NWZonline {{SHARING.setTitle("„Phönix“ soll Übergewichtigen Neustart ermöglichen")}}

Medizin:
„Phönix“ soll Übergewichtigen Neustart ermöglichen

Friesoythe Übergewicht ist eine Volkskrankheit, sagt Dr. Ralf Weise vom St. Marienhospital Friesoythe. 50 Prozent der deutschen Bevölkerung seien übergewichtig, drei bis vier Prozent sogar krankhaft übergewichtig. Um Letztere kümmert sich das Marienkrankenhaus in besonderem Maße. 2007 wurde eigens das Adipositas-Zentrum Nord-West gegründet, das von Dr. Weise geleitet wird. Es ist eines der fünf größten Einrichtungen dieser Art in Deutschland. 250 Operationen – von Magen-Bypässen bis Magenbänder – werden in diesem Jahr in Friesoythe durchgeführt werden, schätzt der Chefarzt der Chirurgischen Abteilung.

Doch nicht jeder Übergewichtige wird für eine OP zugelassen. Nur wer extrem fettleibig ist, hat die Chance auf eine Kostenzusage der Krankenkasse. Für alle, die unter einem bestimmten Wert liegen, aber dennoch sehr übergewichtig sind, ist ein operativer Eingriff nahezu ausgeschlossen.

Doch für diesen Personenkreis gibt es künftig am Friesoyther Krankenhaus ein zur Operation alternatives Therapiekonzept. „Phönix“ heißt dieses und ist nach Angaben von Dr. Weise einmalig in Deutschland. Es handelt sich um ein multimodulares Programm, das den Patienten einen Neuanfang ermöglichen soll. Drei Module umfasst das Konzept: Ernährungsberatung, Fitnesstraining und kognitives Training.

Vor allem der dritte Aspekt ist neu. Weise: „Hier geht es nicht um klassische Verhaltenstherapie.“ Ziel des Trainings sei, die Selbstkontrolle zu stärken, um so den „inneren Schweinehund“ besser zu überwinden. „Um mich selber in den Griff zu bekommen, brauche ich ein gewisses Maß an Konzentrationsfähigkeit. Das soll geschult werden“, sagt Annika Meyerhoff, die das Konzept als Ernährungsberaterin begleitet.

Das kognitive Training wurde gemeinsam mit der Uni Oldenburg erarbeitet. Zwei Studenten der Fakultät VI, Medizin und Gesundheitswissenschaft, werden das auf sechs Monate ausgelegte Projekt begleiten und das „Vorher-Nachher“ der Patienten analysieren. Zudem möchte ein Mediziner des Vareler Krankenhauses seine Doktorarbeit über das „Phönix-Projekt“ verfassen.

Im April soll das Vorhaben gestartet werden. Derzeit ist das Hospital auf der Suche nach Teilnehmern. 36 Personen werden benötigt, 13 haben schon ihre Zusage gegeben. Mitmachen kann jeder, der einen BMI (body mass index) von über 30 hat und mindestens 22 Jahre alt ist. Zudem sollte man im Umkreis von 30 Kilometern von Friesoythe wohnen, da zweimal in der Woche ein Training stattfindet. Kosten: rund 25 Euro im Monat. Interessierte können sich ab sofort unter Telefon   04491/940778 oder b.halbach-mueller@marienstift-friesoythe.de anmelden.

Oldenburg
Bild zur News: Gina Solera – So lebt es sich als  Oldenburger Dragqueen

Nwzplay-Serie „kurzgeschnackt“
Gina Solera – So lebt es sich als Oldenburger Dragqueen

Seit seinem Amtsantritt im September besucht NWZ-Chefredakteur Lars Reckermann Menschen in der Region. In der neuen Folge stellt sich Draqueen Gina Solera vor und plaudert aus dem Nähkästchen. Die Themenvielfalt reicht von Schminktipps bis zum Rotlichtviertel.

Oldenburg
Bild zur News: Wegen zu großen Erfolgs abgesagt

„deine Freunde“-Konzert In Oldenburg
Wegen zu großen Erfolgs abgesagt

So eine Absage hat es in der Kulturetage noch nie gegeben: Eigentlich sollte das Konzert am 18. Dezember stattfinden. Doch es sind zu viele Karten verkauft worden. Nachholtermin ist am 30. Juni 2017 an einem anderen Ort.

Oldenburg
Bild zur News: EWE investiert 300 Millionen Euro in Windpark

Offshore-Projekt vor Borkum
EWE investiert 300 Millionen Euro in Windpark

Partner des Oldenburger Energieversorgers ist ein Stadtwerke-Konsortium. 32 Windräder sollen errichtet werden, das gesamte Investitionsvolumen liegt bei 800 Millionen Euro.

Garrel
Bild zur News: Brand im Café House

Feuerwehr-Einsatz In Garrel
Brand im Café House

Vermutlich ist ein Adventsgesteck in Brand geraten. Verletzt wurde niemand.

Oldenburg/Rastede
Bild zur News: Oldenburg freut sich auf Kräftemessen mit Werder

Testspiel Gegen Vfb
Oldenburg freut sich auf Kräftemessen mit Werder

Der Regionalligist testet parallel zu den Stadtmeisterschaften gegen die Bremer. Sechs Tage vor ihrem Duell mit dem BVB treffen die Hanseaten am 15. Januar ab 14 Uhr in Rastede auf die Oldenburger.

Harpstedt
Bild zur News: 50-jährige Wildeshauserin bei Unfall schwer verletzt

Harpstedter Kreuzung
50-jährige Wildeshauserin bei Unfall schwer verletzt

Drei Fahrzeuge waren kollidiert. Die Kreuzung wurde zeitweise voll gesperrt – was im Ortskern des Fleckens teilweise zu einem Verkehrschaos führte.

Oldenburg
Bild zur News: Es war nicht das erste Mal

Falscher Polizist In Oldenburg
Es war nicht das erste Mal

Eine 18-Jährige ist in der Nacht zu Dienstag von einem Mann, der sich als Polizist ausgab, sexuell missbraucht worden. Jetzt hat sich ein 15-Jähriger bei der Polizei als weiterer Zeuge gemeldet. Der Vorfall hat sich bereits Ende September zugetragen.

Delmenhorst/Landkreis
Bild zur News: Delmenhorster Duo für 14 Einbrüche verantwortlich?

Polizei im Kreis Oldenburg
Delmenhorster Duo für 14 Einbrüche verantwortlich?

Die beiden jungen Männer sind jetzt auf frischer Tat ertappt worden. Die weiteren Ermittlungen haben ergeben, dass die Heranwachsenden vermutlich für 13 weitere Einbrüche in Delmenhorst und im Landkreis Oldenburg verantwortlich sind.

Brake
Bild zur News: Kein Strafverfahren nach Unglück am Fähranleger

Tödlicher Unfall In Brake
Kein Strafverfahren nach Unglück am Fähranleger

Eine Verkettung unglücklicher Umstände führte zu Unglück in der Weser, so die Ermittler. Großes Lob der Polizei gibt es für die Rettungskräfte.