• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Angst vor Katzen-Quäler geht um

NWZonline {{SHARING.setTitle("Angst vor Katzen-Quäler geht in Zetel um")}}

Wer Kann So Grausam Sein?:
Angst vor Katzen-Quäler geht in Zetel um

Zetel Was ist da los, im sogenannten „Vogel-Viertel“ in Zetel? Seit Jahren berichten Katzenhalter immer wieder davon, dass ihre Lieblinge verschwinden oder mit schlimmen Verletzungen nach Hause kommen. Aktuell löst ein besonders grausamer Fall Gänsehaut bei den Anwohnern in der Siedlung und drum herum aus: Der Kater von Nadine Schoon ist von draußen rein gekommen und hatte keine einzige ganze Kralle mehr an den Pfoten, nur ein einziger Krallenstummel war noch da.

Schüsse und Schläge

 Im Juni 2012 berichtete die NWZ, dass Katzenbesitzer und Tierschützer in der Gegend Angst um Katzen haben. „Die Tierfreunde der Friesischen Wehde befürchten, dass derzeit wieder Katzenfänger unterwegs sind. Insbesondere in Zetel und dort vornehmlich im Vogelviertel seien auffallend viele Tiere spurlos verschwunden“, berichtete die NWZ.
Das war kurz nachdem eine betroffene Katzenbesitzerin, Cordula von Bestenbostel, in den Bussardweg nach Zetel gezogen war. Sie berichtet nun, dass damals auch ihr Kater Falco spurlos verschwunden und seitdem nie wieder aufgetaucht sei.
 Vor etwa eineinhalb Wochen war Cordula von Bestenbostels anderer Kater Julius mit starken Schmerzen nach Hause gekommen. „Der Tierarzt sagt, er hat einen Schlag abgekriegt, direkt auf den Steiß. Der arme hatte große Schmerzen und hat furchbar gelitten“, sagt sie.
 Im Frühsommer 2014 war Lilly, die Katze von Elke Meise, schwer verletzt nach Hause gekommen. „Sie konnte kaum auf dem Bauch kriechen, sie hatte solche Schmerzen“, erzählt Elke Meise. „Wir sind dann zur Tierärztin, und die war sich sicher: Lilly hat einen Schlag mit einer Schippe auf den Rücken gekriegt. „Unsere Katze hat geschrien vor Schmerzen.“
 Wenige Monate später, im September 2014, war eine Katze in Zetel angeschossen worden. „Ein Tierquäler hat in Zetel eine Katze mit einem Luftgewehr beschossen. Das Haustier wurde schwer verletzt und musste operiert werden“, berichtete die NWZ.
 Jetzt sorgt sich Nadine Schoon um ihren Kater, der die Krallen verloren hat. „Da hat jemand nachgeholfen, die Krallen sind gezogen worden“, vermutet Zetels bekannte Tierschützerin Gisela Bürgel – das berichtet Nadine Schoon, die sich bei der Tierschützerin sofort Rat gesucht hat.
 Bei Facebook berichten Katzenbesitzer außerdem unter anderem über eine Katze, die über längere Zeit hinweg mit Rattengift vergiftet worden sei, so dass sie eingeschläfert werden musste, sowie über eine Katze, der nach einem Freigang die Zähne einer gesamten Gebissreihe fehlten.

Anzeige erstattet

Tierfreunde und Katzenbesitzer sind fassungslos und geschockt. Die Betroffenen wollen jetzt eine Sammelanzeige gegen Unbekannt erstatten, außerdem können alle Fälle beim Ordnungsamt der Gemeinde Zetel gemeldet werden.

„Das ist doch krank, wer macht sowas?“, fragt Brigitte Segert, die fast 10 Jahre im Tierschutz aktiv war. Die Angst vor einem Katzen-Quäler geht um in Zetel.

Oldenburg
Zahl der Pedelec-Unfälle steigt rapide

Radfahren In Oldenburg
Zahl der Pedelec-Unfälle steigt rapide

Die Zahl der Unfälle mit Elektrofahrrädern hat eine Rekordmarke erreicht – auch in Oldenburg. In einigen Fällen gab es Schwerverletzte. Deutlich wird, dass es sich dabei keineswegs um ein Senioren-Problem handelt.

Im Nordwesten
Klirrende Kälte – Lage auf den Straßen bisher ruhig

Winterwetter Im Nordwesten
Klirrende Kälte – Lage auf den Straßen bisher ruhig

Auch am eiskalten Dienstag sollten Autofahrer besonders gut aufpassen. Vor allem auf Brücken und in Autobahn-Auffahrten kann es zu Glatteis kommen.

Ganderkesee/Delmenhorst
Prozess-Auftakt in Delmenhorst geplatzt

Mutmaßliche Vergewaltigung
Prozess-Auftakt in Delmenhorst geplatzt

Ein zum Tatzeitpunkt 18-jähriger Ganderkeseer soll eine 14- sowie eine 15-Jährige zum Sex gezwungen haben. Ein Opfer erschien trotz wiederholter Anrufe des Gerichts nicht zur Verhandlung. Auch eine Zeugin meldete sich krank.

Oldenburg
Oldenburg, dein Verkehrskollaps – oder: Nachmietersuche Teil 2

Bonny & Claudia
Oldenburg, dein Verkehrskollaps – oder: Nachmietersuche Teil 2

Endlich schien ein Nachmieter für Claudias Wohnung gefunden. Weshalb ein Verkehrskollaps dann aber doch alles zunichte machte, und mit was für einem Prinzesschen sie sich außerdem noch herumärgern musste, schreibt die Bloggerin hier.

Cloppenburg
Unbekannte stehlen Defibrillator

Rathaus In Cloppenburg
Unbekannte stehlen Defibrillator

Im Flur des Rathauses haben die Diebe zugeschlagen. Die Polizei bittet nun um Hinweise. Ein Defibrillator kann im Notfall Leben retten.

Bremen
Versuchter Totschlag – Zeuge belastet mutmaßlichen Raser schwer

Prozess In Bremen
Versuchter Totschlag – Zeuge belastet mutmaßlichen Raser schwer

Der 27-Jährige soll eine rote Ampel überfahren – und dabei ein Kind erfasst und lebensgefährlich verletzt haben. Nun wird es vor Gericht immer enger für den Angeklagten.

Wardenburg/Oldenburg
Mehrfach auf Flüchtling eingestochen

Landgericht Oldenburg
Mehrfach auf Flüchtling eingestochen

Der 18-jährige Angeklagte soll ohne Vorwarnung auf sein Opfer eingestochen haben. Der 27-Jährige wurde dabei schwer verletzt. Nur durch beherztes eingreifen Dritter konnte dessen Leben wohl gerettet werden.

Ahlhorn
Vier Lkw krachen zusammen – Ein Toter

Unfall Kurz Vor Ahlhorn
Vier Lkw krachen zusammen – Ein Toter

Ein 58-Jähriger fuhr mit seinem Laster ungebremst an einem Stauende auf einen anderen Lkw auf. Dieser schob durch den Aufprall zwei weitere Laster ineinander. Die A1 war in Richtung Osnabrück bis weit in die Nacht gesperrt.

Nordenham
Grundbesitzer sollen mehr Steuern zahlen

Finanzen In Nordenham
Grundbesitzer sollen mehr Steuern zahlen

Die Stadtverwaltung schlägt Erhöhung des Hebesatzes von 420 auf 480 Prozent vor. Das soll 700.000 Euro mehr bringen. Trotzdem schreibt die Stadt rote Zahlen.