NWZonline {{SHARING.setTitle("Auf schmaler Spur durch Wangerooges Salzwiesen")}}

Neuerscheinung:
Auf schmaler Spur durch Wangerooges Salzwiesen

Wangerooge Auf schmaler Spur durch Watt und Salzwiesen: Das ist der Weg, den jeder Inselurlauber nehmen muss, wenn er mit dem Schiff Wangerooge erreicht. Die Inselbahn, deren Servicequalität ständig in Kritik steht, ist für Eisenbahnfreunde ein Kleinod.

Über die Inselbahnen der Nordsee hat der Eisenbahn-Kenner Malte Werning aus Duisburg ein neues Buch vollendet, das im GeraMond-Verlag erschienen ist. Der einzigen Schmalspurbahn der DB auf Wangerooge widmet Werning ein größeres Kapitel.

Die Blütezeit der deutschen Kleinbahnen sei längst vorüber, stellt der Autor in seinem Vorwort fest. Längst seien die kleinen Strecken abseits der großen Magistralen stillgelegt und als Folge der Verkehrsverlagerung auf die Straße zumeist abgebaut. Die reaktivierte Bahnstrecke Abelitz-Aurich mag in unserer Region als einziger Gegenbeweis dafür herhalten, dass die Schiene ihre Attraktivität doch nicht für immer verloren hat.

Dieser Entwicklung entzogen sich jedoch die Inselbahnen von Borkum bis Sylt: Zu abgelegen waren die meisten Inseln, dass der Individualverkehr den Bahnen ihre Aufgabe hätte abnehmen können. Auf den ostfriesischen Inseln – bis auf Norderney – hatte die Bahn nie Konkurrenz durch das Kraftfahrzeug zu fürchten. Allein die Tatsache, dass sich Juist und Spiekeroog Ende der 70er Jahre vor die Frage eines ortsnahen Hafens gestellt sahen, besiegelte hier das Eisenbahnzeitalter. Wangerooge entschied sich damals unter Bürgermeister Rudolf Krätzschmar (CDU) für die Inselbahn.

So blieb dort der Standortnachteil kostspieliger Unterhaltung des Schienennetzes und des rollenden Materials bestehen. Der Standortvorteil des morbiden Charmes eines gemächlich durch die Salzwiesen zuckelnden Bähnchens lässt sich niemals beziffern, wird jedoch von vielen Gästen positiv wahrgenommen. In puncto Service und Freundlichkeit von Inselbahn und Schifffahrt liegt noch Optimierungspotenzial brach, das nur gehoben werden muss.

Zurück zum Buch: Malte Werning hat mit Akribie nicht nur die Geschichte der Inselbahnen (auch von Wangerooge) recherchiert, sondern auch seltene historische Fotos ausgegraben und bezaubernde aktuelle Bilder hinzugefügt. Es ist ein Buch, das Eisenbahn- und Inselfreunde gleichermaßen begeistern wird.

Malte Werning, Inselbahnen der Nordsee – Borkum, Juist, Baltrum, Langeoog, Spiekeroog, Wangerooge, Halligen, Amrum, Sylt, 160 Seiten mit vielen farbigen Fotos. Geramond-Verlag, München, ISBN 978-3-95613-011-3.

Oldenburg
Bild zur News: Gina Solera – So lebt es sich als  Oldenburger Dragqueen

Nwzplay-Serie „kurzgeschnackt“
Gina Solera – So lebt es sich als Oldenburger Dragqueen

Seit seinem Amtsantritt im September besucht NWZ-Chefredakteur Lars Reckermann Menschen in der Region. In der neuen Folge stellt sich Draqueen Gina Solera vor und plaudert aus dem Nähkästchen. Die Themenvielfalt reicht von Schminktipps bis zum Rotlichtviertel.

Oldenburg
Bild zur News: Wegen zu großen Erfolgs abgesagt

„deine Freunde“-Konzert In Oldenburg
Wegen zu großen Erfolgs abgesagt

So eine Absage hat es in der Kulturetage noch nie gegeben: Eigentlich sollte das Konzert am 18. Dezember stattfinden. Doch es sind zu viele Karten verkauft worden. Nachholtermin ist am 30. Juni 2017 an einem anderen Ort.

Oldenburg
Bild zur News: EWE investiert 300 Millionen Euro in Windpark

Offshore-Projekt vor Borkum
EWE investiert 300 Millionen Euro in Windpark

Partner des Oldenburger Energieversorgers ist ein Stadtwerke-Konsortium. 32 Windräder sollen errichtet werden, das gesamte Investitionsvolumen liegt bei 800 Millionen Euro.

Garrel
Bild zur News: Brand im Café House

Feuerwehr-Einsatz In Garrel
Brand im Café House

Vermutlich ist ein Adventsgesteck in Brand geraten. Verletzt wurde niemand.

Oldenburg/Rastede
Bild zur News: Oldenburg freut sich auf Kräftemessen mit Werder

Testspiel Gegen Vfb
Oldenburg freut sich auf Kräftemessen mit Werder

Der Regionalligist testet parallel zu den Stadtmeisterschaften gegen die Bremer. Sechs Tage vor ihrem Duell mit dem BVB treffen die Hanseaten am 15. Januar ab 14 Uhr in Rastede auf die Oldenburger.

Harpstedt
Bild zur News: 50-jährige Wildeshauserin bei Unfall schwer verletzt

Harpstedter Kreuzung
50-jährige Wildeshauserin bei Unfall schwer verletzt

Drei Fahrzeuge waren kollidiert. Die Kreuzung wurde zeitweise voll gesperrt – was im Ortskern des Fleckens teilweise zu einem Verkehrschaos führte.

Oldenburg
Bild zur News: Es war nicht das erste Mal

Falscher Polizist In Oldenburg
Es war nicht das erste Mal

Eine 18-Jährige ist in der Nacht zu Dienstag von einem Mann, der sich als Polizist ausgab, sexuell missbraucht worden. Jetzt hat sich ein 15-Jähriger bei der Polizei als weiterer Zeuge gemeldet. Der Vorfall hat sich bereits Ende September zugetragen.

Delmenhorst/Landkreis
Bild zur News: Delmenhorster Duo für 14 Einbrüche verantwortlich?

Polizei im Kreis Oldenburg
Delmenhorster Duo für 14 Einbrüche verantwortlich?

Die beiden jungen Männer sind jetzt auf frischer Tat ertappt worden. Die weiteren Ermittlungen haben ergeben, dass die Heranwachsenden vermutlich für 13 weitere Einbrüche in Delmenhorst und im Landkreis Oldenburg verantwortlich sind.

Brake
Bild zur News: Kein Strafverfahren nach Unglück am Fähranleger

Tödlicher Unfall In Brake
Kein Strafverfahren nach Unglück am Fähranleger

Eine Verkettung unglücklicher Umstände führte zu Unglück in der Weser, so die Ermittler. Großes Lob der Polizei gibt es für die Rettungskräfte.