• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

TVC bringt sich in Bremen selbst in Bredouille

NWZonline {{SHARING.setTitle("TVC bringt sich in Bremen selbst in Bredouille")}}

Handball-Oberliga:
TVC bringt sich in Bremen selbst in Bredouille

Cloppenburg/Bremen Niederlagen tun ja fast immer weh, aber diese schmerzt besonders stark: Durch ein unnötiges 25:30 beim Tabellenvorletzten SVGO Bremen haben sich die Oberliga-Handballer des TV Cloppenburg am Sonnabend selbst unter Druck gesetzt. Mit nun nur noch einem Punkt vor dem Viertletzten HSG Delmenhorst und dem Drittletzten TSG Hatten-Sandkrug sitzt dem Kreisstadt-Team die Abstiegsangst im Nacken. „Bremen Ost war uns immer einen Schritt voraus, wir haben die Brandt-Brüder Leif und Erik nie in den Griff bekommen. Dann haben wir uns auch noch zwei Zeitstrafen wegen Meckerns und eine rote Karte eingehandelt“, ärgerte sich Co-Trainer Torsten Landwehr.

Die Cloppenburger hatten den Schwung des Sieges gegen die SG Achim/Baden offenbar nicht mit in die Hansestadt genommen: Sie lagen schnell 3:6 und 4:7 zurück. „Allerdings muss man auch sagen, dass die Schiedsrichter große Härte von beiden Seiten zugelassen haben. Teilweise hatte das mit Handball nichts zu tun. Wir haben uns da anstecken lassen“, kritisierte Landwehr. Am Ende hatten beide Seiten jeweils eine rote Karte und sieben Zeitstrafen verbucht. Neun Siebenmeter für die Bremer und sieben für den TVC lassen ebenfalls erahnen, dass es kräftig zur Sache ging.

Allerdings kam der TVC nach der durchwachsenen Anfangsphase besser ins Spiel und bis auf 8:9 heran. Doch dann erzielte das Team des Trainers Andreas Roßberg sieben Minuten lang kein Tor und der Gastgeber zog erneut davon. Zur Pause stand es dann 16:11 für den Tabellenvorletzten. „Uns ist gegen die aggressive Abwehr des Gegners nicht viel eingefallen“, räumte Landwehr ein.

Allerdings fiel die Halbzeitansprache auf fruchtbaren Boden: Der TV Cloppenburg kam gut in die zweite Hälfte. Er kämpfte sich wieder bis auf 20:21 heran, um sich anschließend selbst wieder in die Bredouille zu bringen: Nachdem der TVC die Chance zum Ausgleich vergeben hatte, handelte sich Tobias Freese eine Zwei-Minuten-Strafe wegen Meckerns ein – und die Bremer zogen wieder davon und entschieden das Spiel in der Folgezeit für sich. Zumal sich anschließend auch noch Jannis Koellner eine Zwei-Minuten-Strafe wegen Meckerns abholte.

„Die haben beide dritte Liga gespielt. Da sollte ihnen so etwas nicht passieren“, kritisierte Landwehr. Darüber sei noch zu reden. Ebenso wie über die rote Karte, die Christian Schmidt, der in der 57. Minute einem Hansestädter in den Arm gegriffen hatte, sah.

So richtig gefallen hatte Landwehr am Ende nur der Auftritt des Torhüters Nils Buschmann. Der hatte die Cloppenburger zwischenzeitlich zurück ins Spiel gebracht, belohnt wurde er für seinen starken Auftritt allerdings nicht. Ein Kopftreffer, bei dem die Nase des Schlussmanns in Mitleidenschaft gezogen wurde, sorgte bei Buschmann dafür, dass nicht nur die Niederlage schmerzte. Aber er biss auf die Zähne und spielte weiter – letztlich ohne verhindern zu können, dass sich der TVC an den Gastgebern die Zähne ausbiss.

Nun steht das schwere Heimspiel gegen den Tabellenvierten VfL Edewecht (Sonnabend, 19.30 Uhr) an. „Da müssen zwei Punkte her“, fordert Landwehr.

TVC: Albrecht, Planck, Buschmann - Siemer (2/1), Koellner (4/2), Niehaus (1/1), Witt (4), Freese (7), Schmidt (3), M. Neunzig (4), Willus, Koopmeiners, Gerasimow, Heyer, Bärlein, N. Neunzig.

Cloppenburg
So funktioniert das neue Handyparken in der Region

Zahlen Per Sms Und App
So funktioniert das neue Handyparken in der Region

Nun soll auch in der Stadt Cloppenburg das Handyparken eingeführt werden. Parkscheine können dort künftig ganz einfach mit dem Smartphone bezahlt werden. NWZ-Redakteur Carsten Mensing beantwortet die wichtigsten Fragen zu der neuen Technik.

Sandkrug
Drei Menschen bei Unfall in Sandkrug verletzt

Fahrer Muss Befreit Werden
Drei Menschen bei Unfall in Sandkrug verletzt

Die Ursache ist noch unbekannt. Die Feuerwehren Sandkrug und Sandhatten waren mit sieben Fahrzeugen und 50 Einsatzkräften vor Ort.

Auf der Suche nach der Wahrheit

World Press Photo In Oldenburg
Auf der Suche nach der Wahrheit

Vom 18. Februar bis zum 12. März ist die Ausstellung der weltbesten Pressefotografien erneut im Oldenburger Schloss zu sehen. NWZ-Redakteur Stephan Onnen sprach mit Initiator Claus Spitzer-Ewersmann über die teils grausame Faszination der Bilder – und stellt das Programm vor.

Oldenburg
VfL kassiert dritte Niederlage im EHF-Pokal

Handball
VfL kassiert dritte Niederlage im EHF-Pokal

Gegen IK Sävehof aus Schweden lagen die VfL-Handballerinnen fast über die gesamte Spielzeit in Führung. Einfach Ballverluste in der Schlussphase kosteten die Oldenburgerinnen dann aber den Sieg.

Oldenburg
75-Jährige verursacht Unfall und will einfach weiter fahren

Alexanderstraße In Oldenburg
75-Jährige verursacht Unfall und will einfach weiter fahren

Erst wollte die 75-jährige Oldenburgerin nach dem Unfall einfach ihre Fahrt fortsetzen, aber dann machte sie alles nur noch schlimmer.

Oldenburg
Testspiel gegen Brinkum fällt aus

Vfb Oldenburg
Testspiel gegen Brinkum fällt aus

Eigentlich wollten die Regionalkicker des VfB Oldenburg am Sonntag ein Testspiel gegen den Brinkumer SV wagen – doch daraus wird nichts.

Harkebrügge
Dieser Schafbock mischt die Rinderherde auf

Kurioser Neuzugang In Barßel
Dieser Schafbock mischt die Rinderherde auf

Irgendwie passend: Ein Kamerunschaf hat bei bei der Barßeler Flüchtlingsunterkunft Unterschlupf gesucht – und sich kurzerhand einer Herde Galloway-Rinder angeschlossen. Der Schafsbock lässt sich von seinen neuen Gefährten nichts gefallen.

Oldenburg
Baskets verteidigen sich zum Sieg gegen Frankfurt

Basketball-Bundesliga
Baskets verteidigen sich zum Sieg gegen Frankfurt

Schwache Wurfquoten, starke Defensive: In einem intensiven Spiel setzen sich die EWE Baskets mit 71:64 gegen Frankfurt durch. Spielmacher Frantz Massenat war mit 15 Punkten bester Werfer der Oldenburger

Oldenburg
31-Jährige auf Donnerschweer Straße schwer verletzt

Unfall In Oldenburg
31-Jährige auf Donnerschweer Straße schwer verletzt

Die Frau hatte die Kontrolle über ihr Auto verloren und war gegen einen Baum gekracht. In der Handtasche der Schwerverletzten fand die Polizei einen möglichen Hinweis auf die Unfallursache.