• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt

Teil 31: Eu-Richtlinie Energieeffizienz
Einsparungen von 1,5 Prozent

Bei der Umsetzung der Energiewende in Deutschland spielt der effizientere Energieeinsatz eine wichtige Rolle. Darüber hinaus ergeben sich aber auch ...

Teil 30: Primärenergieverbrauch
Verluste bei Umwandlung

Die Bundesregierung hat sich insbesondere das Ziel gesetzt, bis 2020 den Primärenergieverbrauch gegenüber 2008 um 20 Prozent und bis 2050 um ...

Teil 29: E 10
Maximal zehn Prozent Bioethanol

Seit 2011 wird an den Tankstellen E10-Superbenzin angeboten. Es enthält einen Anteil von maximal zehn Prozent Bioethanol. Dabei handelt es sich um ...

Wärmeerzeugung fördern

Das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz ist am 1. Januar 2009 in Kraft getreten und soll die Wärmeerzeugung aus erneuerbaren Energien fördern. ...

Teil 28: Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz
Wärmeerzeugung fördern

Das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz ist am 1. Januar 2009 in Kraft getreten und soll die Wärmeerzeugung aus erneuerbaren Energien fördern. ...

Teil 27: Reservekapazität
Vorhalten von Kapazitäten

Der Anteil erneuerbarer Energien in Deutschland ist in den letzten Jahren rasant angestiegen. Aufgrund der naturbedingt schwankenden Stromproduktion müssen ...

Teil 26: Bundesnetzagentur
Wettbewerb gewährleisten

Im Zusammenhang mit der aktuellen Diskussion über den Ausbau der Stromnetze und der steigenden Strompreise spielt auch die Bundesnetzagentur eine ...

Teil 25: Netzentwicklungsplan
Seit 2012 jährlich ein Plan nötig

Das deutsche Stromnetz ist in Bewegung, vor allem durch die Energiewende und den damit verbundenen Ausbau der erneuerbaren Energien: Denn Strom wird heute ...

Teil 24: Grundlast Und Spitzenlast
Flexibilität gefragt

Weil sich der Stromverbrauch im Tages- und Jahresverlauf verändert, ist auf Seiten der Erzeuger Flexibilität gefragt. Sie müssen auch kurzfristig ...

Teil 23: Verbund- und Verteilnetz
Verschiedene Spannungsebenen

Elektrische Energie − also Strom − wird über Kabel und Leitungen transportiert. Ohne ein gut ausgebautes Stromnetz wäre es nicht ...

Teil 22: Stromkennzeichnung
Zusammensetzung des Stroms

Die Pflicht zur Stromkennzeichnung durch die Energieversorgungsunternehmen besteht seit Dezember 2005. § 42 des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) ...

Teil 21: Netznutzungsentgelt
Entgelte regional unterschiedlich

Ein Bestandteil des Strom- bzw. Gaspreises ist das sogenannte Netznutzungsentgelt. Es wird von den Betreibern der Verteilnetze erhoben und ist über ...

Teil 20: Kkw-Umlage
Festgelegter Fördersatz

Die KWK-Umlage ist ein Bestandteil des Endkundenstrompreises. Die Abkürzung KWK steht für „Kraft-Wärme-Kopplung“. Mit dieser ...

Teil 19: Haftungsregelung Offshore
Entschädigung vom Netzbetreiber

Offshore-Windenergieanlagen nutzen die großen Windstärken auf dem Meer zur Stromerzeugung. Aufgrund der besonderen Gegebenheiten auf See ist ...

Teil 18: Stromsteuer
Steuer orientiert sich am Verbrauch

Die Stromsteuer ist eine Verbrauchssteuer, d. h. sie orientiert sich an der Menge des verbrauchten Stroms und wird über den Strompreis dem Endverbraucher ...

Teil 17: Eeg-Umlage
20 Jahre lang staatlich garantiert

Nach dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz (kurz: EEG) erhalten Betreiber von Anlagen, mit denen Strom aus erneuerbaren Energie wie Wind, Sonne und Biomasse ...

Teil 16: Strompreis
Verschiedene Komponenten

Rund um die Uhr können wir hierzulande auf Strom zugreifen. Die Energieversorger liefern uns umgehend genau die gewünschte Menge. Für jede ...

Teil 15: Merit Order-Effekt
Verdrängung von Kraftwerken

Als „merit order“ wird die Reihenfolge bezeichnet, nach der die verschiedenen Stromerzeugungsanlagen eingesetzt werden. Traditionell sah das ...

Teil 14: Stromhandel
Handel mit einer Besonderheit

Der Handel mit Strom weist gegenüber dem Handel mit anderen Gütern eine große Besonderheit auf. Die eingespeiste Menge muss immer der abgenommen ...

Teil 13: Emissionshandel
Handeln mit Zertifikaten

Eine wichtige Maßnahme zum Klimaschutz ist der sogenannte Emissionshandel, der 2005 in der EU eingeführt wurde. Teilnehmen müssen Unternehmen ...

Teil 12: Liberalisierter Strommarkt
Wettbewerb seit 1998

Früher gab es in der deutschen Stromversorgung staatliche Unternehmen bzw. Unternehmen, die vom Staat kontrolliert wurden. Jeder Versorger war in ...

Teil 11: Natürliches Monopol
Investitionen ins Netz

Das „natürliche Monopol“ lässt sich besonders gut an einem Beispiel erklären: Die Stromversorgung ist an Leitungen gebunden, ...

Teil 10: Energiewirtschaftsgesetz
Gesetzliche Grundlage

Der Gesetzgeber hat bereits in den 1930er Jahren mit dem Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) einen besonderen Ordnungsrahmen für die leitungsgebundene ...

Teil 9: Erneuerbare-Energien-Gesetz
Vergütung garantiert

Die bevorzugte Einspeisung von Strom aus erneuerbaren Quellen wie zum Beispiel Sonne oder Wind wird seit 2000 durch das EEG geregelt. Die wichtigste Regelung ...

Teil 8: Energiemärkte
Besondere Bedingungen

Der Markt für Energie ist kein gewöhnlicher Markt wie der für T-Shirts oder Kugelschreiber. „Energie“ wird als Oberbegriff für ...

Teil 7: Energiemix
Möglichst breit fächern

Der Begriff Energiemix bezeichnet die Kombination verschiedener Energieträger (zum Beispiel Kohle, Erdgas, Biomasse), mit denen der Energiebedarf ...

Teil 6: Kyoto-Protokoll
Klimaschutz als großes Ziel

Klimaschutz war das Ziel des 1997 in Kyoto (Japan) beschlossenen Zusatzprotokolls der Klimarahmenkonventionen der Vereinten Nationen (UNFCCC). Erstmals ...

Teil 5: Öffentliche Güter
Frei zugänglich und kostenlos?

Die Tatsache, ob ein Gut frei zugänglich und kostenlos ist, hat durchaus Konsequenzen darauf, wie wir damit umgehen. Das zeigt sich am Umgang mit ...

Teil 4: Nachhaltigkeit
Grundbedürfnisse befriedigen

Der Begriff Nachhaltigkeit bedeutet im Kern, die zukünftige Entwicklung so zu gestalten, dass die Grundbedürfnisse aller Menschen heute, aber ...

Teil 3: Energie-Politisches Zieldreieck
Mehrere Ziele der Energiepolitik

Der Staat als ein wichtiger Akteur der Energiewirtschaft ist verantwortlich für die Schaffung von Regelungen für die Bereitstellung und Verteilung ...

Teil 2: Energiepolitik
Wer macht Energiepolitik?

Es gibt eine Vielzahl von Akteuren, die im Bereich der Energiepolitik aktiv sind und an Entscheidungen mitwirken. Sie unterscheiden sich hinsichtlich ihrer ...

Energiewende für jedermann verständlich

Energiewende für jedermann verständlich

Teil 1: Energiewende
Umstellung auf Ökostrom

Mit dem Begriff Energiewende ist der laufende Umbau der Energieversorgung Deutschland gemeint, der zurzeit vollzogen wird. Zentrales Ziel ist dabei die ...