• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Ratgeber Digitale Welt

Facebook und Twitter stürzen sich aufs TV

NWZonline {{SHARING.setTitle("Facebook und Twitter stürzen sich aufs TV")}}

Am Meisten Kommentiert:
Facebook und Twitter stürzen sich aufs TV

Berlin Der „Tatort“, der „Polizeiruf 110“, die „Tagesschau“ und die RTL-Dschungelshow „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ machen es möglich: Sendungen des linear ausgestrahlten Fernsehens entwickeln sich auch auf den Plattformen der sozialen Netzwerke immer mehr zum Renner. 10,1 Millionen Twitter-Tweets und Facebook-Einträge beschäftigten sich im Jahr 2015 mit dem Fernsehen, im Jahr 2014 waren es 5,8 Millionen, 2013 noch knapp 2,4 Millionen. „Tatort“ und „Polizeiruf 110“ halten dabei die Spitzenposition mit gut 750 000 Nennungen im Netz, wie eine am Freitag veröffentlichte Analyse des Marktforschungsunternehmens MediaCom Science in Düsseldorf ergab.

Nach den Sonntagabendkrimis landete im vergangenen Jahr - wie auch schon 2014 - die „Tagesschau“ mit knapp 750 000 Postings auf Platz zwei. Die RTL-Castingshow „Ich bin ein Star - holt mich hier raus!“ schaffte es mit rund 620 000 Tweets und Facebook-Kommentaren auf Platz drei, obgleich sie nur gut zwei Wochen im Jahr im Fernsehen präsent ist, dann jedoch täglich. Mit Einschaltquoten zwischen sechs und acht Millionen Zuschauern pro Ausgabe ist das Dschungelcamp derzeit Deutschlands erfolgreichste TV-Show. Im Social-Media-Ranking folgten der Eurovision Song Contest (ARD) und die Laufstegshow „Germany“s next Topmodel“ (ProSieben). Überraschend stark schnitt der WDR-Nachttalk „Domian“ mit knapp 470 000 Beiträgen ab.

Der deutliche Anstieg der Social-Media-Beiträge zum TV-Programm begründet sich laut MediaCom Science im Wesentlichen aus der markant gestiegenen Facebook- und Twitter-Nutzungsintensität der ohnehin schon zu den Themen diskutierenden User. Die Zahl der neu hinzugekommenen Social-Media-Nutzer, die sich über das Fernsehen austauschen, ist der Auswertung zufolge nur „unterproportional“ um neun Prozent gestiegen. Waren es im Jahr 2014 noch 2 066 000 verschiedene User, so beteiligten sich 2015 etwa 2 253 000 am Gedankenaustausch im Netz.

Den hervorstechendsten Twitter-Tweet mit den meisten Retweets und „Gefällt“-Angaben steuerte die Youtuberin Dagi Bee während des Live-Finales von „Germany“s next Topmodel“ im Mai bei, das wegen einer Bombendrohung abgebrochen werden musste. „Krasse Action bei #GNTM .. habe es gerade erfahren.. Aber zum Glück ist niemandem was passiert“, schrieb sie. Mehr als 24 000 Retweets und „Gefällt“-Klicks sammelte sie dafür ein.

Oldenburg
Politik über niedrige Bezahlung am Staatstheater überrascht

Schlechte Gagen In Oldenburg
Politik über niedrige Bezahlung am Staatstheater überrascht

Das Ensemble am Staatstheater ist unterbezahlt. Das gibt selbst Intendant Christian Firmbach zu. Vom schmalen Gehalt könnte man in einer teuren Stadt wie Oldenburg nicht leben, sagt Schauspielerin Lisa Jopt. Und Oldenburgs Kulturpolitiker können nur hilflos zusehen.

Langeoog/Wangerooge
Ärger um Aufräumaktion nach Ü-Eier-Schwemme

Langeoog Und Wangerooge
Ärger um Aufräumaktion nach Ü-Eier-Schwemme

Erst das Vergnügen, dann die Arbeit: Die auf Langeoog angespülten Überraschungseier und Lego-Figuren sorgten international für reichliche Vergnügen. Das finanzielle Nachspiel ist weniger lustig für die Inselbewohner.

Bremen
25-Pfund-Granate auf Werksgelände gesprengt

Bombenalarm Bei Mercedes In Bremen
25-Pfund-Granate auf Werksgelände gesprengt

Der Fund einer 25-Pfund-Granate sorgte in der Hansestadt für Aufregung. Am frühen Abend wurde die Bombe kontrolliert gezündet.

Ofenerdiek/Ohmstede
Widerstand gegen Neubauten in Oldenburg

Ärger Um “verdichtete Bebauung“
Widerstand gegen Neubauten in Oldenburg

In Oldenburg wird es eng: Wer bauen will, der muss kreativ sein und jeden freien Platz nutzen. Doch nicht jeder Nachbar hat Verständnis für die Pläne der Bauherren. Am Neusüdender Weg und am Heisterweg formiert sich Widerstand.

Stadland
Wer hat diese Frau gesehen?

Vermisste Aus Stadland
Wer hat diese Frau gesehen?

Eine 38-Jährige aus Stadland ist verschwunden. Die geistig behinderte Frau ist auf Medikamente angewiesen. Zuletzt wurde sie in Nordenham gesehen.

Oldenburg
Vater getötet – Sohn zu langer Haft verurteilt

Blutige Tragödie In Oldenburg
Vater getötet – Sohn zu langer Haft verurteilt

Viel Alkohol war im Spiel und sehr viel aufgestaute Wut. Vater und Sohn gerieten aneinander. Der Sohn prügelte brutal auf den Vater ein, der an den Verletzungen starb. Nun bekam der junge Mann für seine Tat die Quittung.

Friesoythe
23-Jähriger mit Messer verletzt

Eskalierter Streit In Friesoythe
23-Jähriger mit Messer verletzt

Auf offener Straße haben sich zwei Männer am Donnerstagnachmittag in Friesoythe gestritten. Aufgrund gleich mehrerer Notrufmeldungen tappte die Polizei erst im Dunkeln.

Tossens
Die    (fast) unsichtbare  Großbaustelle

Center Parcs In Tossens
Die (fast) unsichtbare Großbaustelle

Die Center-Parcs-Kette aus den Niederlanden investiert 6,1 Millionen Euro in den Umbau des Parks in Tossens. Der Zeitplan ist eng. Trotzdem hat die Kette etwas zu verschenken.

Bremen
14-jährige Schülerin wird getreten und geschlagen

Rassistischer Überfall In Bremen
14-jährige Schülerin wird getreten und geschlagen

Die Polizei vermutet einen fremdenfeindlichen Hintergrund. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht jetzt nach Zeugen.