Wollepark:
Immer mehr Familien mit existenziellen Problemen

Nachbarschaftsbüro bittet um Spenden für das Projekt „Schulstartpakete“

Delmenhorst Stifte, Tuschkasten, Hefte und Zeichenblöcke, Federmappen, Schulbücher, Sportsachen, ein Schulranzen – wenn Kinder eingeschult werden oder in eine höhere Klasse wechseln, stehen mitunter teure Anschaffungen an, die für viele Bewohner des Quartiers Wollepark schlicht nicht leistbar sind. Mit dieser traurigen Realität leben die beiden Sozialarbeiterinnen Kira Dartsch und Wiebke Machel vom Nachbarschaftsbüro Wollepark seit Jahren. „Familien mit existenziellen Problemen bestimmen unsere Arbeit“, sagt Wiebke Machel.

Dabei handele es sich in der Regel um Roma-Familien aus Bulgarien und Polen, in der Mehrzahl Analphabeten. Als EU-Ausländer haben sie keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld II, allenfalls auf Sozialhilfe frühestens sechs Monate nach der Einreise. Somit entfällt in ungünstigen Fällen auch der Anspruch der Kinder auf das Bildungs- und Teilhabepaket. Doch selbst wenn der Anspruch darauf besteht, reicht die Summe von 100 Euro für eine Schulstart-Komplettausstattung nicht aus.

Um den Kindern aus den in prekären Verhältnissen lebenden Familien ein wenig zu helfen, hat das Nachbarschaftsbüro im vergangenen Jahr das Projekt „Schulstartpakete“ aufgelegt. Aus unterschiedlichen Spenden konnten in 2015 rund 50 Kinder aus dem Wollepark mit Schulmaterialien ausgestattet werden. Dieses Jahr soll das Projekt fortgeführt werden. „Leider haben wir hierfür noch nicht die erforderlichen Geldspenden zusammen“, sagen Dartsch und Machel. Sie gehen von einem Finanzbedarf von 5000 bis 7000 Euro aus.

Das einst von Leerstand geprägte Quartier Wollepark ist auf rund 1900 Bewohner gewachsen, rund 500 Menschen mehr als noch 2012. Etwa 50 Ehrenamtliche, in der Regel selber Quartiersbewohner, unterstützen das Nachbarschaftsbüro, das unter anderem auch niedrigschwellige Integrationskurse anbietet.

Wer das Projekt „Schulstartpakete“ des Nachbarschaftszentrums Wollepark unterstützen möchte, kann eine Spende auf das Konto IBAN: DE21 2805 0100 0000 7240 70, BIC: BRLADE21LZO, Inhaber Diakonisches Werk Delmenhorst/Oldenburg-Land, Stichwort „Schulstartpakete“, überweisen. Auf Wunsch wird eine Spendenbescheinigung ausgestellt. Bei Fragen steht das Team des Nachbarschaftszentrums unter Telefon   04221/123085, per E-Mail unter quartiersmanagement@wollepark.de zur Verfügung.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Über den Autor

Wolfgang Bednarz

Delmenhorst
Redaktion Delmenhorst
Tel.: 04221 9988 3
Fax: 04221 9988 9

Artikel

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
8f9485e4-d62c-11e5-83e4-f92b1f88fe52
Wollepark
Immer mehr Familien mit existenziellen Problemen
http://www.nwzonline.de/delmenhorst/immer-mehr-familien-mit-existenziellen-problemen_a_6,1,171207017.html
19.02.2016
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2014-2016/Produktion/2016/02/19/LANDKREIS/DELMENHORST_1/Bilder/LANDKREIS_DELMENHORST_1_0788d503-c2b6-4427-8b54-2dc155407169--217x337.jpg
Delmenhorst,Wollepark
Delmenhorst