• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline {{SHARING.setTitle("Schröder führt den SV Scharrel")}}

Sportverein:
Schröder führt den SV Scharrel

Scharrel Der Sportverein Scharrel hat seit Freitagabend eine neue Führungsriege, nachdem Willi Kramer nach zwölf Jahren als Vereinsvorsitzender erneut zur Verfügung stand. Seine Schritt hatte Jramer bereits vor zwei Jahren angekündigt. Zu seinem Nachfolger wählten die 50 anwesenden Vereinsmitglieder einstimmig Manfred Schröder.

Gute Jugendarbeit

„Es lohnt sich, sich für den SV Scharrel einzusetzen, einen Verein mit einer unglaublich großen und guten Fußballjugendabteilung. Ich bin daher bereit, das Amt des Vorsitzenden anzunehmen“, sagte Schröder. Als zweiter Vorsitzender wurde Jörg Stratmann einstimmig wiedergewählt. Als dritter Vereinsvorsitzender stand Norbert Schulte ebenfalls nicht mehr zur Verfügung; für ihn wurde einstimmig Egon Landwehr gewählt. Da auch Schatzmeister Martin Griep für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung stand, wurde sein Vater Johannes Griep einstimmig zu seinem Nachfolger gewählt. Als Schriftführer bleibt Oliver Göken dem Verein erhalten. Er wurde einstimmig bestätigt.

Einstimmig verliefen auch die weiteren Wahlen zum erweiterten Vorstand: für die Mitgliederverwaltung wurde für Egon Landwehr Andre Telljohann gewählt; Fußballobmann bleibt Jörn Haskamp, sein Stellvertreter Andreas Thoben; Jugendobmann bleibt Thomas Böhmann, Bernhard Dumstorff ist sein Stellvertreter. Schiedsrichterobmann und Pressewart ist Andrej Hofmann, Altherrenobmann bleibt Helmut Griepenburg und als Frauenwartin macht Maria Lepper weiter. Kassenprüfer des Vereins sind Ludwig Folkens, Dietmar Lührs und Frank Steenken.

Maria Lepper geehrt

Zur Mitgliederversammlung, die aufgrund der Steuerprüfung um gut ein halbes Jahr später stattfand als vorgesehen, hieß Willi Kramer den Ehrenvorsitzenden Bernd Schweigatz sowie Ratsmitglied Wilfried Pörschke will-kommen. Erst vor einer Woche waren die Mitglieder in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung über das Ergebnis der Steuerprüfung informiert worden. Daraufhin hatten die Mitglieder die Aufnahme eines Darlehens zur Tilgung der Schulden in Höhe von 18000 Euro beschlossen (wir berichteten). „Wir haben das Darlehen bei der Raiffeisenbank aufgenommen. Das dem Finanzamt geschuldete Geld ist überwiesen“ sagte Kramer.

Mit einem Dank an seine Vorstandskollegen, an Trainer und Betreuer, Sponsoren, Spender und Helfer im Verein schloss der Vorsitzende seinen Bericht. Auch die einzelnen Sparten im Verein berichteten anschließend über ihre Aktivitäten. So freute sich beispielsweise Jugendobmann Thomas Böhmann, dass der Verein nicht nur alle Jugendmannschaften besetze, sondern auch die größte Fußballjugendabteilung im Saterland besitze. Derzeit liefen die Planungen für das Jugendturnier 2013, das vom 14. bis 16. Juni stattfindet und zu dem bereits über 50 Mannschaften zugesagt hätten.

Plakette für Kramer

Für zwölfjährige Tätigkeit im Vorstand ehrte Willi Kramer Frauenwartin Maria Lep-per, sowie die aus dem Vorstand ausscheidenden Martin Griep und Norbert Schulte durften sich über ein Präsent freuen. Unter dem Jubel der Vereinsmitglieder bedankte sich Jörg Stratmann bei Willi Kramer für dessen zwölfjähriges Engagement als Vereinsvorsitzender in Scharrel und überreichte ihm eine Plakette.

Bremen
Versuchter Totschlag – Zeuge belastet mutmaßlichen Raser schwer

Prozess In Bremen
Versuchter Totschlag – Zeuge belastet mutmaßlichen Raser schwer

Der 27-Jährige soll eine rote Ampel überfahren – und dabei ein Kind erfasst und lebensgefährlich verletzt haben. Nun wird es vor Gericht immer enger für den Angeklagten.

Wardenburg/Oldenburg
Mehrfach auf Flüchtling eingestochen

Landgericht Oldenburg
Mehrfach auf Flüchtling eingestochen

Der 18-jährige Angeklagte soll ohne Vorwarnung auf sein Opfer eingestochen haben. Der 27-Jährige wurde dabei schwer verletzt. Nur durch beherztes eingreifen Dritter konnte dessen Leben wohl gerettet werden.

Nordenham
Grundbesitzer sollen mehr Steuern zahlen

Finanzen In Nordenham
Grundbesitzer sollen mehr Steuern zahlen

Die Stadtverwaltung schlägt Erhöhung des Hebesatzes von 420 auf 480 Prozent vor. Das soll 700.000 Euro mehr bringen. Trotzdem schreibt die Stadt rote Zahlen.

Ahlhorn
Vier Lkw krachen zusammen – Ein Toter – A1 voll gesperrt

Unfall Kurz Vor Ahlhorn
Vier Lkw krachen zusammen – Ein Toter – A1 voll gesperrt

Ein 58-Jähriger fuhr mit seinem Laster ungebremst an einem Stauende auf einen anderen Lkw auf. Dieser schob durch den Aufprall zwei weitere Laster ineinander. Die A1 wird in Richtung Osnabrück wohl noch bis weit in die Nacht gesperrt sein.

Hannover
Schnellbusse sollen Städte in Niedersachsen verbinden

Oldenburg Und Westerstede Zu Beginn
Schnellbusse sollen Städte in Niedersachsen verbinden

Flott, bequem und von früh bis spät unterwegs: Neue Schnellbuslinien sollen die Regionen in Niedersachsen erschließen, die die Bahn nicht anfährt. Vor allem Mittelzentren sollen verbunden werden. Eine erste Linie ist von Westerstede nach Oldenburg geplant.

Eversten
80-Jährige von Männern überfallen und verprügelt

Oldenburg
80-Jährige von Männern überfallen und verprügelt

Die zwei unbekannten Übeltäter klingelten abends bei der alten Frau. Als sie ihnen die Tür öffnete, stießen die Männer sie in den Hausflur und schlugen auf die Rentnerin ein. Die Enkeltochter der 80-Jährigen hörte ihre Hilfeschreie.

Oldenburg
18-Jähriger nach Angriff mit Messer  festgenommen

Bluttat In Oldenburg
18-Jähriger nach Angriff mit Messer festgenommen

Der Verdächtige soll einen 21-Jährigen in der Nähe des Hauptbahnhofs mit einem Messer in den Rücken gestochen haben. Das Opfer kam stark blutend in ein Krankenhaus.

Lastrup
Falsche EWE-Mitarbeiter drehen Flüchtlingen das Gas ab

Heim In Lastrup-Suhle
Falsche EWE-Mitarbeiter drehen Flüchtlingen das Gas ab

Mit einem gefälschten Schreiben der EWE verschafften sich die beiden Männer zum Asylheim Zutritt. Nun sucht die Polizei nach Zeugen und spricht noch einmal eine deutliche Warnung aus.

Emstek
Zwei Transporter kollidieren – zehn  Verletzte

Unfall In Emstek
Zwei Transporter kollidieren – zehn Verletzte

Schwerer Verkehrsunfall in Emstek: Zwei Transporter kollidierten auf einer Kreuzung. Drei Personen wurden schwer verletzt und mit Rettungshubschraubern in Krankenhäuser geflogen.