• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Hilfeleistung der besonderen Art

NWZonline {{SHARING.setTitle("Hilfeleistung der besonderen Art")}}

Aktion:
Hilfeleistung der besonderen Art

Wangerooge Es war eine spontane Aktion, doch die hatte es in sich: Genau 2833,81 Euro haben Wangerooges Kulturgruppen für die Flüchtlings-Hilfsaktion „Deutschland hilft“ gesammelt. „Damit haben wir wirklich nicht gerechnet“, freut sich Klaus Brüggerhoff, Initiator des Abends.

Er hatte die Spendenaktion kurzfristig angeregt – war umso erfreuter, dass alle zugesagt haben: So traten Dienstagabend an der Zedeliusstraße der Gospelchor, die Trommelgruppe, die Volkstanzgruppe, der Shantychor SchippRatz und die Inselcombo auf, um Spenden für Flüchtlinge zu sammeln. Die Feuerwehr sorgte für die Beleuchtung und Absperrung. Und auch Schüler der achten Klasse der Inselschule haben geholfen: Sie verteilten im Vorfeld Flyer und gingen am Abend mit Spendendosen von Zuschauer zu Zuschauer. „Die Leute waren sehr nett, alle haben etwas gegeben“, erzählt Ida Büchen (14): „Ich finde, die Flüchtlinge müssen eine faire Chance bekommen.“

„Mit der Hilfeleistung ist es auf der Insel ja nicht ganz so einfach – aber wir haben etwas getan – Spenden mit Unterhaltung gesammelt“, erzählt Brüggerhoff.

Auch Gabriele Hofmann, Mitglied der Inselcombo, der Trommelgruppe und des Gospelchors ist sehr zufrieden. „Mit der Aktion haben wir unsere Gemeinschaft präsentiert“, sagt sie. „Das, was auf Wangerooge möglich ist, haben wir getan. Herausgekommen ist ein toller Abend mit einer gigantischen Spenden-Summe.“

Um teilnehmen zu können, hatte die Volkstanzgruppe sogar einen anderweitigen Auftritt abgesagt. „Aber die Leute hatten Verständnis und viele von ihnen kamen dann zu dem Auftritt an der Zedeliusstraße“, berichtet Sigrid Kubiak von der Volkstanzgruppe.

Und auch die Sänger der SchippRatz waren sofort mit im Boot. „Als ich meinen Jungs davon erzählt habe, haben sofort alle zugesagt“, erzählt Lars Schrell. Besonders beeindruckt war er auch von den vielen Zuschauern. „Da wir ohne Mikro singen, haben wir alle Zuschauer herangeholt – und sie haben mitgemacht“, freut sich Schrell. „Es war eine Gute-Laune-Stimmung mit vielen Menschen.“

Die Schirmherrschaft der ganzen Aktion hat Wangerooges Bürgermeister Dirk Lindner übernommen. „Die spontane Spendenaktion hat mich sehr gefreut, es war eine tolle Veranstaltung mit einem tollen Ergebnis“, so Lindner. „Es war einfach klasse, wie spontan unsere Kulturgruppen und auch die Feuerwehr ganz selbstverständlich mit Freude dabei waren – wir können richtig stolz sein.“

Für Yannik Fliegenschmidt (16) von der Jugendwehr war gar keine Frage, dass er mithilft und mit seinen Kameraden für Licht sorgt: „Das war selbstverständlich. Mir tun die Flüchtlinge leid“, sagt er.

Jede Gruppe trat etwa 20 Minuten lang auf. Und am Ende konnten auch die Zuschauer mitmachen: Thomas von Ahn strahlte mit einem Beamer Liedtexte auf eine Leinwand – so konnten alle gemeinsam singen.

Oldenburg
Hausmeister-Frau sprang bei Leibesvisitationen ein

Aus Dem Oldenburger Polizei-Archiv
Hausmeister-Frau sprang bei Leibesvisitationen ein

200 Jahre Polizei in Oldenburg – Grund genug, eine Serie rund um die Freunde und Helfer in Uniform zu starten. NWZ -Redakteur Marc Geschonke erhält dafür Einblick in Akten, Forschungen und Erinnerungen – und stößt auf spannende Schätze.

Oldenburg
EWE-Aufsichtsratschef tritt vorzeitig ab

Stephan-Andreas Kaulvers
EWE-Aufsichtsratschef tritt vorzeitig ab

Eigentlich sollte Kaulvers noch bis 2018 Aufsichtsratschef bleiben. Doch nun wird er sich bereits im Mai zurückziehen. Für Aufsehen sorgte der EWE-Verband auch mit einer zweiten Ansage.

Bremen
Das erwartet die grün-weiße Wundertüte im neuen Jahr

Werder Bremen
Das erwartet die grün-weiße Wundertüte im neuen Jahr

Erst der BVB, dann die Bayern: Nach dem schwerstmöglichen Heimprogramm könnte Werder alsbald eine große Hypothek in die Rückrunde schleppen. Viele bezeichnen die beiden Partien bereits als Bonusspiele.

Westoverledingen
Radlader kippt um und begräbt Mann unter sich

Betriebsunfall Im Kreis Leer
Radlader kippt um und begräbt Mann unter sich

Der 73-jährige Radlader-Fahrer hat schwere Beinbrüche erlitten. Wie konnte es zu dem tragischen Unglück kommen?

Bremen
Investor zieht sich zurück – Insolvenz angemeldet

Lloyd Dynamowerke In Bremen
Investor zieht sich zurück – Insolvenz angemeldet

Schon länger befanden sich das Bremer Unternehmen in Schieflage. Von der Insolvenz sollen 220 Mitarbeiter betroffen sein. Der Geschäftsführer der Gewerkschaft hofft auf einen neuen Investor.

Jaderberg
Netto-Markt nach Autobrand evakuiert

Feuer In Jaderberg
Netto-Markt nach Autobrand evakuiert

Dank eines schnellen Feuerwehreinsatzes konnte ein Übergreifen der Flammen auf den Markt verhindert werden. Personen wurden nicht verletzt.

Bremen
Sechs Millionen Schaden nach Sozialbetrug

Jobcenter In Bremerhaven
Sechs Millionen Schaden nach Sozialbetrug

Über 1000 EU-Zuwanderer sollen mit fingierten Arbeitsverträgen unberechtigt Zahlungen vom Jobcenter erhalten haben. Hoffnung, das Geld zurückzubekommen, hat der Geschäftsführer nicht.

Oldenburg
Mr. Big sägt Bonny ab –  und tritt noch hinterher

Bonny & Claudia
Mr. Big sägt Bonny ab – und tritt noch hinterher

Hach! Nach den zauberhaften Tagen mit Jens ist Bonnys Welt rosarot. Doch bevor es richtig losgeht, zieht ihr „Mr. Big“ einen Schlussstrich – und trifft die Bloggerin mit seinen harten Worten bis ins Mark.

Oldenburg
Polizei fahndet nach zwei Männern

überfall In Oldenburger Innenstadt
Polizei fahndet nach zwei Männern

Die Polizei veröffentlicht ein Bild aus einer Überwachungskamera. Zwei Männer hatten bereits im Juni zwei junge Frauen mit einem Messer bedroht und die Herausgabe ihrer Handys gefordert.