Familienforschung:
Den Daten der Vorfahren auf der Spur

„Regionale Genealogiebörse“ im Evangelischen Gemeindehaus

Sillenstede/Jever „Wer waren eigentlich meine Vorfahren? Wo und wie haben sie gelebt?“ Bei diesen Fragen kann man sich leicht infizieren mit dem Familienforschervirus. So hat es auch bei der Sillensteder Arbeitsgruppe der Familienforscher angefangen. Die eigenen Vorfahren sind längst bis ins späte Mittelalter „ausgeforscht“ und die Faszination hält weiter an – dann sollte man sich den Familienforschern anschließen.

Und was begeisterte Familienforscher dann erwartet, ist ein gewaltiges Projekt. So arbeitet die Arbeitsgruppe Kirchenbuchverkartung Jever allein für die Zeit vor 1825 mehr als 12 000 Kirchenbuchseiten durch, entziffert sie und trägt die Daten in eine Datenbank der „Oldenburgischen Gesellschaft für Familienkunde“ ein. Dort sind sie dann für die Öffentlichkeit verfügbar.

Wer also nach seinen Vorfahren sucht, muss heute in vielen Fällen nicht mehr reisen und in alten Kirchenbüchern stöbern. Die Familienforscher haben dafür gesorgt, dass es Datenbanken, CDs und auch Bücher gibt.

Und das gilt bundesweit. Überall arbeiten ehrenamtliche Familienforscher daran, diese Daten aufzuarbeiten. „Das ist ein Projekt für Generationen. Wir alle werden es wohl nicht erleben, dass alle Kirchenbücher digitalisiert zugänglich sind, aber wir sind auf einem guten Weg“, sagte Ewald Esselborn.

Am Sonnabend, 19. März, von 10 bis 16 Uhr stellen die Familienforscher ihre Arbeit im Evangelischen Gemeindehaus in Jever bei der „Regionalen Genealogiebörse“ vor. Interessierte können sich dort ganz praktisch beraten lassen, wie man etwas über die eigenen Vorfahren herausfinden kann. Aber Vorsicht vor dem Familienforschervirus!

Vorgestellt wird bei der Börse um 11.30 Uhr auch das neu erstellte Ortsfamilienbuch Fedderwarden von Arthur Börgmann und Gerold Diers.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter Mittwochmittag
Jeden

Mittwochmittag

die wichtigsten Wirtschaftsmeldungen der Region.
article
5259bd2a-eb80-11e5-9e4c-166c18dabdea
Familienforschung
Den Daten der Vorfahren auf der Spur
http://www.nwzonline.de/friesland/wirtschaft/den-daten-der-vorfahren-auf-der-spur_a_6,1,1157298919.html
17.03.2016
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2014-2016/Produktion/2016/03/17/JEVER/3/Bilder/JEVER_089d330f-76ca-42fc-b629-c878556d2c55--526x337.jpg
Wirtschaft,Familienforschung
Wirtschaft

Friesland

Freihandelsabkommen

Gegen die Ökonomisierung der Welt

Schortens Das Schortenser SPD-Urgestein sieht in den transatlantischen Abkommen einen Angriff auf die Demokratie. Torkler ist gefragter Referent in Sachen TTIP und CETA.