NWZonline {{SHARING.setTitle("Hilfeleistung der besonderen Art")}}

Aktion:
Hilfeleistung der besonderen Art

Wangerooge Es war eine spontane Aktion, doch die hatte es in sich: Genau 2833,81 Euro haben Wangerooges Kulturgruppen für die Flüchtlings-Hilfsaktion „Deutschland hilft“ gesammelt. „Damit haben wir wirklich nicht gerechnet“, freut sich Klaus Brüggerhoff, Initiator des Abends.

Er hatte die Spendenaktion kurzfristig angeregt – war umso erfreuter, dass alle zugesagt haben: So traten Dienstagabend an der Zedeliusstraße der Gospelchor, die Trommelgruppe, die Volkstanzgruppe, der Shantychor SchippRatz und die Inselcombo auf, um Spenden für Flüchtlinge zu sammeln. Die Feuerwehr sorgte für die Beleuchtung und Absperrung. Und auch Schüler der achten Klasse der Inselschule haben geholfen: Sie verteilten im Vorfeld Flyer und gingen am Abend mit Spendendosen von Zuschauer zu Zuschauer. „Die Leute waren sehr nett, alle haben etwas gegeben“, erzählt Ida Büchen (14): „Ich finde, die Flüchtlinge müssen eine faire Chance bekommen.“

„Mit der Hilfeleistung ist es auf der Insel ja nicht ganz so einfach – aber wir haben etwas getan – Spenden mit Unterhaltung gesammelt“, erzählt Brüggerhoff.

Auch Gabriele Hofmann, Mitglied der Inselcombo, der Trommelgruppe und des Gospelchors ist sehr zufrieden. „Mit der Aktion haben wir unsere Gemeinschaft präsentiert“, sagt sie. „Das, was auf Wangerooge möglich ist, haben wir getan. Herausgekommen ist ein toller Abend mit einer gigantischen Spenden-Summe.“

Um teilnehmen zu können, hatte die Volkstanzgruppe sogar einen anderweitigen Auftritt abgesagt. „Aber die Leute hatten Verständnis und viele von ihnen kamen dann zu dem Auftritt an der Zedeliusstraße“, berichtet Sigrid Kubiak von der Volkstanzgruppe.

Und auch die Sänger der SchippRatz waren sofort mit im Boot. „Als ich meinen Jungs davon erzählt habe, haben sofort alle zugesagt“, erzählt Lars Schrell. Besonders beeindruckt war er auch von den vielen Zuschauern. „Da wir ohne Mikro singen, haben wir alle Zuschauer herangeholt – und sie haben mitgemacht“, freut sich Schrell. „Es war eine Gute-Laune-Stimmung mit vielen Menschen.“

Die Schirmherrschaft der ganzen Aktion hat Wangerooges Bürgermeister Dirk Lindner übernommen. „Die spontane Spendenaktion hat mich sehr gefreut, es war eine tolle Veranstaltung mit einem tollen Ergebnis“, so Lindner. „Es war einfach klasse, wie spontan unsere Kulturgruppen und auch die Feuerwehr ganz selbstverständlich mit Freude dabei waren – wir können richtig stolz sein.“

Für Yannik Fliegenschmidt (16) von der Jugendwehr war gar keine Frage, dass er mithilft und mit seinen Kameraden für Licht sorgt: „Das war selbstverständlich. Mir tun die Flüchtlinge leid“, sagt er.

Jede Gruppe trat etwa 20 Minuten lang auf. Und am Ende konnten auch die Zuschauer mitmachen: Thomas von Ahn strahlte mit einem Beamer Liedtexte auf eine Leinwand – so konnten alle gemeinsam singen.

Ahlhorn
Bild zur News: Feuer in   Imbiss  absichtlich gelegt

Brandstiftung In Ahlhorn
Feuer in Imbiss absichtlich gelegt

Mehr als sieben Monate sind seit dem Feuer in dem Ahlhorner Imbiss vergangen. Das Gebäude an der Wildeshauser Straße wird jetzt renoviert und saniert.

Barßel/Oldenburg
Bild zur News: Vergewaltigungsvorwurf nur eine Verschwörung?

Barßeler Flüchtlingsunterkunft
Vergewaltigungsvorwurf nur eine Verschwörung?

Laut Anklage soll der 36-Jährige aus Barßel die 41-Jährige beim Vergewaltigungsversuch gewürgt haben. Dies habe er auch getan, allerdings in einem anderen Zusammenhang.

Oldenburg
Bild zur News: Darum haben die Privaten eine Abfuhr kassiert

Stadtbusverkehr In Oldenburg
Darum haben die Privaten eine Abfuhr kassiert

Der ÖPNV wird weiter von der städtischen VWG geführt, die jährlich mit Millionen unterstützt wird. Jetzt hat sich jetzt die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen (LNVG) zu den Gründen geäußert.

Brake
Bild zur News: Polizei birgt Auto mit Leichnam aus der  Weser

Unglück In Brake
Polizei birgt Auto mit Leichnam aus der Weser

Die Rettungskräfte holten das Fahrzeug aus dem Wasser. Bei dem Toten handelt es sich um einen 18-Jährigen aus Wilhelmshaven.

Dinklage
Bild zur News: 62-Jährige schlägt Täter in die Flucht

Überfall In Dinklage
62-Jährige schlägt Täter in die Flucht

Der Mann hatte am Donnerstagmorgen eine Spielothek überfallen wollen. Doch da hatte er die Rechnung ohne die energische Angestellte gemacht. Wer hat etwas beobachtet?

Oldenburg
Bild zur News: Baskets holen Freese zurück

Verstärkung Für Ewe Baskets
Baskets holen Freese zurück

Die EWE Baskets Oldenburg haben Center Jannik Freese bis zum Saisonende verpflichtet. Freese spielte bereits von 2011 bis 2014 bei den Baskets, mit ihm will der Bundesligist verletzungsbedingte Ausfälle besser als in der Vergangenheit kompensieren können.

Oldenburg
Bild zur News: 1,2 Milliarden Euro für den Glasfaser-Ausbau

Ewe Investiert Im Nordwesten
1,2 Milliarden Euro für den Glasfaser-Ausbau

Es ist eines der größten Investitionsprojekte in der Unternehmensgeschichte. Ziel sei es, in den kommenden zehn Jahren rund einer Million Haushalten in der Region einen direkten Glasfaser-Internetanschluss zu bieten.

Oldenburg
Bild zur News: Polizei warnt vor falschen Bewerbungsmails

Cyber-Kriminalität
Polizei warnt vor falschen Bewerbungsmails

Schadsoftware im Anhang: Die vermeintlichen Bewerbungsschreiben enthalten den Verschlüsselungstrojaner „Goldeneye“. Sechs Fälle aus Oldenburg und dem Ammerland wurden gemeldet. Die Anwender sahen einen Totenkopf.

Oldenburg
Bild zur News: Neuer Partner – Ex muss keinen Unterhalt  zahlen

Urteil In Oldenburg
Neuer Partner – Ex muss keinen Unterhalt zahlen

Die Frau war nach der Trennung bei ihrem neuen Lebenspartner eingezogen. Und es gab noch mehr Hinweise, dass die neue Partnerschaft „verfestigt“ ist, so dass der Zahlungsanspruch entfällt.