• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Sandes Zukunft guckt schon in die Welt

NWZonline {{SHARING.setTitle("Sandes Zukunft guckt schon in die Welt")}}

Familie:
Sandes Zukunft guckt schon in die Welt

Sande Celena will nur schlafen. Selig nuckelt das Baby am Sauger, macht mal kurz die winzigen Augen auf, guckt, ob Mama und Papa in der Nähe sind, und schlummert weiter. Auch Marianna nimmt noch eine Babymütze voll Schlaf und träumt in den Armen ihres Vaters. Ben hat genug geschlafen. Er hüpft, gehalten von seiner Mutter Anja Teschner, auf ihren Beinen herum und guckt neugierig über die Kaffeetafel, freut sich seines Lebens und über die vielen Leute ringsherum.

Babyalarm im Jugendzentrum Sande: Manuela Mohr, die Gleichstellungsbeauftragte und Koordinatorin des Lokalen Bündnisses für Familie in Sande, hat frisch gebackene Eltern wieder zum Neugeborenen-Treff eingeladen. Es gibt Kaffee, Tee, selbst gebackenen Kuchen und vor allem viele neue Kontakte und Informationen über Spielkreise, Krabbelgruppen und Frühförderung, über Beratungsangebote und all das, was junge Eltern wissen wollen. Auch die Familienhebamme des Landkreises Friesland, Renate Müller, ist gekommen und informiert über ihre Angebote. Bei Bedarf begleitet sie Eltern bis zu ein Jahr nach der Geburt ihres Kindes und hilft, wenn es Probleme gibt. Mohr riet den jungen Eltern, sich bei aller Hingabe für das Kind auch Zeit für sich selbst zu nehmen.

Zu den Gästen des Neugeborenen-Treffs, der alle Vierteljahre stattfinden soll, gehörten auch Lena Tjarks und Stefan Hafner aus Neustadtgödens mit ihrem Töchterchen Theresa (6 Monate). Sie habe eine Frühförderungs-Gruppe besucht und bereits einen Baby­schwimmkursus besucht, berichtet die junge Mutter. Die Angebote in Sande für junge Eltern seien ihr noch nicht so bekannt, daher habe sie die Einladung des Familienbündnisses gerne angenommen.

Über Nachwuchs freuen sich auch Niveem Nasser und Ibrahim Saadi. Ihre Celena ist zwei Monate jung. Das Paar stammt aus Syrien, lebt seit einigen Monaten in Sande und braucht nun dringend eine größere Wohnung. Denn Celena hat noch zwei ältere Brüder. Zu fünft lebt die Familie in einer Drei-Zimmer-Wohnung.

Maik und Saskia Krolewitz leben seit 2008 in Sande und sind vor vier Monaten erstmals Eltern geworden. Töchterchen Taylor schaut interessiert in die Runde. „Das ist ein schönes Angebot hier“, sagt Saskia Krolewitz. Sie fände es schön, neue Kontakte zu knüpfen.

Neben der Babybegrüßungsmappe, die Manuela Mohr an alle Elternpaare überreicht, gibt es auch kleine Geschenke: Der Kreativtreff hat Mützchen gehäkelt, die Frauen der Siedlergemeinschaft haben Babysocken gestrickt. Unter den Gästen ist auch Bürgermeister Stephan Eiklenborg: 38 Geburten habe Sande im Vorjahr zu verzeichnen gehabt, es sei schön, einen Teil der Zukunft Sandes nun mal zu Gesicht zu bekommen.

Dann beginnt eines der Babys zu weinen. Ein zweites stimmt mit ein. Das eine hat Hunger, das andere die Hosen voll. „Keine ruhige Minute ist seitdem mehr für mich drin..“, das wusste und sang schon Reinhard Mey.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/friesland 
Ahlhorn
20-Jähriger brettert mit Auto gegen Hauswand

Unfall In Ahlhorn
20-Jähriger brettert mit Auto gegen Hauswand

Der Schaden am Wagen und an der Wand eines Lokals ist groß. Der junge Fahrer aus Großenkneten besaß keinen Führerschein. Aber das war nicht alles, was die Polizei am Unfallort feststellte.

Berne
„Es tut  weh, die Tiere so leiden zu sehen“

Hobbyzüchter Zur Vogelgrippe
„Es tut weh, die Tiere so leiden zu sehen“

Seit Wochen sind die Hühner von Lars Steenken im Stall eingesperrt. Welche Folgen hat die Geflügelpest für diejenigen, die „aus Spaß“ Tier halten? Darüber sprach NWZ-Reporter Karsten Krogmann mit dem Hobbyzüchter aus Berne.

Leer/Aurich
Mordkommission zum Fall Gerda Basse wird aufgelöst

Vermisste Millionärin Aus Leer
Mordkommission zum Fall Gerda Basse wird aufgelöst

Derzeit gibt es keine neuen Hinweise zum Fall der vermissten Millionärin. Auch ihre Leiche wurde bislang nicht gefunden. Die Ermittlungen gehen dennoch weiter.

Wittmund
Gleich zwei Mal setzt es Faustschläge ins Gesicht

Disco-Prügeleien In Wittmund
Gleich zwei Mal setzt es Faustschläge ins Gesicht

Ein Streit zwischen einem 21-Jährigen und einem 71-Jährigen ist eskaliert. Das war nicht der einzige Polizeieinsatz innerhalb von einer Nacht in einer Wittmunder Disco. Wer hat etwas beobachtet?

Varel
Obduktion: Überfahren war Todesursache

Auf Straße Liegender Mann In Varel
Obduktion: Überfahren war Todesursache

Ein 27-Jähriger war am Samstag bei einem tragischen Unfall ums Leben gekommen. Das Amtsgericht ordnete weitere Untersuchungen an.

Oldenburg
Gut vorbereitet in den 7. Himmel

Hochzeitsmesse Oldenburg
Gut vorbereitet in den 7. Himmel

Wie sitzen Schuhe und Make-Up? Welche Ringe könnten passen? Die 25. Hochzeitsmesse bot alles für den perfekten Start ins Eheglück. Knapp über 5000 Besucher wurden in der Weser-Ems-Halle gezählt.

Hannover/Weener
Keine Einigung über Neubau oder Wiederaufbau

Friesenbrücke In Weener
Keine Einigung über Neubau oder Wiederaufbau

Spitzentreffen ohne Lösung: Bahn und Land haben sich noch nicht auf eine Variante festlegen können. Die Bahn will einen Neubau – der würde allerdings 15 Millionen mehr kosten als einen Wiederaufbau und viel länger dauern.

Blexen
Gepöbelt, geschubst, verletzt – 17-Jähriger schreitet ein

Rassistische Attacke In Blexen
Gepöbelt, geschubst, verletzt – 17-Jähriger schreitet ein

Ein 28-jähriger Mann wurde am Samstag von drei Männern in Blexen rassistisch beleidigt und bedroht. Ein 17-jähriger Nordenhamer zeigte Zivilcourage, schritt ein und rief die Polizei. Die Beamten bekamen die Situation erst mit Pfefferspray in den Griff.

Cloppenburg
Leukämiekranke Lina bewegt die Massen

Spendenaktion In Cloppenburg
Leukämiekranke Lina bewegt die Massen

Die dreijährige Lina aus Cloppenburg ist an Blutkrebs erkrankt. Um gerettet werden zu können, braucht sie eine Stammzellenspende von einem genetischen Zwilling. Die Resonanz bei der Typisierungsaktion war riesig.