• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Sport Faustball

Ahlhorn ist gut gerüstet für Europacup

NWZonline {{SHARING.setTitle("Ahlhorn ist gut gerüstet für Europacup")}}

Faustball:
Ahlhorn ist gut gerüstet für Europacup

Ahlhorn/Brettorf/Moslesfehn Mit Siegen sind die Faustballer des Ahlhorner SV und TV Brettorf in der 1. Bundesliga ins neue Jahr gestartet. Die Optimalausbeute von vier Punkten brachten die Frauen des Ahlhorner SV aus Schülp mit, dort feierte der SV Moslesfehn seinen wichtigen dritten Sieg der Hallensaison.

Männer, 1. Bundesliga: MTV Hammah - TV Brettorf 1:5 (1:11, 9:11, 11:5, 4:11, 6:11, 6:11). Nur einmal kurz kamen die Brettorfer beim Tabellenletzten ins Wanken, als Trainer Ralf Kreye im dritten Satz einen Wechsel vornahm. Doch als die Gäste ab dem vierten Satz wieder in Bestbesetzung agierten, ließen sie sich auch nicht mehr aufhalten. „Der Satzverlust ist natürlich ärgerlich. Die Hauptsache ist aber, dass wir als Sieger vom Platz gegangen sind“, meinte Kreye erleichtert.

Ahlhorner SV - TSV Hagen 1860 5:3 (11:3, 9:11, 4:11, 11:4, 12:10, 4:11, 11:2, 11:7). Ohne seinen verletzten Hauptangreifer Christoph Johannes, der aufgrund eines Bänderrisses bis zum Saisonende auszufallen droht, musste sich der Spitzenreiter aus Ahlhorn gegen den Tabellensechsten mächtig strecken. Nach dem 1:2-Satzrückstand nahm ASV-Trainer Thomas Neuefeind einen taktischen Wechsel vor – fortan lief es bei den Gastgebern wieder besser. „Wir haben kämpferisch überzeugt und sind als Mannschaft aufgetreten“, lobte Neuefeind.

Frauen, 1. Bundesliga: TSV Schülp - SV Moslesfehn 1:3 (6:11, 4:11, 11:8, 7:11). Im Kellerduell feierten die Moslesfehnerinnen einen ganz wichtigen Viersatzsieg und schoben sich dadurch in der Tabelle auf Platz sieben vor, der am Saisonende zum Klassenerhalt reichen würde.

SV Moslesfehn - Ahlhorner SV 1:3 (11:9, 12:14, 4:11, 5:11). Im zweiten Spiel des Tages kam es zum Duell zwischen den beiden Landkreisclubs. Die Ahlhornerinnen hatten zwar mit Startschwierigkeiten zu kämpfen, bekamen nach dem umkämpften zweiten Satz aber das Spiel zusehends in den Griff.

TSV Schülp - Ahlhorner SV 1:3 (11:7, 4:11, 6:11, 2:11). Auch in dieser Partie brauchte der ASV den ersten Satz als Weckruf. Danach lief es aber rund für den Tabellendritten. Am kommenden Wochenende treten die Ahlhornerinnen zum Europacup in Österreich an. „Dort werden die Aufgaben schwerer“, weiß ASV- Trainerin Edda Meiners.