Fußball-Bezirksliga:
TuS behält Ziel fest im Blick

Personell gebeutelte Obenstroher treten bei GVO Oldenburg an

Das Derby zwischen dem BV Bockhorn und dem Heidmühler FC musste aufgrund der Platzverhältnisse abgesagt werden. Der TuS Obenstrohe muss auf fünf Spieler verzichten.

Friesland Das friesische Derby in der Fußball-Bezirksliga zwischen dem BV Bockhorn und dem Heidmühler FC musste aufgrund der Unbespielbarkeit des Platzes in Bockhorn (witterungsbedingt) abgesagt und verlegt werden. Der Platz solle nach den vielen Regenfällen der vergangenen Wochen nicht noch mehr in Mitleidenschaft gezogen werden, so BVB-Geschäftsführer Eilert Künken. Der TuS Obenstrohe gastiert derweil an diesem Sonntag bei GVO Oldenburg.

GVO Oldenburg - TuS Obenstrohe (Sonntag, 15 Uhr, Kunstrasenplatz Gerhard-Stalling-Straße). Mit einem ganz dünnen Kader tritt der drittplatzierte TuS Obenstrohe beim Tabellensiebten GVO Oldenburg an. „Wir hatten in den vergangenen Wochen teilweise nur sechs bis acht Spieler beim Training. Kompliment an die Mannschaft, dass sie weiter so mitzieht“, lobt Obenstrohes Trainer Rainer Kocks sein Team auch im Hinblick auf den 3:1-Sieg zum Start nach der Winterpause beim TSV Abbehausen. Auch in Oldenburg werden wieder fünf Akteure ausfallen, so dass der Trainer erneut auch auf Spieler aus der 2. Mannschaft und A-Jugend zurückgreifen wird. Niklas Schröder, Julian Stieg, Christian Albers (alle beruflich bedingt), Andreas Willers (Trainingsrückstand/beruflich bedingt) sowie Malte Albers (verletzt) können nicht mit auflaufen. Dagegen wird nach rund einem halben Jahr erstmals wieder Gerrit Kersting auf der Bank Platz nehmen, der wegen eines Kreuz- und Innenbandrisses gefehlt hatte.

Trotz der personellen Sorgen „sind wir der klare Favorit und wollen das Spiel gewinnen, um uns weiter oben festzusetzen. Unser Ziel bleibt der zweite Platz“, betont Kocks. Diesen belegt derzeit mit einem Zähler Vorsprung (33) der VfB Oldenburg II, der jedoch bereits zwei Partien mehr absolviert hat. Das kampfstarke und junge GVO-Team wird die Punkte jedoch mit aller Macht in Oldenburg behalten wollen. GVO sei immer für eine Überraschung gut, warnt Kocks.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Über den Autor

Sebastian Friedhoff

Redakteur
Redaktion Westerstede
Tel.: 04488 9988 2603
Fax: 04488 9988 2609

Artikel

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
d478c41e-e1ed-11e5-9e97-3df623bbe598
Fußball-Bezirksliga
TuS behält Ziel fest im Blick
Das Derby zwischen dem BV Bockhorn und dem Heidmühler FC musste aufgrund der Platzverhältnisse abgesagt werden. Der TuS Obenstrohe muss auf fünf Spieler verzichten.
http://www.nwzonline.de/friesland/lokalsport/tus-behaelt-ziel-fest-im-blick_a_6,1,790819331.html
05.03.2016
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2014-2016/Produktion/2016/03/05/VAREL/LOKALSPORT_1/Bilder/VAREL_LOKALSPORT_1_d9dadf73-ae8a-426e-b7dc-cd54c3ca80af--469x337.jpg
Lokalsport,Fußball-Bezirksliga
Lokalsport

Friesland

Schulstandort

Wie ein Elfmeter in der Nachspielzeit

Sande/Neustadtgödens Unverhofft meldet sich Montessori-Pädagogin Meike Kreutzburg und will neue Schulleiterin werden. Was sie sich vorstellt, verrät sie der NWZ