Premiere:
Todesengel im roten Abendkleid

Niederdeutsches Theater Neuenburg präsentiert „Bella Donna“

Carmen tauscht alle zwei Jahre an Silvester ihren Mann gegen einen neuen aus und schreckt dafür vor nichts zurück. Die Premiere ist am Freitag, 15. Januar, im Vereenshuus.

Neuenburg Ein bisschen gruselig ist das neue Stück des Niederdeutschen Theaters Neuenburg schon: Da ist eine prominente Kochbuchautorin, die einen Mann, wenn sie ihn satt hat, einfach umbringt. Alle zwei Jahre an Silvester tauscht Carmen ihren Mann gegen einen neuen. Am Freitag, 15. Januar, feiert das Niederdeutsche Theater Neuenburg mit dem Stück „Bella Donna“ Premiere im Vereenshuus an der Urwaldstraße. Der Vorhang öffnet sich um 20 Uhr.

Carmen bedient sich für ihre teuflischen Pläne dem Mittel „Bella Donna“, mit dem sie ihre Männer vergiftet. Und sie hat noch mehr Mittelchen: Mit einer speziellen Kräutermixtur sorgt sie bei den Männern für erotische Höhenflüge.

Vorstellungen und Kartenverkauf

Beginn um 20 Uhr: Freitag, 15. Januar, Dienstag, 19. Januar, Donnerstag, 21. Januar, Freitag, 22. Januar, Sonntag, 24. Januar, Montag, 25. Januar, Mittwoch, 27. Januar, Freitag, 29. Januar, Sonnabend, 30. Januar, und Dienstag, 2. Februar.

Beginn um 16 Uhr: Sonntag, 17. Januar, und Sonntag, 31. Januar. An diesen Tagen bietet die Cafeteria ab 14.30 Uhr Kaffee und Kuchen an.

Karten für die Vorstellungen gibt es im Theaterbüro im Vereenshuus montags, dienstags, donnerstags und freitags von 9 bis 11 und 15.30 bis 17 Uhr, Tel. 04452/918073.


     www.ndt-neeborg.de 

Zunächst erliegt Bernie dem finalen Charme der unwiderstehlichen Serienmörderin. Doch Carmens Zeitplan gerät durch den unerwarteten Besuch ihrer Tochter samt zukünftigem Bräutigam und dem Schwiegervater durcheinander. Der „tote“ Bernie ist mit einem Mal wieder putzmunter, und Carmens neuer Lover Martin gibt zusätzlich Rätsel auf . . . Die Zuschauer können sich auf eine unterhaltsame und überraschende Komödie freuen. Mehr verrät das Team vom Niederdeutschen Theater aber noch nicht.

„Wir freuen uns, dass wir mit Elke Münch aus Wilhelmshaven einen Regie-Profi gewinnen konnten“, sagt Rolf Renken, der selbst als Regieassistent dabei ist. Das Stück „Bella Donna“ stammt aus der Feder von Stefan Vögel, ins Plattdeutsche übersetzt hat Gerd Meier die Komödie.

Die Regisseurin Elke Münch war selbst Schauspielerin auf den Magdeburger Bühnen, später war sie bei der Landesbühne Niedersachsen Nord engagiert und wurde dort auch schon mit einem Preis als beste Schauspielerin ausgezeichnet. 1998 erhielt sie einen Kulturpreis für die Inszenierung des Theaterstücks „Das Eichmann Experiment“. Im Jahr 2000 übernahm sie die künstlerische Leitung des Zimmertheaters im Lokschuppen Jever.

Große Beachtung fanden unter anderem auch ihre Freilichtinszenierungen in Wiesmoor. Für mehrere Inszenierungen erhielt sie den Willy-Beutz-Schauspielpreis. Im Jahr 2012 inszenierte sie in der Friesischen Wehde das Freilicht-Stück „Graf Gerd, der Mutige“ vor dem Neuenburger Schloss.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline

Über den Autor

Sandra Binkenstein

Varel
Redaktion Friesland
Tel.: 04451 9988 2503
Fax: 04451 9988 2509

Artikel

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
f0322210-b527-11e5-b315-0de12f792e76
Premiere
Todesengel im roten Abendkleid
Carmen tauscht alle zwei Jahre an Silvester ihren Mann gegen einen neuen aus und schreckt dafür vor nichts zurück. Die Premiere ist am Freitag, 15. Januar, im Vereenshuus.
http://www.nwzonline.de/friesland/kultur/todesengel-im-roten-abendkleid_a_6,0,2636902082.html
08.01.2016
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2014-2016/Produktion/2016/01/08/VAREL/BOCKHORN_ZETEL_1/Bilder/VAREL_BOCKHORN_ZETEL_1_aee285de-81c4-4f92-8816-78972e6adeb0--484x337.jpg
Kultur,Premiere
Kultur

Friesland

Windkraft

Anlieger zählen selbst Vögel

Die Bürgerinitiative „Mein Wangerland“ bewertet die offiziell durchgeführten Vogel- und Fledermauszählungen als „fraglich“. Mitglieder haben selbst zahlreiche geschützte Vogelarten entdeckt und dokumentiert.

Infrastruktur Westanleger: Baubeginn 2018

Wangerooge/Hannover 7 Millionen Euro wird das Land ab 2018 für den Ausbau des Wangerooger Westanlegers zur Verfügung stellen. Von der Bahn soll die gleiche Summe investiert werden.