• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline {{SHARING.setTitle("Sexy sein ist gar nicht leicht")}}

Zumba                             :
Sexy sein ist gar nicht leicht

Ramsloh „Und jetzt sexy“, ruft Anika-Jasmin Park über die lateinamerikanisch angehauchte Partymusik hinweg. Sexy... genau. Ich bin noch dabei meine Arme und Beine zu sortieren. Koordination war noch nie meine Stärke.

In der Halle des Ramsloher Schulkomplexes versuche ich mich beim Sportverein Blau-Weiß Ramsloh an Zumba. Ein Fitness-Programm, das ganz ohne Hanteln und Bauchmuskelübungen auskommt. Denn beim Zumba tanzt man in einer Gruppe. Anika-Jasmin Park ist seit zwei Jahren zertifizierte Zumba-Trainerin. Sie steht vorne und gibt die Schrittfolge an.

Am Anfang überfordert

Zum Aufwärmen geht es mit drei Liedern los – und in jedem gibt es wieder andere Schrittfolgen und passende Armbewegungen dazu. Mein Gehirn ist überfordert, meine Beine stolpern und die Arme schlackern hin und her. Der Takt wird mir zu schnell. An einen sexy Hüftschwung ist noch nicht zu denken. Die erste Trinkpause steht an. „Keine Sorge, am Anfang dachte ich auch: ,Da komm ich ja nie rein! Wie schafft die da vorne es nur sich so zu bewegen?‘“, tröstet mich Anika-Jasmin Park. Die anderen Frauen im Kurs sehen noch ganz entspannt aus.

Beim Blau-Weiß Ramsloh gibt es für den Zumba-Kurs keine Altersbeschränkung – hier tanzen Frauen im Alter von 15 bis 70 Jahren zusammen. In den Pausen unterhalten sie sich.

„So, weiter geht’s. Nächste Runde“, trommelt Anika-Jasmin Park uns zusammen. Meine Füße gehorchen wieder. Die langsameren Schrittfolgen und einige Armbewegungen sehen im Spiegel schon ganz gut aus, aber sobald es richtig schnell wird, hüpfe ich die Schrittfolge eher schlecht als recht mit. Und meine Hüften fühlen sich immer noch steif an. Von sexy bin ich noch ein paar Zumba-Stunden entfernt.

In der nächsten Pause frage ich, ob die anderen Frauen vorher schon getanzt haben und ob es ihnen deshalb leichter fällt. Sie trösten mich, am Anfang ging es ihnen wie mir. „Ich bin vor zwei Jahren durch eine Freundin zum Zumba gekommen und ich tanze total gerne“, erzählt Nicole Dettmers. Auch Janina Kramer ist seit zwei Jahren beim Zumba dabei, sie war von Anfang an im Ramsloher Sportverein mit dabei.

Kopf abschalten

Noch einmal holt uns unsere Zumba-Trainerin auf die Tanzfläche. Einmal geben wir noch richtig Gas, bevor langsamere Musik zum aufgelegt wird. Wir dehnen und strecken uns zum Abschluss, um die Muskeln zu lockern. Endlich habe ich wieder das Gefühl komplett mitzukommen – aber auch wenn es teilweise schnell und auch fordernd war, habe ich gemerkt, dass man beim Zumba schnell den Kopf auszuschalten und sich der Bewegung und Musik hingeben kann. Spaß macht es auf jeden Fall.

Bremen
Versuchter Totschlag – Zeuge belastet mutmaßlichen Raser schwer

Prozess In Bremen
Versuchter Totschlag – Zeuge belastet mutmaßlichen Raser schwer

Der 27-Jährige soll eine rote Ampel überfahren – und dabei ein Kind erfasst und lebensgefährlich verletzt haben. Nun wird es vor Gericht immer enger für den Angeklagten.

Wardenburg/Oldenburg
Mehrfach auf Flüchtling eingestochen

Landgericht Oldenburg
Mehrfach auf Flüchtling eingestochen

Der 18-jährige Angeklagte soll ohne Vorwarnung auf sein Opfer eingestochen haben. Der 27-Jährige wurde dabei schwer verletzt. Nur durch beherztes eingreifen Dritter konnte dessen Leben wohl gerettet werden.

Nordenham
Grundbesitzer sollen mehr Steuern zahlen

Finanzen In Nordenham
Grundbesitzer sollen mehr Steuern zahlen

Die Stadtverwaltung schlägt Erhöhung des Hebesatzes von 420 auf 480 Prozent vor. Das soll 700.000 Euro mehr bringen. Trotzdem schreibt die Stadt rote Zahlen.

Ahlhorn
Vier Lkw krachen zusammen – Ein Toter – A1 voll gesperrt

Unfall Kurz Vor Ahlhorn
Vier Lkw krachen zusammen – Ein Toter – A1 voll gesperrt

Ein 58-Jähriger fuhr mit seinem Laster ungebremst an einem Stauende auf einen anderen Lkw auf. Dieser schob durch den Aufprall zwei weitere Laster ineinander. Die A1 wird in Richtung Osnabrück wohl noch bis weit in die Nacht gesperrt sein.

Hannover
Schnellbusse sollen Städte in Niedersachsen verbinden

Oldenburg Und Westerstede Zu Beginn
Schnellbusse sollen Städte in Niedersachsen verbinden

Flott, bequem und von früh bis spät unterwegs: Neue Schnellbuslinien sollen die Regionen in Niedersachsen erschließen, die die Bahn nicht anfährt. Vor allem Mittelzentren sollen verbunden werden. Eine erste Linie ist von Westerstede nach Oldenburg geplant.

Eversten
80-Jährige von Männern überfallen und verprügelt

Oldenburg
80-Jährige von Männern überfallen und verprügelt

Die zwei unbekannten Übeltäter klingelten abends bei der alten Frau. Als sie ihnen die Tür öffnete, stießen die Männer sie in den Hausflur und schlugen auf die Rentnerin ein. Die Enkeltochter der 80-Jährigen hörte ihre Hilfeschreie.

Oldenburg
18-Jähriger nach Angriff mit Messer  festgenommen

Bluttat In Oldenburg
18-Jähriger nach Angriff mit Messer festgenommen

Der Verdächtige soll einen 21-Jährigen in der Nähe des Hauptbahnhofs mit einem Messer in den Rücken gestochen haben. Das Opfer kam stark blutend in ein Krankenhaus.

Lastrup
Falsche EWE-Mitarbeiter drehen Flüchtlingen das Gas ab

Heim In Lastrup-Suhle
Falsche EWE-Mitarbeiter drehen Flüchtlingen das Gas ab

Mit einem gefälschten Schreiben der EWE verschafften sich die beiden Männer zum Asylheim Zutritt. Nun sucht die Polizei nach Zeugen und spricht noch einmal eine deutliche Warnung aus.

Emstek
Zwei Transporter kollidieren – zehn  Verletzte

Unfall In Emstek
Zwei Transporter kollidieren – zehn Verletzte

Schwerer Verkehrsunfall in Emstek: Zwei Transporter kollidierten auf einer Kreuzung. Drei Personen wurden schwer verletzt und mit Rettungshubschraubern in Krankenhäuser geflogen.