-Mitarbeiter drehen Flüchtlingen das Gas ab

Heim In Lastrup-Suhle
Falsche EWE-Mitarbeiter drehen Flüchtlingen das Gas ab

Mit einem gefälschten Schreiben der EWE verschafften sich die beiden Männer zum Asylheim Zutritt. Nun sucht die Polizei nach Zeugen und spricht noch einmal eine deutliche Warnung aus.

Emstek
Zwei Transporter kollidieren – zehn  Verletzte

Unfall In Emstek
Zwei Transporter kollidieren – zehn Verletzte

Schwerer Verkehrsunfall in Emstek: Zwei Transporter kollidierten auf einer Kreuzung. Drei Personen wurden schwer verletzt und mit Rettungshubschraubern in Krankenhäuser geflogen.