Schwimmen:
Masters des HFC und WSSV glänzen in Braunschweig

Schortmann steht bei norddeutscher Meisterschaften fünfmal auf Siegertreppchen

Heidmühle/Wilhelmshaven Sehr erfolgreich waren Mastersschwimmer des Wilhelmshavener SSV und Heidmühler FC bei den norddeutschen Meisterschaften am Start. So sicherte sich Sabine Nischan (WSSV) gleich drei Titel. Sie gewann auf ihren Spezialstrecken 50, 100 und 200 m Brust unangefochten mit teils großen Vorsprüngen die Goldmedaillen.

Silber holte Nischan über 200 m Schmetterling; ein fünfter Platz über 200 m Freistil rundete ihre ausgezeichnete Leistungsbilanz ab. Fünf Starts absolvierte Alexander Sonneborn (WSSV) und konnte vier davon „versilbern“: über 50 m Schmetterling, Rücken und Freistil, sowie 100 m Rücken. Hinzu kam Rang vier über 200 m Freistil.

Ebenfalls viel vorgenommen hatte sich Beate Schortmann vom HFC. Alle ihre fünf Starts brachten sie aufs Siegerpodest: Gold über 100 m Freistil, Silber über 50 m Freistil und Schmetterling sowie 100 m Schmetterling und Bronze über 200 m Freistil.

Bernhard Abbass (WSSV), wie Nischan Spezialist auf den Bruststrecken, gewann Silber über 50 und 100 m Brust. Bronze ging an ihn über 200 m Brust und Rücken, hinzu kamen vierte Plätze über 50 und 100 m Rücken. Stefan Hafner, Zugang bei den WSSV-Masters, wagte sich erfolgreich auf seinen ersten großen Wettkampf und freute sich über zwei Medaillen: Silber über 100 m Freistil und Bronze über 200 m Lagen. Olaf Amelsberg (WSSV) wurde Vierter über 400 m Freistil, Fünfter über 50 m Freistil und belegte über 50 m Schmetterling Platz acht.

Insgesamt waren 211 Aktive aus 119 Vereinen zu 1851 Einzel- und 187 Staffelstarts gemeldet. In der Schwimm- und Sprunghalle im Braunschweiger „Sportbad Heidberg“ mit seinen acht 50-m-Bahnen wurden bei der zweitägigen Veranstaltung auch zwei Welt-, drei Europa- und vier Deutsche Rekorde der Masters geschwommen. Wie im Vorjahr waren alle acht norddeutschen Bundesländer vertreten. Die Alterspanne der Teilnehmer reichte von 20 bis 85 Jahren.

Die Platzierungen im Einzelnen, WSSV, Erste Plätze: Sabine Nischan (AK 50), 50 m Brust 0:40,71, 100 m Brust 1:29,87, 200 m Brust 3:17,69.

Zweite Plätze: Bernhard Abbass (AK 70), 50 m Brust 0:48,39, 100 m Brust 1:53,97. Stefan Hafner (AK 45), 100 m Freistil 1:06,95. Alexander Sonneborn (AK 30), 50 m Schmetterling 0:29,21, 50 m Rücken 0:32,63, 100 m Rücken 1:11,19, 50 m Freistil 0:26,59. Nischan 200 m Schmetterling 3:22,59.

Dritte Plätze: Abbass, 200 m Brust 4:44,50, 200 m Rücken 4:52,37. Hafner, 200 m Lagen 2:56,57.

HFC, Erster Platz: Beate Schortmann (AK 50), 100 m Freistil 1:11,05.

Zweite Plätze: Schortmann, 50 m Freistil 0:32,14, 50 m Schmetterling 0:36,09, 100 m Schmetterling 1:27,72.

Dritter Platz: Schortmann, 200 m Freistil 2:42,38.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
73dc7b3a-ec1c-11e5-9d5b-ab6d348bc5e8
Schwimmen
Masters des HFC und WSSV glänzen in Braunschweig
http://www.nwzonline.de/friesland/lokalsport/masters-des-hfc-und-wssv-glaenzen-in-braunschweig_a_6,1,1185421989.html
18.03.2016
http://www.nwzonline.de
Lokalsport,Schwimmen
Lokalsport

Friesland

Altstadtfest In Jever

Die Hände zum Himmel – und abfeiern

Jever Die Jeveraner und ihre Gäste bereiten sich auf das große Partywochenende vor. Eröffnung ist am Freitag, 12. August, um 18 Uhr auf dem Alten Markt.