Karneval:
Aus Brautkleid wird Prinzenrobe

Lena I. und Steffen I repräsentieren die KG Waterkant in Varel

Das Ehepaar aus Grabstede setzt mit seinem grünen Outfit farbliche Akzente. Die Farbwahl hat für sie eine ganz persönliche Bedeutung.

Varel Mit ihrem grünen Outfit sind Lena und Steffen Arban aus Grabstede ein echter Hingucker. Als Prinzenpaar Lena I. und Steffen I führt das Ehepaar die Narren der Karnevalsgemeinschaft Waterkant in Varel durch die Session. „Wir wurden sehr oft angesprochen, ob wir Lust hätten, das Prinzenpaar zu sein“, sagt Steffen Arban. Im November begann dann ihre Amtszeit.

Antrag als Froschkönig

Zum Karneval seien sie eher zufällig gekommen, erzählen die beiden. „Wir sind quasi da reingerutscht“, sagt Lena Arban. Ihr Bruder Christoph hatte in der vergangenen Karnevalssession als Prinz die Karnevalsgemeinschaft repräsentiert. Ihn habe er auch damals in die Pläne für seinen Heiratsantrag eingeweiht, berichtet der 25-jährige Prinz. Diesen machte er seiner Liebsten nämlich beim Bunten Abend im vergangenen Jahr. „Meine Frau liebt Märchen“, sagt Steffen Arban. Mit grünen Handschuhen, Krone und Stulpen stellte er dann als Froschkönig die entscheidende Frage. Im Mai heiratete das junge Paar.

So lag es nahe, dass sich dieses Thema nun auch in ihrer Prinzenrobe wiederfindet. Eigens für ihre Amtszeit ließ Lena Arban ihr Hochzeitskleid von Schneiderin Marga Nößer aus Langendamm umnähen und mit Strass besetzen. Darüber trägt sie einen grünen Umhang aus Samtstoff. „Man trägt sein Brautkleid eigentlich nur einmal. Das ist immer etwas schade“, meint die Mutter einer sechsjährigen Tochter. „Es hat alles so schön zusammengepasst.“ Prinz und Prinzesssin tragen zudem beide ihre Hochzeitsschuhe. „Wir fallen überall auf“, sagt die 26-Jährige. Auch der Kasper, der traditionell an jedes neue Prinzenpaar weitergegeben wird, erstrahlt in den Farben Grün und Silber.

Freie Farbwahl

Diese Farbwahl habe es noch nie gegeben, freut sich auch Präsidentin Gudrun Uhr. Jedes Prinzenpaar könne seine individuellen Wünsche bei der Kleiderwahl umsetzen.

Verkleidet habe er sich schon immer gerne, meint Steffen Arban. Und auch seine Frau habe als gebürtige Varelerin immer den jährlichen Karnevalsumzug miterlebt. In den vergangenen Jahren lief Lena Arban auch in einer Fußgruppe mit. Kennengelernt hatte sich das Paar während einer Fahrt nach Köln, wo Steffen Arban mit dem Spielmannszug Friso Varel aufspielte.

Großes Publikum

Nun als Repräsentanten die Karnevalsgemeinschaft Waterkant vertreten zu dürfen, ist für sie eine neue Erfahrung, die ihnen Spaß mache, erzählt das Paar. Es sei ungewohnt, vor einem großen Publikum zu sprechen, meint Prinz Steffen I.

Bevor das Prinzenpaar am Sonnabend, 6. Februar, den großen Karnevalsumzug durch Varel begleitet, werden Lena I und Steffen I kommende Woche gemeinsam mit den Karnevalisten zur Faschingsgemeinschaft „Rhinzigünar“ nach Lustenau (Vorarlberg) in Österreich fahren.  Mit den Lustenauern verbindet die Karnevalsgemeinschaft Waterkant in diesem Jahr eine mittlerweile 30-jährige Freundschaft, die sie dort gemeinsam feiern wollen. Auf dem Festprogramm steht ein Zunftball.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Über den Autor

Melanie Jepsen

Varel
Redaktion Friesland
Tel.: 04451 9988 2504
Fax: 04451 9988 2509

Artikel

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
a9f597d8-c0e8-11e5-91af-7fb3a0025d26
Karneval
Aus Brautkleid wird Prinzenrobe
Das Ehepaar aus Grabstede setzt mit seinem grünen Outfit farbliche Akzente. Die Farbwahl hat für sie eine ganz persönliche Bedeutung.
http://www.nwzonline.de/friesland/kultur/aus-brautkleid-wird-prinzenrobe_a_6,0,3358066189.html
23.01.2016
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2014-2016/Produktion/2016/01/23/VAREL/1/Bilder/VAREL_1_4317beb7-5206-4a87-8544-f3e5ba4fed67--248x337.jpg
Kultur,Karneval
Kultur

Friesland

Miss Wangerooge

Kandidatinnen sind nicht aus Zucker

Wangerooge Vier Kandidatinnen haben sich am Mittwoch zur Miss Wangerooge-Wahl gestellt. In der Jury saß Miss Germany Lena Bröder.